Vom Ostheopathen begeistert!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nica23 12.10.10 - 13:11 Uhr

Hallo,

ich war jetzt 2x mal dort und bin total begeistert. Mein Kleiner hat keine Probleme mehr mit Blähungen und macht auch nicht mehr so grün und schrecklich stinkend, sondern ganz gelb und ohne viel drücken. Beim Trinken weint er wegen Bauchweh auch nicht mehr und trinkt viel ruhiger. Selbst das Spucken hat sich gebessert. Jetzt spuckt er nur gleich nach dem Essen und nicht ständig immer wieder noch lange Zeit später.

Kann einen Besuch dort nur empfehlen!

Nica

Beitrag von hascherl84 12.10.10 - 13:20 Uhr

Hallo,

schön zu hören.
Unsre Laura ist jetzt fast 5Wochen und seit 3Wochen haben wir immer geschrei ab 19.00-24.00Uhr.
Sie hat da eben extrem der Verdauung zu kämpfen und teilweise verweigert sie Nachts auch das trinken an der Brust :-(

Meine Hebamme hat mir jetzt ein Ostheopathen empfohlen, muss noch Termin ausmachen und dann mal schaun wies wird.

Denn egal was man der kleinen Nachts macht, nichts mehr hilft.
Kein Schnulli, tragen, kuscheln, Levax, ....!!

Echt schrecklich.

Ich hoffe uns hilfts und die kleine ist mal wieder entspannter.

Wie alt ist dein Baby denn??

lg Melanie

Beitrag von tinba80 12.10.10 - 13:21 Uhr

das hört sich toll an ,hatte gestern mal gepostet, weil ich wegen den Blähungen bei meiner maus auch nicht mehr weiter weiß, was hat der denn gemacht? Hattetst Du eine Überweisung vom arzt und wie teuer war das?Danke und lieben Gruß tinba80

Beitrag von sannchen82 12.10.10 - 14:01 Uhr

ostheopatie muß man leider selber zahlen. bei uns kostet eine sitzung 40€,also ca halbe-1 std.
außer du hast ne praxis die rezepte "umwandeln". meine physiotante macht auch auch ostheopatie und da hat sie unser vojta-rezept einfach mit umgerechnet... #schein ist zwar betrug aber gut für unseren geldbeutel...

Beitrag von nica23 12.10.10 - 15:34 Uhr

Hallo,

wir sind privat versichert, da wird sowas für die Kinder übernommen. Was es kostet weiß ich nicht. Der hat so an verschiedenen Stellen gedrückt/massiert. Kann man schlecht beschreiben. Auf jeden Fall ist dieses ewige gepupse vorbei und die Abende verlaufen viel ruhiger.

Beitrag von bonsche 12.10.10 - 13:45 Uhr

hallo nica,

wir haben nächste woche auch einen termin, da finn von geburt an sehr unruhig schläft. finn ist jetzt 8 monate und ich hoffe, der osteopath kann uns helfen.

freut mich, dass er euch so gut helfen konnte.

liebe grüße, ivi#herzlich

Beitrag von lilalaus2000 12.10.10 - 14:28 Uhr

Hallo

Osteopathen sind meines Wissens ja nicht von der Krankenkasse angesehen, gelten noch als alternatine Medizin und man muss alles selber zahlen.

Ich finde es toll, dass es gut bei deinem baby geholfen hat, aber ich bin da doch wohl recht skeptisch... kommt wohl drauf an wen man erwischt.

Aber ärgerlich, dass da die kasse nicht zahlt. was kostet eine sitzung wenn ich fragen darf?

lg

Beitrag von tonip34 12.10.10 - 14:31 Uhr

Das stimmt nicht ganz, die privaten Kassen zahlen es schon wenn der Osteopath auch HP ist und wenn der Osteopath Arzt ist zahlen sogar manche gesetzlichen Kasse . Je nach Stadt liegen die Preise zwischen 50- 100 Euro die Stunde

lg toni

Beitrag von nica23 12.10.10 - 15:35 Uhr

Bin auch eher skeptisch, hab aber gedacht, dass es sicher nicht schadet. Meine Familie hat das auch nur belächelt. Jetzt sind sie aber doch überzeugt.