was tut ihr bei schnupfen,bei den kleinen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von happymomi 12.10.10 - 13:31 Uhr

hallo,

meiner hat heute einen schnupfen und mich würde interessieren was ihr da für eure tut???

danke für antworten

Beitrag von mamamiasophie 12.10.10 - 13:38 Uhr

globuli und dicke socken :)
zur nacht nasentropfen

Beitrag von nadine1013 12.10.10 - 13:39 Uhr

wenns schlimm ist, Nasentropfen geben

Beitrag von miss-lacrima 12.10.10 - 13:42 Uhr

Das Beste: viiiel frische Luft. Also einmummeln und raus. Da wird die Nase richtig schön frei. Möglichst auch nachts das Fenster offen lassen.

Lieben Gruß,
Jenny

Beitrag von fbl772 12.10.10 - 13:45 Uhr

Wenn es nur ein Fließschnupfen ist nur regelmäßig "entfernen" und vielleicht etwas Creme für die geplagte Haut rundherum.

Wenn es eher festsitzt, dann mache ich ein Bad (ohne Zusätze) oder dusche mit ihm. Wichtig ist, das Bad muss sehr gut vorgeheizt sein, so dass viel Feuchtigkeit in der Luft verbleibt - die eingeatmet erstens befeuchtet und zweitens beim "Fließen" hilft .... gerne auch mal eine Spritzeinlage, wo vielleicht versehentlich etwas Wasser in die Nase kommt... Beim Abschwellen hilft das natürlich nicht, nur zur Verflüssigung.

Nasentropfen / -sprays gehen bei uns gar nicht und inhalieren auch nicht ...
Ich habe das Gefühl, dass die Dauer der Schnupfen auch nicht länger ist als mit Mitteln.

LG
B

Beitrag von lexa8102 12.10.10 - 13:46 Uhr

Hallo,

ich gebe dann vorm Schlafen Nasentropfen, damit er besser Luft kriegt.

Hab auch schon mal Globuli versucht, aber irgendwie helfen die nicht (oder ich mach was falsch).

Wenn der Schnupfen gelb wird, gebe ich solche braunen Nasentropfen, dann geht das schnell wieder weg. Die soll man aber höchstens eine Woche geben.

Viele Grüße,
Lexa

Beitrag von tragemama 12.10.10 - 13:53 Uhr

Gar nichts. Wenn nachts das Atmen schwerfällt, Nasentropfen. Ansonsten einfach gar nichts, der Körper macht das schon.

Beitrag von lara29 12.10.10 - 14:09 Uhr

Engelwurz-Balsam auf die Nasenflügel und Thymian-Myrte-Balsam auf Brust und Rücken. Außerdem Globuli von Weleda bei grippalem Infekt.

LG Lara

Beitrag von kolbo-sauri 12.10.10 - 14:10 Uhr

Hallo,

ausser viel frischer Luft und selten zum Einschlafen Nasentropfen, machen wir auch nix.

Gute Besserung dem Kurzen!

VG

Beitrag von supermaus72 12.10.10 - 19:10 Uhr

Hi,
für nachts (und Mittagsschlaf) auf jeden Fall Nasentropfen!
Ein ausgeschlafenes Kind kann seine Erkältung besser ertragen und wird auch schneller gesund.
Durch die Tropfen schwillt es im Inneren ab, so kann sich auch nicht so leicht ein Pfropf im Gehörgang bilden.
Auf jeden Fall auch viel an die frische Luft und nachts feuchte, 18Grad im Zimmer. Nicht zu warm anziehen, er sollte nicht schwitzen.
Gute Besserung!

Beitrag von muffy83 12.10.10 - 21:17 Uhr

Huhu,

wenn min kleiner schnupfeh hat, gehen wir raus an die frische Luft.
Bevor er schlafen geht bekommt er Nasentropfen und wenn wirklich ein Balsam auf die Brust geschmiert.
Nachts häng ich ein feuchtes Handtuch über die Heizung.

Lg