Intakte Schwangerschaft?? ACHTUNG LANG

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von morgensonne1111 12.10.10 - 13:35 Uhr

Hallo,

ich bin neu hier und muss direkt eine Frage loswerden!!!

Ich hatte am 19.08.2010 meine letzte Periode und habe am 22.09.2010 mit einem 10er Pregnafix leicht aber doch schon zu erkennen positiv getestet.
Mein Zyklus schwankt von 30-34 Tagen und somit bin ich mir nicht sicher, wann mein Eisprung war. Geschlechtsverkehr hatten wir allerdings das letzte mal am 05.09.2010.
Am 04.10.2010 war ich dann das 1. Mal bei meiner FÄ wg. ganz minimalem bräunlichen Schleim und es war eine Fruchthülle und ein Dottersack zu sehen (den DS habe ich nicht gesehen, für mich sah die FH leer aus), dann war ich am 06.10.2010 wg. minimalem hellrosa Schleim wieder bei meiner FÄ und jetzt sah sie wieder FH, DS und erahnte embryonale Strukturen (ich habe wieder nur eine leere FH gesehen, bin aber ja auch kein Arzt und der Bildschirm ist so weit weg). Sie konnte sich den Schmier nicht erklären und meint lt. Ultraschall wäre alles tadellos und keine Anhaltspunkte dafür, dass die Schwangeschaft nicht intakt sei.
Sie möchte mir aber Blut abnehmen wg. HCG und dann am 11.10.2010 noch mal.
Also HCG vom 06.10.2010= 12000
Und HCG vom 11.10.2010=29000
Sie sagt es ist alles okay und ich soll zu meinem nächsten Termin am 04.11.2010 wieder kommen.

So, jetzt bin ich trotzdem total verunsichert, weil ich meine, das man schon hätte mehr sehen müssen beim Ultraschall und ich finde der HCG-Wert ist zu niedrig und verdoppelt hat er sich ja auch nur langsam.
Ich hatte schon mal eine Fehlgeburt und mache mich jetzt total verrückt, ich halte es echt nicht mehr aus. Ich kann doch jetzt nicht bis zum 04.11.2010 hier sitzen und mir nen Kopp machen. Dann wollte ich nächste Woche einen Termin für einen Wunschultraschall ausmachen, doch da ist meine FÄ auf einer Fortbildung. Würdet ihr Euch eine 2. Meinung einholen und zum Ultraschall in der Zwischenzeit mal zu einem anderen FA gehen???

Bin echt total verunsichert...

Freu mich auf Eure Antworten!!

LG morgensonne

Beitrag von karina1981 12.10.10 - 13:42 Uhr

Hallo !

Mir geht es genauso wie dir ! Bin heute 6+5 / 7. SSW. Meine letzte Regel hatte ich am 26.08.2010
Die erste Schmierblutung hatte ich vor zwei Wochen da war ich bei 4+6 - 3 Tage lang - so, war dann beim FA und er hat auch "nur" die Fruchthöhle gesehen. Er wollte mir auch nicht verschreiben und meint nur "abwarten".:-[
Tja, die zweite Schmierblutung hatte ich vorige Woche bei 5+6 ... Und da war ich bei einem anderen FA.:-D:-D Man sah schon was - wie ein Embryo 1,5mm groß. Der andere FA war soooo nett und hat mir gesagt, dass ich mir keine Sorgen machen soll und dass alles soweit o.k. ist - aber in 2 Wochen müsste man den Herzschlag sehen. #zitter#zitter So, der verschrieb mir Daphostan - ein Gelkörperhormon. Schmierblutungen - also eigentlich hatte ich immer nur braunen Schleim - habe ist einstweilen keine #schwitz#schwitz#schwitz.

Am Donnerstag bin ich wieder bei meinem anderen FA bestellt und dann hoffe ich doch mehr zu sehen und keine Enttäuschung #schwitz#schwitz

Also ich habe auch in der Zwischenzeit einen anderen ärztlichen Rat eingeholt und siehe da: der hat mir Tabletten verschrieben und mich echt beruhigt !!!

Beitrag von hopsdrops 12.10.10 - 13:44 Uhr

hallo!

ich glaube, du hast nun zwei möglichkeiten deine ss zu gestalten:

1. du lässt dir einen termin bei einem zweiten arzt geben. du gehst hin, lässt dich beruhigen, gehst nach haust und 2 tage später fängt das grübeln von vorne an. schlägt das herzchen? wächst alles gut? alles normal entwickelt? nackenfalte? organe? alles o.k., alles da? 9 monate panik und verzweiflung....

ODER

2. du bleibst zu hause, setzt dich hin und denkst in ruhe darüber nach, ob du deiner fä nicht glauben willst, wenn sie dir sagt, dass es keine anhaltspunkte für eine fehlgeburt gibt. dann gehst du zu deinem nächsten termin und freust dich darüber dein kind auf dem us zu sehen. und dann wartest du ungeduldig auf den tag, dass dein kind tritt und ab da wird es dann einfacher.

entscheide du ;-)

ich wünsche dir viel geduld und so sehr ich auch verstehen kann, dass es nicht einfach ist zu warten (glaube mir, ich wäre sooo oft gerne zum arzt gerannt), übe dich in geduld und glaube deinem arzt :-)

alles gute und eine schöne, entspannte schwangerschaft

hopsdrops

Beitrag von rehlein30 12.10.10 - 13:45 Uhr

Hallöchen,

wenn du verunsichert bist würde ich auf jeden fall nochmal los gehen Schon alleine damit du wieder beruhigt bist. Bis zum 04.11. ist ja wirklich noch ein wenig hin.
Ich war die ersten Wochen fast wöchentlich beim Dr. Aber das war für den Dr völlig normal. Wenn ich mir unsicher bin oder irgendetwas komisch ist, anrufen und sofort rein, das waren seine Worte. Mittlerweile gehe ich alle drei Wochen zur Kontrolle.
Aber es ist gut wissen, das ich jederzeit kommen kann.
Arzt ist nicht Arzt.

LG

Beitrag von wok 12.10.10 - 13:45 Uhr

ja das würd ich tun...um meinen inneren frieden zu finden und sich endlich richtig freuen zu können.....allerdings würde ich den befund auch nicht wirklich in frage stellen ,aber ich kenne das die fragen ,sorgen und ängste kommen meistens immer erst wenn man daheim ist....da kann man sich ja auch verrückt machen#winke

Beitrag von 77elch 12.10.10 - 13:46 Uhr

Also zu allererst würde ich dir raten, dich nicht völlig verrückt zu machen!
Wenn du am 22.09. schwach pos. getestet hast, dann wärst du ja jetzt allerhöchstens Ende der 7.SSW. Dafür ist der hcg-Wert doch völlig in Ordnung.
Wenn die FÄ sagt, alles OK, dann glaub es doch erstmal! Ein anderer Arzt kann daran auch nichts ändern. So ein Zwerg braucht eben seine Zeit zum wachsen. Vertrau deinem Krümel, der packt das schon!

Bei mir dah man den Embryo mit Herzschlag in der 8.SSW und ich hatte auch von Anfang an einen sehr hohen hcg-Wert.

LG Tanja (23.SSW), die auch schon 2 FGs hatte.

Beitrag von 77elch 12.10.10 - 13:51 Uhr

Ach und übrigens:
Ich hatte in dieser SS auch bei 5+2 und 5+6 leichte SB (braun-zartrosa) und es war trotzdem alles gut! Das kann von der Hormonumstellung kommen und muß nicht unbedingt was Schlimmes bedeuten! ;-)

Beitrag von babyleo2005 12.10.10 - 13:47 Uhr

Hallo morgensonne!#liebdrueck

Ganz ehrlich?
Warte ab!!
Du kannst eh nichts ändern, auch wenn Du noch so oft zum US rennst. Wenn es eine FG wird, dann ist es eben so. Ich weiß, es klingt hart, aber ich hatte auch schon mehrere FG und weiß, was für Ängst Du jetzt durchmachst.

Zu dem HCG kann ich nur sagen, daß sich meiner auch nicht verdoppelt hat (von 32000 auf 47500 in 2 Tagen) und mit meiner SS alles in Ordnung ist.
Ich bin am Anfang sogar um ganze 3 Wochen zurückgestuft worden und habe auch mit einer FG gerechnet. Dann 3-4 Wochen später sah man ein Baby mit Kopf, Armen und Beinen...

Also versuche Dich irgendwie abzulenken, es wird bestimmt alles gut,
LG Saskia mit #ei 19+0

Beitrag von sabe2411 12.10.10 - 13:55 Uhr

es heisst wohl auch das man das herzchen ab einem hcg wert von50000 sehen kann.also ist doch alles super und beim nächsten mal kannst du dein würmchen sehen.mach dir kein kopf!
lg sabe#winke

Beitrag von nadja.1304 12.10.10 - 13:56 Uhr

Hallo Morgensonne,

also ich versteh deine Ängste total, aber betrachte doch mal ganz objektiv was du da hast: eine laut Ärztin guten HCG (damit kenn ich mich nicht aus, da der bei mir nie bestimmt wurde), eine FH mit eindeutigen Anlagen. Und ganz ehrlich, warum sollte denn deine FA lügen???? Auch wenn du es nicht gesehen hast, wirds schon dagewesen sein. Du solltest versuchen, jetzt ruhiger zu werden. Sonst werden die nächsten Wochen eine absolute Tortour für dich. Ein Termin in 4 Wochen ist vollkommen normal und auch ausreichend, den absolut gar nichts deutet auf eine Komplikation hin! Die leichte Blutungen kommen am Anfang öfter vor, durch Kontaktblutungen und ähnlichem. Nichts schlimmes.

Also, ich würde keinen 2. Arzt konsultieren, einfach weil, wie ja oben schon genannt wurde, du nach 2 Tagen wieder Angst hast. Es ändert nichts. Nur wenn du ruhiger wirst, wird diese SS für dich entspannt und schön.

Ich wünsche dir alles Gute für deine SS,

LG Nadja mit Bauchmaus 25+3

Beitrag von morgensonne1111 12.10.10 - 13:57 Uhr

Danke für Eure Antworten...

Eigentlich fühle ich mich auch echt sicher bei meiner FÄ ich vertraue Ihr voll, aber mein Gefühl sagt mir, da stimmt was nicht:-(

Ich versuche mich jetzt zusammen zu reißen, denn wie schon geschrieben, wenn es eine Fehlgeburt werden soll, kann man eh nichts daran ändern.

Ich würde es halt nur gerne dann eher wissen und nicht erst am 04.11.2010. Deshalb würde ich halt gerne nächste Woche nochmal zum Ultraschall.

Habe mir jetzt vorgenommen nicht zu einem anderen Arzt zu gehen und zu warten, es sei denn ich bekomme wieder bräunlichen oder rosa Schleim.

LG morgensonne

Beitrag von nadja.1304 12.10.10 - 14:02 Uhr

Was dein Gefühl angeht: Ich hatte zwischen der Feststellung der SS und dem 1. Screening auch 1 Monat. Ich war mir ganz sicher, dass es schief gegangen ist, hatte auch ne leichte Blutung (war damit aber nicht beim Arzt, da dunkel und sehr wenig). Bin zu dem Termin und hab mit dem Schlimmsten gerechnet, und was war? Ein Baby mit allem was dran gehört führte nen Regentanz in mir auf. :-) Also leider ist darauf nicht immer Verlass. (zum Glück).

Beitrag von karina1981 12.10.10 - 14:11 Uhr

Oh, dein Wort in Gottes Ohr .... Ich lass mich jetzt auch vom positiven Überraschen - hoffentlich #schwitz