Was darf man überhaupt noch essen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melli-2707 12.10.10 - 14:40 Uhr

Hallo zusammen!

Glaube ich bin gerade etwas mies gelaunt weil ich alles was ich mag (und bisher auch nicht für ungesund gehalten habe) nicht mehr essen darf. Komme gerade aus einem kurz-Urlaub zurück und es war schrecklich. Tolles Frühstücksbuffet und ich durfte kaum etwas davon essen. Habe ich das richtig verstanden, dass folgende Dinge verboten sind:
- geräucherter Fisch jeglicher Art (Aal, Makrele, Forelle etc.)
- Räucherlachs
- Camenbert, Mozzarella usw.
- Leberwurst, Teewurst, Salami, roher Schinken ....
- Spiegelei, Rührei, nicht komplett hart gekochte Eier
- Mettwurst, Landjäger
usw. usw.
Was darf ich denn überhaupt noch? Weiß gar nicht mehr was ich morgens aufs Brot machen soll! Was geht denn überhaupt für Wurst außer gekochter Schinken? Und wie sieht es mit Streichkäse wie bspw. Bresso aus?
Bitte helft mir! Hab so einen Hunger auf viele dieser Dinge und mittlerweile die Vermutung, dass ich mich gesünder ernährt habe, als ich all diese Dinge noch essen durfte.#schmoll

melli 13+5 ssw

Beitrag von sweetstarlet 12.10.10 - 14:43 Uhr

also ich ess alles wie vor ss ausser roh, ich ess massen salami, schinken eier, bifi usw

finde das alles viel zu übertrieben

Beitrag von miasophie00 12.10.10 - 14:43 Uhr

erlich gesagt esse ich das alles noch .
hab den FA gefragt und der meinte salami z.b. wäre völlig ungefährlich .
man kann es ja auch übertreiben ;-)

Beitrag von .4kids. 12.10.10 - 14:44 Uhr

Hy

Ich esse wirklich alles, auch Rohmilchkäse oder Mett, es wird brutal übertrieben mit dem Essen.
Bei manchen Hier denkt man das sie nur noch Wasser und Vitaminpillen essen und trinken#schock

Es einfach worauf du Lust hast, mir ist 30 Jahre nix passiert warum soll in den 9 Monaten jetzt was sein;-)

Beitrag von mukki84 12.10.10 - 14:48 Uhr

Hallo,

ALSO...ich esse diese ganzen Dinge!
Wüsste auch nicht warum nicht?!

Ist doch FAST alles gegart, geräuchert oder haltbar gemacht.
Und wenn es frisch ist, würde ICH ALLES essen.
Es geht ja nicht nur um Toxoplasmose, sondern auch um Salmonellen und Listerien.

Ich habe mich übrigens nicht testen lassen.

Ich habe immer schon halbrohe Eier gegessen und bis jetzt nocht nichts gehabt, also das Risiko ist sehr gering das ausgerechnet jetzt was passiert.

Lg und auf ein gutes, reichhaltiges Frühstück#mampf
Nicole 30. SSW


Beitrag von night72 12.10.10 - 15:13 Uhr

Alles Flöhnkram, was man echt meiden sollte sind echt Rohmilchprodukte, Mozerella, Ricotta etc, die es frisch an der Theke gibt, die abgepackten sind ultrahocherhitzt und somit ungefährlich, ebenso gekochter Schicken ( igitt) ungeräuchert sollte er gemieden werden, Salamie, Leberwurst ist alles gekocht und somit auch ungefährlich, Eier esse ich Täglich 2 Stück ob nun Staubig ( Hart) oder das idealei, Rühr oder Spiegeleier, ich und mein kleinem gehts gut.

Früher haben die Frauen auch alles gefuttert und haben gesunde Kinder und wenn alle so übervorsichtig wären könne man es echt eine heftige Diät nennen, ess auf das du Hunger hast, mache ich auch und bei meinem ersten Sohn habe ich auch Thüriger Mettbrötchen gefuttert und er ist mittlerweile 19 Jahre alt hat also auch nicht geschadet.

Also guten Appetit#mampf

Beitrag von julimond28 12.10.10 - 15:25 Uhr

Wie gut das es bei leberwurst nicht daran liegt ob sie gekocht oder ungekocht ist sondern das man nicht so viel davon essen sollte wegen des hohen Vitamin-A Gehaltes!!

Und gekochter Schinken ist doch sowieso erlaubt, eben nur kein roher!

Früher haben mit Sicherheit viele Frauen gerade deswegen ihre kleinen verloren, ist ja eben oft die "Alles-oder-Nichts-Regel".
Und auch heute wird es wohl auch immer noch manchmal ein grund für einen frühen Abort sein!!

LG

Beitrag von mukki84 12.10.10 - 15:52 Uhr

:-)

Da müsste man schon Leberwurst in rauen Mengen verzehren.
Selbst im KH bekommt man Leberwurst.

Beitrag von kosmee 12.10.10 - 14:52 Uhr

Hi,

also zu Beginn meiner SS war ich auch total überfordert und dachte, ich kann nix mehr essen. Aber so schlimm ist das alles nicht!

Räucherfisch nicht essen: Stimmt! Aber wie wärs mit Krabben? Die sind i.O.

Camenbert geht auch nicht. Mozarella: Liebe ich! Man soll ja nur nicht Rohmilchprodukte essen. Anfangs wußte ich auch nicht: was ist nun alles ein Rohmilchprodukt. Alle sagten: Wenns Rohmilch ist, stehts drauf. Hab im Supermarkt NIX gefunden! Im Internet entdeckt: In Deutschland wird (fast) gar kein Rohmilch verwendet! Eher in Österreich etc. Von daher: in den Supermarkt gehen, Produkt nehmen und gucken. I.d.R. ists kein Rohmilch. Ansonsten: Fetter Aufdruck!

Deine Wurstaufzählung: Esse ich alles!

Gekochte Eier esse ich auch. Den Rest mag ich nicht...

Esse auch ab+an Mayonaise. Zwar nicht bei der Frittenbude neben, aber z.B. bei McD... Solange der Laden ok ist und ich vorher nix Bedenkliches gehört habe, esse ich das da weiter.

Lange Rede, kurzer Sinn: Man kanns auch übertreiben mit dem "nicht essen", sollte aber trotzdem mit Bedacht essen.

Hmm, weiß jetzt nicht, ob man versteht, was ich sagen wollte....#kratz

Laß dich nicht stressen!!!;-)

Beitrag von mai75 12.10.10 - 14:54 Uhr

Sorry, aber ich finde einige sehen das schon etwas zu locker.
Meine FÄ hat mir erklärt, dass ein Toxoplasmose-Infekt, der über rohes / nicht durchgegartes Fleisch, rohen Fisch oder auch Rohmilchkäse übertragen werden kann, entstehen kann, ohne dass man es merkt, dem Baby aber sehr schaden kann.
Ich glaube nicht, dass man es übertreibt, wenn man mit diesen Dingen einfach etwas vorsichtig umgeht und nicht gerade das Mettbrötchen frühstückt und abends die Sushi-Bar stürmt. Mettwurst z.B. esse ich allerdings auch und Leberwurst ist ja gekocht, also völlig o.k.
Jeder muss selbst entscheiden wie er damit umgeht, letztendlich sprechen wir aber ja von einem doch sehr überschaubaren Zeitraum, innerhalb dessen man sich das eine oder andere einfach mal verkleifen kann. Schließlich trinken wir in dieser Zeit ja auch keinen Alkohol (hoffe ich zumindest :-p).

Beitrag von julimond28 12.10.10 - 15:07 Uhr

Hallo,
also ich versuche mich an diese regeln zu halten!! Und siehe da....ich bin auch noch nicht vom fleisch gefallen!

Ich habe es schon oft geschrieben, aber nochmal an alle die hier immer rumprotzen ich esse ALLES außer rohes Fleisch, guten Appetit beim Mettbrötchen, denn dann kommt es darauf bei euch auch nicht mehr an!

Und ich finde es ganz schlimm das man das auch noch so offen schreibt obwohl klar wird wie wenig bzw. gar nicht sich manche scheinbar mit Toxoplasmen, Listerien, Schimmel (den essbaren natürlich) und anderen gefährlichen Parasiten beschäftigen.

LG julimond

Beitrag von steffie73 12.10.10 - 15:22 Uhr

#sternHi Melli,

hier wohl eine sehr gute und übersichtliche Aufstellung, was man besser lassen sollte und was man noch ohne Bedenken essen kann.

http://www.was-wir-essen.de/download/wwe_schwangere_lebensmittel.pdf

Lass es dir schmecken und denk dran - nicht für 2 Essen:-D

Liebe Grüße

Steffie mit #stern#stern#stern im #herzlich und #ei 6+2

Beitrag von estherb 12.10.10 - 15:57 Uhr

Liebe Melli,

in meiner 1. SS war ich auch ängstlicher, mittlerweile sehe ich es nicht mehr ganz so eng. Gegen Räucherfisch ist laut meinem FA nichts zu sagen. Es gibt teilweise auch geräucherte Teewurst, was geräuchert ist, ist okay, also auch Räucherspeck und so. Leber soll man nur nicht übermäßig essen, ich konnte in der Frühschwangerschaft aber fast nur Leberwurst ertragen, ich hab halt auf die Menge geachtet. Camenbert darfst Du dann essen, wenn er aus pasteurisierter Milch hergestellt ist, und auch Parmesan und Mozzarella sind, obwohl Rohmilch, okay. Streichkäse ist total okay. Rohes Fleisch würde ich tatsächlich meiden, und ich verzichte auch - obwohl es mir wahnsinnig schwer fällt - auf luftgetrockneten Schinken und Salami sowie auf rohe Mettwurst. Aber die Eier esse ich z.B. in jeder Variante, mein FA meinte, Salmonellen sind in der SS auch nicht gefährlicher als sonst - sie schaden dem Kind nicht direkt - und ich hatte ja auch noch nie im Leben welche, also bitte! Warum soll ich sie ausgerechnet jetzt bekommen. Mein Frauenarzt sagt übrigens, man darf auch Sushi essen, außer dem Verzehr von Rohmilchkäse und rohem (Schweine)fleisch und dem Einatmen von Toxoplasmoseeiern aus Katzenkot sähe er keine wirklichen Risiken. Das Risiko ist prozentual gesehen auch echt niedrig, ich glaube 1 zu 1000. Da ist das altersmäßige Risiko bei den meisten hier für Down-Syndrom oder andere Abweichungen wahrscheinlich deutlich höher, übrigens auch für Geburtskomplikationen.

Vor 30 Jahren war das mit dem rohen Fleisch gar nicht bekannt, das war die Generation unserer Mütter. Sind wir etwa alle Toxoplasmosegeschädigt? Wenn man es sich so leicht holen würde, wären wir doch alle längst immun!

Es ist halt mittlerweile so eine Auffassung in Deutschland, und natürlich auch in vielen anderen Ländern, dass man jedes Risiko ausschalten müsse, wenn es ums Kinderkriegen geht. Nur, dass eine SS und eine Geburt nichts risikofreies ist. Aber weil unsere Gesellschaft den Gedanken daran nicht mehr aushält, werden ja auch ununterbrochen diese bescheuerten Nackenfaltenmessungen und Screenings gemacht und die Kinder am besten gleich eingeleitet, wenn man eine Woche vor Termin ist und keine Lust mehr hat, oder per Wunschkaiserschnitt geholt, damit man die unberechenbaren Risiken einer natürlichen Geburt gegen die kalkulierbar erscheinenden beim Kaiserschnitt ersetzen kann... Und so geht es weiter, wenn das Kind auf der Welt ist, wirst Du noch sehen... Ich finde das schon teilweise alles ziemlich übertrieben, obwohl ich mich auch weitgehend an die Essensvorschriften halte - aber doch nicht sklavisch.

Und irgendwas muss man ja auch noch essen, es soll ja auch noch ausgewogen sein. Aber Vorsicht, dass Du nicht zuviel Milch trinkst, gleich schreit noch jemand, dass Dein Kind dann später eine Milchallergie bekommt - wenn du keine trinkst, hast du Kalziummangel, und nun? Ach, Nüsse können auch Allergien auslösen und so...

Alles Liebe und guten Appetit, Esther

Beitrag von tuttertoertchen 12.10.10 - 16:10 Uhr

Warum sollte man keine Leberwurst essen???
Wegen dem Vitamin A Ammenmärchen????
Ih man da müsste man Kiloweise Leberwurst futtern um das es schädlich wird.

Auch Rührei kannst du essen wenns durchgegart ist.
Streichkäse genauso, generell bei Käse wo drauf steht aus ROHMILCH Finger von lassen und Bei Camenbert den SChimmel entfernen.
Sonst darfst du es essen.
Und Landjäger etc. kannst du essen wenn du sie dir erwärmst, so wie es zum Beispiel bei uns immer gemacht wird. Ausserdem sind die abgepackten meist unbedenklicher als man denkt.

Auch wenn ich Toxo negativ bin gönne ich mir ab und an mal eine Stulle mit Teewurst, Leberwurst (sowieso), Schwarzwälder Schinken etc.

Und was soll ich sagen? Meiner Maus geht es blendend selbst mein 2. Toxo Test war negativ.

Beitrag von gingerbun 12.10.10 - 21:34 Uhr

Wer sagt denn dass Du das nicht essen darfst? Ich meine wenn Du selbst so Panik schiebst dann tut es mir leid aber dann bist Du selbst Schuld. Geschrieben wird viel - wenn Du das alles glaubst.. na dann..
Und jetzt frag Dich mal selbst was an diversen Eiern und an Salami dran sein soll?
Britta