krankmeldung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nic10704 12.10.10 - 15:09 Uhr

Hallo ihr lieben,

nachdem ich heut nacht wieder tierische schmerzen hatte .. harter bauch... druck nach unten.. mens-krämpfe und und und (und mir die hebi letzte woche gesagt hat es seien wehen...!!!) bin ich dann heute zum Arzt.

bis ich dort war war natürlich alles vorbei (ggggrrrrhhh) und somit auch am ctg nichts zu sehen.

muttermund alles gut. meine Fa meinte kein grund zur sorge und eigentlich könnt ich solange nichts mumu wirksam ist arbeiten gehen. die hebi meint ich sollte dringend zu hause bleiben, weil irgendwann hörts nimmer auf und wirkt aus Mumu.. wem soll ich denn jetzt mehr glauben ? ? ?

Nunja, trotzdem hat mich die Fa krank geschrieben mit der Diagnose I99G, Z34 G, O28.9 A, M54.3 G und N13.3 :-p

Hat jemand ne ahnung was das alles heißt? ich mein, schmerztechnisch bin ich ja eigentlich nur wegen diesen Wehen (?!?!?) hin....

Bin voll überfordert damit *lol*#zitter

LG
Nic10704 mit Babyboy ( 22 + 2) die völlig verwirrt ist jetzt

Beitrag von bibi.d 12.10.10 - 15:22 Uhr

gebe denn Diagnose schlüßel bei netdoctor.net ein da kriegst du eine antwort das sind aber mehrere Schlüßel z.B 199G oder N13.3 funktioniert das so nicht dan gebe N13 ein

Lg Bibi

Beitrag von steffiausdud 12.10.10 - 15:31 Uhr

ich glaube du meintest netdoctor.de. oder!?

VG
Steffi

Beitrag von steffiausdud 12.10.10 - 15:35 Uhr

Also ich hab gefunden:

I99: Kreislauf
Z34: Überwachung normale SS
O28: Auffällige Befunde bei einer SSVorsorge
M54: Rückenschmerzen
N13: Obstruktive Uropathie und Refluxuropathie
Ist der Harnfluss zwischen der Niere und der Harnröhre behindert, spricht man von einer obstruktiven Uropathie oder einer Refluxuropathie. Ursache der Behinderung können Einengungen oder Blockierung sein. Als Folge fließt der Urin von der Blase in die Niere zurück (Reflux).


VG
Steffi