Umzug..aber wohin..habt Ihr einen Rat :-(

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von julianek09 12.10.10 - 15:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben. Wir wollen bald umziehen und suchen eine größere Wohnung in ruhiger Lage. Eigentlich hatten wir uns schon entschieden und wollen bald von Essen nach Oberhausen ziehen. Die Wohnung ist 83 qm groß (EG), vier Zimmer mit Balkon und Rolläden und mit Bad mit Wanne und uns hat die Gegend sehr gut gefallen, es ist ein Mietshaus mit mehreren Parteien. Auch für unseren Sohn sind Kindergärten und genug Grünflächen (sowie viele Kinder in der Umgebung) vorhanden, das war auch der Hauptgrund warum wir umziehen möchten - wir möchten ihm ein schönes Umfeld bieten. Wir haben den Mietvertrag noch nicht unterschrieben aber so gut wie und nächste Woche ist der Termin. Jetzt haben wir uns heute aber noch eine andere Wohnung angeschaut und ich bin total ratlos wie wir uns nun entscheiden sollen. Mir ist klar, dass Ihr mir die Entscheidung nicht abnehmen könnt, aber viell. könnt Ihr mir einfach aus neutraler Sicht einen Rat geben. Also die andere Wohnung von heute wird privat vermietet. Es ist ein Privathaus, in einer Anliegerstraße ruhig gelegen für zwei Parteien (der Vermieter wohnt unten - wir würden oben wohnen). Es ist eine Maisonnettewohnung und sie ist 100 qm groß - natürlich sehr verlockend eine so große Wohnung für den gleichen Preis zu bekommen wie die in Oberhausen. Auf der unteren Etage befindet sich die Diele, Küche, Esszimmer (große Diele - als solche nutzbar) das große Wohnzimmer mit Riesenbalkon und das Gästewc. Oben befinden sich zwei Kinderzimmer und ein Schlafzimmer und das große Bad mit Badewanne und Dusche (jedoch ältere beige Fliesen). Diese Wohnung hat keinen Keller und keinen Waschkeller (wie die andere) aber dafür noch ein Zimmer im Dachgeschoß (über eine zusätzlich Zugtreppe von der oberen Wand erreichbar) der als Abstellraum nutzbar sein könnte - eigentlich auch ok. Alles an sich ist es auch sehr schön dort und man könnte viel draus machen, jedoch hat die andere Wohnung in Oberhausen direkt den Rhein-Herne Kanal nebenan und sehr viele Grünflächen von Fuß direkt erreichbar. Die Wohnung von heuite hat dafür nur die Anliegerstraße mit einem Spielplatz und in der Nähe direkt eine kleine Einkaufsstraße und Grünflächen sind etwas weiter weg aber auch vorhanden (mit dem Auto ca 5 min entfern) - zu Fuß halt etwas weiter. Ein Spielplatz ist jedoch auch direkt am Haus - in der anderen Wohnung ein Hinterhof - auch mit Sandkasten und Schaukel. In Oberhausen gibt es keine Einkaufsstraße sondern im Ort (auch nah) ein Schlecker, ein Kiosk, und eine Apotheke. Für größere Einkäufe müsste ich mit dem Auto fahren, ist bei beiden Wohnungen aber eigentlich gleich, nur in Bottrop gibt es halt auch in der Nähe die Einkaufsstraße wo man bummeln gehen könnt. Was meint Ihr?? Mir brummt schon total der Schädel vom Nachdenken.....:-(

Beitrag von netthex 12.10.10 - 16:23 Uhr

es lesen sich beide Wohnungen sehr gut
Nur ich würde nie mit dem Vermieter in einem Haus wohnen wollen
weil früher oder später kann man ihn nicht alles recht machen und es gibt Streit
habe so einige Bekannte , welche mit Vermieter im Haus auf die Schnute gefallen sind !

Beitrag von accent 12.10.10 - 17:08 Uhr

Mit dem Vermieter in einem Haus?? NIEMALS!

Beitrag von nick71 12.10.10 - 17:29 Uhr

Die eine Wohnung ist also in Oberhausen und die andere in Bottrop?

Wieso wolltet ihr denn ursprünglich nach OB...und wo ist euer Arbeitsplatz (bzw. der deines Mannes, wenn du nicht berufstätig bist)?

Aus meiner Sicht: Ich würde keine Maisonettewohnung mehr nehmen. Mir ist das zu lästig, z.B. den Staubsauger ständig nach oben und wieder runter zu schleppen und das ewige Treppensteigen nervt auch früher oder später....aber das ist ja Geschmacksache.

Ne weitere Sache ist, mit dem Vermieter unter einem Dach zu wohnen. Da kann man Glück, aber auch ganz großes Pech haben. Ich würds eher nicht drauf ankommen lassen wollen.

Die Wohnung in Oberhausen liegt in welchem Stadtteil?

Beitrag von julianek09 12.10.10 - 17:42 Uhr

Wir arbeiten in Essen, die Anbindungen sind sehr gut. Die S9 von Bottrop nach Essen hbf braucht nur 20 Min und ist nicht weit entfernt. Von Oberhausen wirds etwas schwieriger mit einmal umsteigen - aber auch ok. Ansonsten ists mit dem Auto auch gut erreichbar. Die Wohnung in Oberhausen ist direkt hinter Dellwig gelegen am RheinHerneKanal. Die Wohnung in Bottrop liegt in Bottrop Boy.

Beitrag von nick71 13.10.10 - 11:02 Uhr

"Von Oberhausen wirds etwas schwieriger mit einmal umsteigen -

In der Ecke von Oberhausen kenne ich mich nicht aus...ich wohne in Königshardt.

Aber vom Oberhausener Hbf geht meines Wissens eine S-Bahn nach Essen...und zwar ohne umsteigen. Oder das müsste sich inzwischen geändert haben, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann.





Beitrag von nick71 12.10.10 - 17:33 Uhr

Wo willst du Wäsche aufhängen, wenn es keinen Waschkeller gibt? In der Wohnung geht das ja schlecht...

Beitrag von julianek09 12.10.10 - 17:39 Uhr

Wir haben einen Trockner und man könnte im Ausbau im DG auch Wäsche aufhängen, dieser hat auch Fenster und eine Heizung eingebaut. Ansonsten wegen dem Vermieter bin ich mir auch nicht so ganz sicher...zur Zeit wohnen wir zwar auch direkt neben dem Vermieter, also auch privat - wir sind die einzigen Mieter hier im Haus. Jetzt ist aber unter uns niemand - in der Wohnung in Bottrop würden wir direkt Über dem Vermieter wohnen, hätten aber zwei Etagen und über uns wäre niemand mehr...

Beitrag von smurfine 12.10.10 - 20:30 Uhr

Hallo,

Mit kleinem Kind empfinde ich es als überaus praktisch alles auf einer Etage zu haben. Wir hatten vorher eine Maisonettewohnung, und ich empfind es jetzt viel praktischer. Mit den Vermietern in einem Haus haben wir jetzt auch, zur Miete wohnen ist halt nicht immer ein Wunschkonzert, man kann auch mit anderen blöden Nachbarn ärger haben.
Ich würd spontan sagen: Die erste Wohnung.

LG;
fina

Beitrag von r.le 12.10.10 - 21:54 Uhr

Hallo julianek09,

auch ich würde von einer Wohnung im gleichen Haus wie der Vermieter Abstand nehmen, zumal der Vermieter unter Euch wohnt.

Euer Kind wird mobiler und damit lauter werden und dem Vermieter ggf. auf dem Kopf rumtrampeln. Das birgt Konfliktpotenzial.

Zu beachten ist auch, dass in dieser Konstellation der Vermieter ein erleichtertes Kündigungsrecht hat, d.h. Euer Schutz als Mieter ist eingeschränkt.

Viele Grüße

Ralf

Beitrag von luzie71 13.10.10 - 08:41 Uhr

Ich habe einmal den Vermieter mit im Haus gehabt...
Nie wieder!!!

Lg,Luzie