wer hatte BEL spontangeburt ? bitte nur die, die pers.erfahrung haben

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sophiexy 12.10.10 - 16:03 Uhr

Hallo,

ich bin in der 36. ssw u mein sohn hat sich nicht gedreht, er wird sich auch nicht mehr drehen, da ich sehr sehr wenig fruchtwasser habe, ich hab schon alles möglich versucht. eine äußere wendung kommt nihct in frage, da ich eine vw plazenta habe.
morgen habe ich einen termin zum entbindungsgespräch.
da ich kein ks freund bin, würde ich lieber eine spontangeburt bevorzugen.
wer hat schon BEL spontan entbunden ?
( es ist meine 2. schwangerschaft )
wie war es ?

lg

Beitrag von hasi59 12.10.10 - 16:13 Uhr

Hallo!

Kann dir deine Frage nicht beantworten, aber mich interessiert die Frage genauso! Mein Kind liegt auch falsch herum und ich habe eine VW Plazenta! #zitter Hab zwar noch ein bisschen Zeit, aber auch so Schiss vor einem KS!

Hab im Netz gelesen, dass viele KKH die Wahl lassen ob eine normale Entbindung oder KS. Allerdings wird ein KS wegen der Risiken bevorzugt. Aber wenn es nicht das erste Kind ist, und im KKH erfahrene Geburtshelfer sind, die sich mit sowas auskennen, kann man es auch "normal" versuchen!

Hoffe auf viele Antworten und wünsche dir ganz viel Glück! #klee


LG
Hasi (31.SSW)

Beitrag von .4kids. 12.10.10 - 16:33 Uhr

Hallo

Ich hatte 2 Spontan BEL Geburten, die erste Geburt und die zwiete.

Ich muss gerade Mittag machen, kannst mich gerne Privat anschreiben, wenn ich hier Fertig bin meld ich mich;-)

Beitrag von forfour 12.10.10 - 16:34 Uhr

Hallo,

auch wenn es bei mir am Ende nicht dazu gekommen ist hatte ich zu gleichem Thema bei Kind Nr. 3 ein Gespräch mit meiner Hebamme.

Mir wurde da von ihr gesagt das es kein Problem sei in BEL zu entbinden. Der einzige Unterschied für mich wäre halt der das ich auf jeden Fall eine PDA bekommen würde, ohne macht das keine Hebamme und kein Arzt mit, außerdem wäre für den Notfall immer der Arzt im Kreissaal anwesend.
Um eine PDA wäre ich nicht rumgekommen weil die Entbindung in BEL schmerzhafter sein soll. Außerdem wollen sie die PDA damit in Notfall ein normaler KS gemacht werden kann und keine Vollnarkose gemacht werden muß.

Mein Sohn hat sich in der 38 Woche entschlossen sich doch noch zu drehen. Ich hätt auch im Leben nicht gedacht das er das noch macht, ich hab immer solche Minibäuche das man die Schwangerschaften eigentlich gar nicht sieht. Aber trotzdem hat er es geschafft. Gib nicht auf, vielleicht dreht er sich ja doch noch, Zeit genug bleibt für das Zweite dazu ja noch.

VG forfour