2 Kinder unter 2

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cdfiregirl 12.10.10 - 16:15 Uhr

Wer hat Erfahrungen damit und wie stressig ist es wirklich? Ich meine im ersten Jahr bestimmt sehr, aber dann ist es doch bestimmt praktisch, wenn der Altersunterschied nicht so groß ist!

Beitrag von braut2 12.10.10 - 16:27 Uhr

Ich wurde schwanger als die Große 8 Monate war. Wir haben einen Altersunterschied von 17 Monaten. Am Anfang war es echt stressig. Zwei Wickelkinder, zwei Kinder die kaum schlafen, keine Zeit für sich selbst..... es war anstrengend.
Aber heute.........sind sie 4,5 und 3 Jahre und es ist toll. Als sie miteinander spielen konnten, waren die zwei ein Kopp und ein Arsch. Bis heute noch. Ganz toll, echt.
Ich bin jetzt sehr gespannt wie es mit Nr.3 wird. Da ist der Altersabstand grösser und die zwei Großen sind halt ein eingeschworenes Team..... ein bisschen Angst macht mir das schon #zitter

Aber wird schon ;-)

Lg b2, 38.SSW

Beitrag von 3aika 12.10.10 - 16:27 Uhr

hallo,
meine tochter kam zur welt, wo mein sohn 18 monate alt war, es war schon sehr anstrengend, weil zwei kinder nachts geweint haben, der große wollte auch nachts seine flasche haben.

tagsüber war es auch schwer, mein sohn wollte keine windeln mehr tragen, also ständig aufs töpfchen gelaufen und natürlich ging vieles in die hose.

die kleine hat auch viel geweint, die schönste zeit war wo die zur gleichen zeit mittags geschlafen haben.

einkaufen, kochen und hausarbeit war echt anstrengend mit zwei kleinen kindern.

jetzt sind die kinder 5 u. 3,5 jahre alt und es ist super, sie spielen zusammen, gehen in ein kindergarten und verstehen sich super.
beide kinder waren mit 2 jahren schon trocken, sogar nachts.
der stress und die viele arbeit mit den, hat sich echt gelohnt.

dezember kommt nr. 3 bin gespannt wie es dann mit drei kindern ist.

Beitrag von maxi4188 12.10.10 - 16:34 Uhr

also sagen wir mal so es muss nicht das komplette erste jahr stressig sein unsere beiden sind 20 monate ausseinander das heißt der große ist am 5.9 2 geworden jetzt also 25 monate als und die kleine ist am 19.5 geboren sprich sie wird jetzt 5 monate alt (man wo ist die zeit hin)

die ersten 4 monate waren für mich stress pur da die kleine eine art schrei kind war das heißt sie war mit nix zu frieden ausser auf dem arm sein selbst manduca wollte sie nicht immer eigentlich meist nur so getragen werden

kiwa war doof auto fahren war doof wenn mama kochen oder putzen musste war auch doof und alles wo mama sie halt nicht auf den arm nehmen konnte


jetzt seit sie den 19 wochenschub hatte wird es von tag zu tag leichter sie fängt an mit ihrem ``großen´´ bruder zu spielen und übt gerade sich zu drehen ausserdem kann man inzwischen auch kinderwagen und auto mit ihr fahren

schlafen tut sie auch recht gut meist wird sie so ab 6 uhr unruhig steht aber erst so um 7 - 7:30 uhr auf und ins bett geht sie wie der große um 19 uhr gut sie ist meistens dann noch was wach aber sie spielt dann was mit sich selbst und dreht sich dann meist rum und schläft


also es muss nicht das komplette erste jahr stress pur sein



ich habe die tage noch zu meinem mann gesagt das ich den abstand der 2 perfekt finde und langsam geht es auch alles aber wie es bei dir wird kann die keiner sagen es ist auch die frage was du für ein baby bekommst wird es ein ruhiges baby oder ein schreikind das sieht man erst nach der geburt des baby´s



wünsche dir alles gute

maxi mit maurice 2J. kira 4M.

Beitrag von cdfiregirl 12.10.10 - 18:27 Uhr

Das ist schön zu hören...wir wollen wieder anfangen, wenn der Kleine 9Monate ist...freu mich schon drauf

Beitrag von crumblemonster 12.10.10 - 20:07 Uhr

Hallo,

es kommt auf die Kinder an. Mein Großer war/ist recht pflegeleicht. Der Kleine war/ist sehr anstrengend. Daher ist es auch jetzt (sind fast 6 Jahre alt und fast 4,5 Jahre alt) noch immer sehr stressig. Aber man weiß ja nicht, was man 'geliefert' bekommt.

Es kann sein, daß es bereits nach ca. 6 Monaten super läuft, aber es kann auch länger dauern.

Aber insgesamt finde ich den kurzen Abstand (bei uns sind es 18 Monate) gar nicht so übel. Du kannst immer ein 'Programm' für beide 'fahren', ohne daß der Große sich langweilt oder der Kleine komplett überfordert ist.

LG