Ich bin seinen Ansprüchen nicht mehr gewachsen!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von weiblich verzweifelt 12.10.10 - 16:37 Uhr

Ich bin mit meinem Jetztmann in sehr frühen Jahren zusammen gekommen. Ich war 15 er 30 ja ich weiss was ihr jetzt denkt!
Ein halbes Jahr später war ich das erste Mal schwanger. Wir haben mit Erlaubnis meiner Eltern geheiratet als ich 16 war.
Ich habe trotzdem meine Schule beendet und mein Abitur gemacht als ich mit Kind Nr 2 im sechsten Monat war. Wir haben dann noch ein drittes Kind bekommen. Gleichzeitig haben wir ein Haus gebaut ganz normales Familienleben eben?
Weil er selbstständig ist habe ich in seinem Betrieb mitgearbeitet. Habe die komplette Verwaltung gemacht. Das neben drei kleinen Kindern. Dann hat er darauf bestanden das ich einen Abschluss machen soll was auch richtig ist. Also habe ich mit Studium angefangen.
Dadurch erhöhte sich mein Arbeitspensum noch einmal. Oft habe ich nächtelang da gesessen, und seine Verwaltungsarbeit gemacht, tagsüber Uni und Kinder.
Nun habe ich meinen Bachelorabschluss und soll noch einen Master dranhängen gleichzeitig bestand er darauf das ich Teilzeit arbeite damit endlich mal so sag er von meiner Seite aus Geld rein kommt und er mich nicht durchfüttern muss. Also habe ich mir einen TZ-Job gesucht.
Mittlerweile kann ich nicht mehr :-(

Ich mache immer noch voll seinen Verwaltungs- und Bürokram. Gehe TZ 20Stunden arbeiten, mach meinen Master in TZ und die Kinder. Aber es reicht ihm nicht. Er mäkelt das der Haushalt nicht tipptopp ist und er mäkelt wegen allem. Ich bin am Ende meiner Kraft angelangt. Ich habe im letzten Jahr 17kg abgenommen wiege jetzt 52kg bei einer Größe von 1,80. Alle sagen das ich vööliig fertig aussehe. Ich werde dauernd krank und schlepp mich trotz Krankheit und Fieber zur Arbeit, an die Uni oder arbeite für ihn oder den Haushalt.
Wenn ich in den Spiegel gucke sehe ich eine 23jährige die aussieht wie Mitte 30.
Jetzt würde er gern das ich meine Stundenzahl auf Arbeit erhöhe damit er sich endlich ein neues schickes Auto kaufen kann. Aber ich kann nicht mehr. Ich schlafe schon nicht mehr und habe Depressionen glaube ich. Am liebsten würde ich alles hinwerfen!
Danke fürs Zuhören

Beitrag von codie 12.10.10 - 16:57 Uhr

So wie es scheint hat sich dein Mann eine kleine Sklavin "herangezogen" Sorry für den Audruck.
Hast Du mal daran gedacht deine Leben nicht mehr nach ihm auszurichten und etwas mehr für dich zu tun?
Das solltest du, sonst klappst du bald zusammen.

Beitrag von gh1954 12.10.10 - 17:34 Uhr

>>>So wie es scheint hat sich dein Mann eine kleine Sklavin "herangezogen" <<<

Das war mein erster Gedanke.

Wenn ein Dreißigjähriger eine Fünfzehnjährige schwängert, sollte ihm klar sein, dass sie nicht innherhalb weiger Jahre ihm ebenbürtig wird, was Abschluss, Studium, Beruf und Einkommen angeht. Nicht zu vergessen, da sind ja auch noch drei Kinder...

Beitrag von Blumeblüh 12.10.10 - 19:19 Uhr

Seh ich genau SO! Sorry, ich finde, der Ausdruck passt (leider!) zu gut.
Der Kerl, so sehr du ihn vielleicht meinst zu lieben, wird sonst dein Untergang sein.

Frag dich mal öffter ob er dich wirklich liebt oder dich einfach nur im Leben braucht wie ein Ding was ihm praktisch ist. #bitte

Ich habe echt riesen Respekt was du auf die Beine gestellt hast. Ich finde, das Alter sollte keine Rolle spielen, aber das ist weit mehr als man von dir erwarten konnte!

Wenn du das geschafft hast, dann schaffst du alles.
Viel Glück! #klee

Beitrag von sneakypie 12.10.10 - 19:44 Uhr

Das dachte ich mir auch..

Ist ja auch praktisch, sich eine 15-jährige an Land zu ziehen und möglichst schnell an sich zu binden - die kann man noch ganz nach eigenen Vorstellungen formen und trainieren.

Wahrscheinlich hat er nicht bedacht, dass auch konditionierte Frauen ihre Grenzen haben oder irgendwann sowas wie ein Gefühl dafür entwickeln, was gut für sie ist und was nicht.

Und dann les ich in einem anderen Thread, 13-jährige sollten doch selber entscheiden, wann sie mit wem (welchen Alters auch immer) eine Beziehung eingehen, weil sie dafür ja reif genug wären...

Beitrag von emestesi 12.10.10 - 20:56 Uhr

Ja, dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen; ein kleines Mädchen und ein gestandener Mann mit gewissen Ambitionen. Es macht mich wirklich wütend, wenn ich so etwas lesen muss. Ich hoffe, die Beitragsschreiberin schafft es irgendwann, aufzuwachen und sich aus diesen Ketten zu befreien. Klingt pathetisch, aber besser kann ich es nicht formulieren.

LG Emestesi

Beitrag von frejas.sal 12.10.10 - 17:04 Uhr

Himmel...warum machst du das mit??

Und wieso sollst du mehr arbeiten, damit ER sich ein neues Auto kaufen kann?

Was führt Ihr da für eine Ehe?!?!? Klingt unglaublich...

Beitrag von witch71 12.10.10 - 17:24 Uhr

Jetzt sag uns doch mal, was DU gerne machen würdest?

Mehr Zeit für die Kinder? Dazu noch das Studium? Oder machst Du das auch eher für ihn? Lieber Kinder und Halbtagsjob?

Was ist Deine Vorstellung?

Beitrag von dore1977 12.10.10 - 17:25 Uhr

Hallo,

kein Problem, erhöhe Deine Stunden, stell ein Kindermädchen ein und seinen Bürokram machst Du auch nicht mehr.
Hast Du je einen Cent dafür gesehen das Du seinen Verwaltungskram macht ?
Du sollst mehr arbeiten damit er sich ein schickes neues Auto kaufen kann ? Wen dann kauf Du DIR ein schickes neues Auto wen Du Deine Stunden hochsetzt.
Er hat Dich doch gar nicht druchgefüttert, Du hast doch immer bei ihm gearbeitet.

Sorry aber ich dachte Leibeigene gibt es nicht mehr. Da ist wohl ein sehr ernstes Gespräch fällig.

Alles gute für Dich !

Dore

Beitrag von anira 12.10.10 - 17:35 Uhr

su hast schon nen TZ job
seine büro arbeit er soll das entweder endlich richtig anerkennen UND bezahlen oder sich jemand suchen der das macht den darf er dann bezahlen;)

Beitrag von barbara67 12.10.10 - 19:20 Uhr

Wenn ER sagt "spring" dann springst du? Warum? ist dir dein eigenes Leben, deine eigenen Bedürfnisse, nichts wert? Wach auf!
Barbara

Beitrag von sneakypie 12.10.10 - 19:38 Uhr

Warst du ihm von Anfang an hörig oder hat sich das eingeschlichen?

Ganz ehrlich: Der hat dich nach seinen Wünschen geformt und "erzogen", und in dem Schema steckst du anscheinend immer noch. Wo bleibst bei all der Arbeit du? Wo bleiben deine Wünsche? Was tut er für dich?

Beitrag von Kenne ich 12.10.10 - 19:52 Uhr

Hallo,

ICh war in einer ähnlichen Situation wie du mein Ex-Freund war auch 30 und ich 15 ich wurde dann mit 16 Schwanger hatte aber abgetrieben weil es für mich noch zu früh war.
Er hat auch von mir dinge erwartet die ich damals weil ich so naiv und dumm war gemacht habe nur damit ich ihm gerecht werde.
Nach 3 Jahren habe ich dann die Notbremse gezogen weil ich nervlich am Ende war und das nicht mein Leben war so wie ich es mir vorgestellt habe.
Sondern ich war in seinem Leben die Marionette. Ich habe mich dann nach 3 Jahren getrennt.

Mein Tipp an dich ist
Hhöre auf dich wie eine Marionette zubehandeln lassen!
Stehe auf und nimm dein Leben in die Hand und gestalte es nach deinen Wünschen und bedürfnisse. So wie du jetzt lebst ist ein Burnout vorprogrammiert.

Lg

Beitrag von scrollan01 12.10.10 - 20:20 Uhr

Kamt ihr euch eigentlich nie missbraucht vor????

Ich meine: 15 und 30 ... das ist Kindesmissbrauch!

Damals genau wie heute!

Scrollan

Beitrag von julia3ho 12.10.10 - 20:36 Uhr

Berechtigte Frage!

Ich war mal in einer ähnlichen Situation: Ich 16, Er 33.
Nein, damals kam ich mir nicht missbraucht vor, als 16-jährige Göre fühlt man sich ja soooo erwachsen - und kann die Situation garnicht überblicken.

Heute (10 Jahre später) sehe ich die Dinge ganz anders. Und denke: Ein Mann von über 30 Jahren, der sich ein halbes Kind sucht, ist ernsthaft krank und weiß nicht (oder schert sich nicht drum) was er mit dem noch kindlichen Seelchen macht.

Liebe Grüße

Beitrag von scrollan01 13.10.10 - 13:14 Uhr

Danke!

War nicht böse gemeint!

LG Scrollan

Beitrag von kenne ich 12.10.10 - 21:00 Uhr

Nein damals kam ich mir nicht missbraucht vor den wie es in der Jugend so ist man fühlt sich ja so erwachsen und ist auch noch Stolz drauf einen älteren Freund zu haben.
Ja da war man noch dumm und Naiv wobei jetzt bin ich auch nochmal dumm aber das ist ja was anders :-)

Jetzt denke ich anders darüber ich fühle mich nach wie vor nicht missbraucht aber wer sich so junge mädchen sucht der ist Krank im Kopf und hat ein Problem mit seinem Alter.

Lg

Beitrag von ippilala 13.10.10 - 00:01 Uhr

Nein. Ein Kind ist man in Deutschland unter 14 Jahren.

Mit 14 kann man schlafen mit wem man möchte ohne dass sich derjenige strafbar machen kann.

Beitrag von mtnichten 13.10.10 - 00:25 Uhr

"Schließlich werden in Absatz 3 sexuelle Handlungen von Erwachsenen ab 21 Jahren mit Jugendlichen unter 16 Jahren unter Strafe gestellt, wenn der Erwachsene dabei eine „fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt“. Die „fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung“ kann nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofes nicht allein aus dem Alter des Jugendlichen abgeleitet werden, sondern muss im Einzelfall festgestellt werden (BGH 1 StR 481/95, Beschluss vom 23. Januar 1996 = BGHSt 42, 27)[2]."

Beitrag von ippilala 13.10.10 - 11:36 Uhr

Ist doch richtig, der normale Jugendliche ist aber fähig seine Sexualität selbst zu bestimmen. Wenn die Frauen hier mit 15 Sex mit einem 30 Jährigen hatten und das auch soweit wollten und nicht zurückgeblieben (und in solchehn Fällen geht es ausschließlich um Menschen, die auf einem geistig vorpubärtärem Stand sind) sind, dann ist das auch erlaubt und nicht unter Strafe gestellt.

Beitrag von reethi 12.10.10 - 21:22 Uhr

Hallo!

Respekt vor Deiner Leistung!! Du bist 23 hast 3 Kinder und zusätzlich Deinen Schulabschluss gemacht, studiert und machst noch Deinen Master?!
Puh! Da wird mir vom lesen schon ganz anders...

Mein Rat an Dich: Bremse ziehen!!
Streich was Dir zu viel wird. Und das wird an erster Stelle Deine Teilzeitstelle sein. Und wenn Deinem Mann der Haushalt nicht passt soll er den Besen schwingen, oder eine Putzfrau einstellen. Das kostet nicht die Welt und ist eine Riesenentlastung für Dich.
Du musst seinen Ansprüchen nicht genügen sondern allein Deinen. Und Du musst auch nicht allen beweisen dass Du es schaffst. Du hast weit mehr geschafft als andere! Wo siehst Du Dich denn in ein paar Jahren? Wo siehst Du Dich denn jetzt? Es ist wirklich an der Zeit, dass Du das machst was Du willst um Deine Zukunft zu gestalten.

Abgesehen davon: niemand muss Dich durchfüttern-und schon gar nicht Dein Mann für den Du arbeitest! Und selbst wenn Du nicht für ihn arbeiten würdest ist es eine Selbstverständlichkeit-schließlich ziehst Du die Kinder groß!

Alles Gute!
Neddie

Beitrag von petite27 13.10.10 - 08:47 Uhr

du wiegst noch 52 Kilo bei einer Grösse von 1,80.
Warst du mal beim Arzt?
Weisste was der dir erzählt?
Du musst schlicht und ergreifend damit aufhören, und zwar sofort.

zu ihm sagste jetzt mal ganz deutlich er soll sich ne Sklavin kaufen, soll ja Frauen geben die da drauf stehen :-p .....
und dann sieh du erstmal zu dass du wieder auf die Beine kommst.
Am besten wär wohl erstmal ne Auszeit für dich , ne Kur z.b.

Was bringt es dir denn wenn du in ein paar Wochen zusammengebrochen bist?
Ihm ist das wahrscheinlich völlig egal, aber deine Kinder....denk an die.
Wenn du nicht egoistisch genug sein kannst, dann mach es für deine Kinder.

Beitrag von hezna 13.10.10 - 09:00 Uhr

Hast du irgendjemanden, dem du vertraust, und an den du dich mal wenden kannst?

Diesen Schritt packst du nicht alleine.

Du bist - wie von anderen bereits beschrieben - von deinem Mann geleitet worden, wie er dich haben wollte. Aus Unkenntnis und Unreife heraus hast du alles mit dir machen lassen. Seinen Ehrgeiz und seinen Anspruch hast du ausleben müssen.

Im Ende für dich vielleicht mal ganz gut, wenn du dir einen qualifizerten Job suchst, um allein klarzukommen.

Hast du Angst vor deinem Mann?
Oder warum traust du dich nicht, auf den Tisch zu hauen?

Mehr als arbeiten kannst du nicht,auch dein Tag hat nur 24 Stunden.

Wenn er möchte, das du arbeiten gehst, dann soll er bitte dafür sorgen, das eine Haushaltshilfe den Job im Haus übernimmt.
Wenn er möchte, das du weiter funktionierst, muß er zusehen, das er deine Arbeitskraft erhält mit Pausen, genügend Nachtschlaf und Erholphasen.

Wenn du aus irgendeinem Grund so nicht mit ihm reden kannst, hol dir Hilfe...den ersten Schritt hast du hier getan.

Alles Gute.

Hezna #klee

Beitrag von noname4all 13.10.10 - 09:06 Uhr

***

Beitrag von frauke131 13.10.10 - 09:34 Uhr

Das sit totaler Blödsinn, was Du schreibst! Nicht einmal erwachsene Frauen können einmal getroffene Entscheidungen immer und zu jeder Zeit überblicken. Oder willst Du Dich hier als fehlerlos hinstellen. Als 15 Jährige mag sie fasziniert von der Welt der Erwachsenen, also seiner Welt, gewesen sein. Und er fand es sicher toll, dass sie zu ihm aufschaute und es vielleicht immernoch tut.

Er war der erwachsene und nicht sie.

  • 1
  • 2