nmt: sst mehrfach nur sehr schwach, anzeichen gehen weg? ANGST

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von caracoleta 12.10.10 - 16:38 Uhr

Ihr Lieben,

ich konnte es nicht lassen und habe vor zwei Tagen das erste Mal schwach positiv getestet, an NMT-2 mit einem 10 er. Gestern und heute jeweils auch nochmal, je mit einem 25 er. Die Linien sind zwar da, aber sehr schwach. Ausserdem ist mir nicht mehr übel und die Brustschmerzen sind auch weg. Ich hab solche Angst. Habe im Juli schon mal einen Frühabort gehabt und da war es ähnlich. Habe mich schon so "schwanger" gefühlt und auf einmal wieder ganz "normal".
Ich denke ja auch, dass sich in drei Tagen zumindest ein bisschen was tun sollte bei den Tests? FA-Termin habe ich erst Ende nächster Woche bekommen und ich denke an nichts anderes mehr... Bin so traurig und verwirrt.
Isa

Beitrag von wartemama 12.10.10 - 16:42 Uhr

Ich würde sofort zum FA fahren - auch, wenn er wahrscheinlich nicht mehr viel wird machen können, wenn Du wirklich wieder einen Frühabort hattest. Aber dann hast Du zumindest Gewissheit.

Viel Glück und Alles Gute! #blume

Beitrag von nanunana79 12.10.10 - 16:44 Uhr

Hallo Isa,

mach Dich nicht verrückt. Du bist ja grade mal am NMT angekommen. Da ist es ok wenn die Tests noch schwach pos. anzeigen. Und die Anzeichen können kommen und gehen. Es kann sein, das es morgen schon wieder ganz anders aussieht.
Teste am besten in 2 Tage nochmal, dann sollte der Strich schon mal deutlicher werden.

Drücke Dir die Daumen....

LG

Beitrag von jwoj 12.10.10 - 16:44 Uhr

Ich stimme wartemama zu. Du kannst rein gar nichts ausrichten, aber um Gewissheit zu bekommen, würde ich ebenfalls schnellstmöglichst zum FA gehen.

Ich drücke fest die Daumen, dass alles gut wird!#liebdrueck

Alles Gute!#klee

Beitrag von minuuh 12.10.10 - 16:56 Uhr

Wieso immer so schnell zum FA? Der kann nichts auf dem US sehen bei NMT außer einer hochaufgebauten Schleimhaut. Ein Blut-HCG-Test verschafft auch keine Sicherheit, dass es sich richtig eingenistet hat.
Leider ist es so, dass sich viele befruchtete Eier nicht richtig einnisten und mit einer verspäteten Mens wieder abgehen.

Ein FA-Termin macht frühestens bei NMT +7 Sinn. Dann ist schon die embryonale Anlage erkennbar. Ich war das erste Mal bei NMT +10 da und dachte: hmh, noch viel zu früh....

Sei nicht allzu traurig... die Test schlagen nicht bei allen sofort so stark an. Bis zu Deinem FA-Termin einfach positiv denken und hoffen, dass sich der kleine Krümel gut bei Dir festhält.

Viel #klee#klee#klee

Beitrag von wartemama 12.10.10 - 17:39 Uhr

Der FA soll ja nicht festellen, ob eine intakte SS vorliegt - aber ggf. kann er der TE ihre Ängste etwas nehmen oder ihr die Gewissheit geben, daß ein Frühabort stattgefunden hat.

Vor allem finde ich das wichtig, weil sie im Juli schon einmal ihr Würmchen verloren hat.

Beitrag von caracoleta 12.10.10 - 18:10 Uhr

Vielen Dank für Eure netten Worte, das hat wirklich gut getan. Wir sind (leider??) im Urlaub im Ausland. Eigentlich war es so schön, meinen Mann hier mit dem positiven Test zu überraschen.
Ich habe jetzt einen Termin beim FA, wenn wir wieder zu Hause sind in ein paar Tagen. Jetzt versuche ich mich etwas abzulenken. Ich kann ja eh nichts dran ändern. Schlimm werden nur die Gedanken, warum es jetzt schon wieder so sein soll. Was stimmt nicht mit mir oder uns und werde ich jemals "schaffen", ein gesundes Kind auszutragen?
Ich denke schon wieder viel zu weit, noch habe ich ja nicht mal Blutungen. Ich bin eben etwas verwirrt, bitte entschuldigt.
Nochmal danke für Eure Hilfe,
Isa

Beitrag von n811e 12.10.10 - 18:16 Uhr

hallo,

dass die linien wieder nur schwach waren, kann auch an den tests liegen. teste doch einfach nochmal mit 10er, die reagieren schneller.

lg

Beitrag von caracoleta 12.10.10 - 18:20 Uhr

ich habe schon fast aufgegeben. es fühlt sich sehr mensartig an in meinem bauch. mir fehlen gerade die worte

Beitrag von hanni2711 12.10.10 - 18:30 Uhr

Bei mir ist das auch so gewesen. Ich wußte das ich schwanger bin. Der Test war sehr schwach positiv und nach NMT waren so gut wie alles Anzeichen weg.

Nun bin ich schon über eine Woche drüber und meine Mens ist immernoch weg. Ich hab noch einige SST im Schrank gehabt und hab heute wieder einen gemacht. Der ist nun mittlerweile sehr eindeutig positiv und ich hab immernoch keine Anzeichen mehr.

Meinen Termin hab ich erst in zwei Wochen und werde tapfer sein.... zur Beruhigung mach ich vieleicht in einigen Tagen noch einen Test. Viel erkennen würde man auf dem US so früh eh nicht.

Also nur die Ruhe. Man braucht keine Anzeichen. Die können auch kommen und gehen.

Mir ging es soooo schlecht, dass ich wirklich wußte es muss geklappt haben. Und nun geht es mit blendend!!

Alles Gute

Hanni

Beitrag von nanas. 12.10.10 - 18:49 Uhr

Oh je, mir geht es gerade so ähnlich...

Habe am

NMT-4 das erst Mal schwach positiv mit nem 10er getestet,
NMT-2 positiv 1-2 mit Clearblue digital,
NMT-1 schwach positiv mit dem 25er Steifentest
NMT+1 schwach positiv am Abend mit 25er Steifentest

hatte alles mögliche: Übelkeit, meine Brüste haben sich verändert, jetzt (NMT+2) sind die Anzeichen wieder weg, Brüste sehen ganz normal aus, bis auf Mensziehen, was sich aber gar nicht mehr nach Bänderdehnung sondern nach waschechtem Mensziehen anfühlt...
und zu allem Überfluss hatte ich auch gestern und heute eine leeeiiiichte SB. Kein frisches Blut und nur ganz wenig.

Einen Termin bei der FÄ habe ich Übermorgen.
Bis dahin bleibt mir nichts anderes übrig als zu hoffen, zu bangen und positiv zu denken.
Das ist leichter gesagt als getan. Ich weiß, ich sollte mich nicht verrückt machen, aber Angst hab ich trotzdem.

Ich drück uns beiden die Daumen!!!

Liebe Grüße, Nana