Baby(8Mon.) weint Tag und Nacht........

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anie82 12.10.10 - 17:02 Uhr

Hallo

Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben den ich bin mit meinen Nerven so langsam ziemlich am ende. Ich habe mein Baby (8Mon.) von anfang an sehr viel getragen(eigentlich immer)weil er früher immer Bauchschmerzen gehabt hat. Seit dem 3 Monat sind seine Bauchschmerzen weg und seit dem haben wir das Theater das er nicht mal 1 Min. zb.auf seiner Krabbeldecke liegen kann.Er will ständig getragen werden rund um die uhr,und ich schaffe das nicht mehr. Er hat jetzt ca 10 Kilo. Also kein leichtes Baby. Ich komme zu gar nichts den ganzen Tag. Wenn er schläft dann koche ich und mein grosser ist ja auch noch da.Der grosse zieht sich immer mehr zurück weil er das weinen nicht mehr ertragen kann. Mittlerweile wacht er auch noch Nachts auf und schreit.Wenn ich rein gehe ist er ruhig aber sobald ich wieder raus gehe dreht er völlig durch und schreit und schreit. Also gehe ich immer wieder rein und raus das er sieht das ich nicht ganz weg bin. Das geht jede nacht 2-3 stunden so. Weiss echt nicht mehr was ich machen soll. Woran kann das liegen????

Danke schonmal für Antworten.
LG Anie ( mit momentan noch schlafendem Baby)

Beitrag von nillili82 12.10.10 - 17:34 Uhr

hi,

dein Sohn möchte jetzt so oft wie möglich beschäftigt werden und such klaro deine ganze Aufmerksamkeit.
Meine Tochter wollte auch am leibsten immer uaf Mamas Arm aber nene ich hab eine Wippe gekauft,habe sie dort reingepackt und sie einfach so überall mit hingenommen in der Wohnung und das hat SUPI geklappt !

Nachts einfach mal schreien lassen auch wenn das echt hart ist aber eigentlich nur so lernt er das Mama nicht alles für Ihn tut ;-)
Ausserdem ist das doch auch ein tolles spiel:
Ich schrei Mama kommt,ok jetzt ist sie da und ich bin ruhig.
Sie geht raus und ich schrei wieder, sie kommt ja eh wieder ! ;-)

Ganz toll ist es wenn du ins Zimmer gehst und die dich Rotzfrech auch noch anlachen #rofl


Lg nilli

Beitrag von sako2000 12.10.10 - 18:16 Uhr

Da kann ich Dir nur widersprechen. Gut, jede Mama macht es anders, aber mein Baby in der Nacht (oder) ueberhaupt "einfach mal schreien lassen", GEHT GAR NICHT! gerade in dem Alter fremdeln viele Babys und haben starke Verlustaengste.

Nun zum Thema:

Macht Dein Sohn das seit er 3 Monate alt ist, nur schreien, wenn er nicht auf den Arm darf? Meine Tochter ist jetzt 11 Monate und seit 2 Monaten schreit sie auch NUR, wenn ich nur den Raum verlasse. Ich muss mich den ganzen Tag am liebsten zu ihr setzen, nur dann spielt sie, sonst nicht. Es ist oftmals ein reines Geschreie. Mittlerweile nehme ich sie ueberalle mit hin, Laufgitter ist abgeschafft, da ich mein Gehoer ja noch brauche. Es wird aber besser... sie spielt jetzt schon ab und an ohne mich.

Ich denke es liegt nicht daran, dass Du ihn nur getragen hast, EIn Baby in dem Alter kann man nicht verwoehnen.
Vielleicht ist er im Schub oder bekommt Zaehne, fremdelt. Viele Babys werden dann sehr anhaenglich und haben Angst, dass die Mama verschwindet. Sie wissen noch nicht, dass Du im NAchbarraum bist und gleich wiederkommst. Das muessen sie noch lernen.

Hab noch etwas Geduld mit ihm und lass ihm die Naehe, die er braucht.
Schreien lassen wuerde da nur noch staerkere Verlustaengste verursachen und das Vertrauen zeurstoeren.

Alles Liebe,
Claudia