Reaktion auf Obst? Was dann essen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sasula 12.10.10 - 17:21 Uhr

Hallo an alle,

Amy wird morgen 6 Monate alt und bekommt seit knapp 4 Wochen mittags Brei. Seit dieser Woche bekommt sie auch Fleisch dabei, da wir recht langsam angefangen haben.

Nun ist es aber so, dass sie nachmittags zwar Hunger hat, aber sie möchte nicht gestillt werden. Sie nuckelt nur mal kurz und hört dann auf. Sie hat aber hunger. Gut, also hab ich versucht ihr Obst zu geben. (ohne Getreide). Also gab es Birne mit Apfel, damit der stuhl bei ihr auch lockerer wird, da sie schon probleme hatte.

Davon hat sie aber Ausschlag bekommen, also hab ich ihr nichts mehr gegeben. Was mach ich den jetzt? Auf biegen und brechen möcht ich sie aber nicht stillen, denn sie mag einfach nicht.

Kann ich ihr auch nen Milchbrei nachmittags machen? Oder was würdet ihr machen? Abends vorm Schlafengehen ist stillen auch kein Thema, da klappt es dann wieder.

Danke schonmal für antworten
Suse

Beitrag von kula100 12.10.10 - 17:53 Uhr

Hallo,

klar kannst Du ihr auch den Milchbrei nachmittags machen und abends wieder stillen. Es steht doch nirgends geschrieben das man unbedingt alles so machen muss wie es standard ist. Wenn meiner auf Obst reagieren würde, dann würde ich das auch so machen. Hast Du mal nur Birne probiert? Denn Birne ist das verträglichste Obst. Wahrscheinlich hat sie eher auf den Apfel reagiert.

lg kula100

Beitrag von lansajodat 12.10.10 - 21:54 Uhr

Hallo Suse,

meine Kleine ist auch knapp 6 Monate und ich habe mit 5 Monaten die Beikost gestartet. Wir sind jetzt seit Samstag auch beim Fleisch.
Auch ich hatte nach der Einführung der Beikost Probleme mit dem Stillen. Sie hat sich steif gemacht und nur noch geweint. Allerdings nur tagsüber - aber nicht nach dem Mittagsbrei und nicht in der Nacht.
Ich glaube, es lag an der Umstellung. Ich habe sonst tagsüber alle 3 Stunden gestillt und nachts schlief sie durch. Als sie anfing das Stillen zu verweigern, war ich ziemlich verzweifelt (Kind muss doch essen usw.).
Aber es war nur eine Phase (Sagt dir Oh je, ich wachse etwas?) und ich habe jetzt die Abstände zwischen den Mahlzeiten nicht mehr so regelmäßig und höre mehr auf die Maus.
Seitdem klappt es wieder super mit dem Stillen und ich musste noch keine weitere Löffelmahlzeit einführen.
Ich hoffe, ich konnte dir mit meiner Erfahrung ein wenig helfen, auch wenn es keine direkte Antwort auf deine Fragen war.

LG lansajodat