Kommt man bei Krankenkassen auch als Quereinsteiger rein?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von goldstreifen 12.10.10 - 19:08 Uhr

Hallo,

hätte gern mal gewußt, ob es möglich ist, auch als Quereinsteiger
in einer Krankenkasse anzufangen. Gibt es da dann vielleicht spezielle Schulungen, wo man machen kann?
Vielleicht gibt es jemanden, der das gemacht hat und mir Tips geben kann?

LG

Beitrag von ppg 12.10.10 - 20:24 Uhr

Solage Du mit Verwaltungsfachwirten und Versicherungskaufleuten die Straße pflastern kannst, kann ich mir das kaum vorstellen

Ute

Beitrag von bruchetta 12.10.10 - 21:15 Uhr

Meine Freundin hat vor ca. 10 Jahren als Quereinsteiger bei einer großen Kasse angefangen (hat die gleiche Ausbildung wie ich).
Verdient ein "Schw...negeld" dort in der Pflegeversicherung.
Aber sie sagt selbst, dass sie das heute nicht mehr so schaffen könnte.

Mußt mal im Stellenbereich der AOK googlen, da habe ich mal was gelesen bzgl. Schulungsmöglichkeiten für Quereinsteiger.

Beitrag von gr202 13.10.10 - 10:45 Uhr

Mein Mann arbeitet bei einer großen Krankenkasse und erzählt mir immer, daß dort nur noch Studierte anfangen, die von der ganzen Krankenkassen-Materie überhaupt keine Ahnung haben. Die wenigsten werden noch nach der Ausbildung übernommen.

Leider ist es so, daß auch in den Krankenkassen Leute eingespart werden, also früher in den Ruhestand, etc. Zudem fusionieren immer mehr KK und dadurch fallen immer mehr Stellen weg.

Aber probier es doch einfach mal, schick Blind-Bewerbungen an ein paar KK und dann siehst Du weiter.

Gruß
GR

Beitrag von schnaffi1402 13.10.10 - 13:29 Uhr

Hallo,

ich hab miich damals nach meiner Ausbildung zur Bürokauffrau einfach als Praktikantin bei einer Krankenkasse beworben und bin nach dem Praktikum auch eingestellt worden. Leider war der Vertrag befristet und ist dann nicht verlängert worden. Aber es war nicht besonders schwierig dort anzufangen.

Aber warum willst du ausgerechnet zur Krankenkasse?

Gruß

Sandra

Beitrag von goldstreifen 13.10.10 - 19:55 Uhr

Hallo Sandra,

ich habe mehrerere Gründe, wieso ich dort hin möchte.
Mir gefällt es in meinen jetzigen Job nicht mehr, zu stressig, man muss für sehr wenig Geld sehr viel arbeiten und viel Verantwortung übernehmen.
Die Leistung wird in keinster Weise anerkannt. Dann muss ich dringend auch an meine Zukunft denken. Ich muss eine Familie mit meinen Gehalt ernähren und ein Haus abbezahlen und als Bürokauffrau wird man bei uns auf dem Land einfach schlecht bezahlt. Ich hatte mal vor längerer Zeit ein Vorstellungsgespräch bei der DAK und dort wurden mir die Gehaltstabellen gezeigt. Hätte ich so einen Job, wären alle meine Sorgen erledigt und ich könnte endlich wieder mal ruhig schlafen.
Aber sage mir doch mal, was Du dort so für Arbeiten erledigt hast. Man muss doch auch sich mit Gesetzestexten und den speziellen Sachen bei der Krankenkasse auskennen oder bekommt man das alles so mit, genau wie bei einen anderen neuen Job?
Bitte melde Dich nochmal, wäre wirklich sehr dankbar.

LG

Beitrag von schnaffi1402 14.10.10 - 14:31 Uhr

Hallo,

ja die Bezahlung ist ganz nett, aber sicher nicht wesentlich besser als in anderen Branchen ( IG Metall Tarifverträge sind super).

Also ich war im Arbeitgeberservice beschäftigt. Das bedeutete in erster Linie Überwachung der Zahlungseingänge, Mahnung, etc. von Sozialversicherungsbeiträgen. Da waren hauptsächlich Buchhalterische Fähigkeiten wie Kontenklärungen an der Tagesordnung.

Dann war ich noch in der Insolvenzabteilung und dort habe ich Rentenkonten und Arbeitgeberkonten geklärt. Und aufgeregte Arbeitnehmer beruhigt.

Also ich würde mich einfach mal blind bei einigen Krankenkassen bewerben.

Sandra

Beitrag von goldstreifen 15.10.10 - 20:30 Uhr

Hallo Sandra,

vielen Dank nochmals für die Anwort.

Werde es einfach mal probieren.

LG