FRAGE AN ALLE!!!! Bitte lesen!!!!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von debbie-fee1901 12.10.10 - 19:41 Uhr

Hallöchen Ihr Schon Mamis.

Auch bei uns ist es bald soweit! Morgen in 2 Wochen ist ET!!!!
Jetzt hab ich mal ne Frage: Bei wem sind die Krümel eher gekommen??
Und saßen eure alle fest im becken???

Komme nämlich eben vom FA und die kleine ist super aktiv beim CTG gewesen, MuMu zwar weich aber zu. Keine einzige wehe( noch nicht mal eine Übungswehe oder so) Nein Nix.
Das Köpfchen sitzt nicht fest im Becken. Und er meinte, das ich mich wahrscheinlich drauf einstellen kann das es noch dauert.
Ich weiß jeder Tag im Bauch ist gut, aber ich kann nicht mehr. Ich habe solche schlimmen Rückenschmerzen, das ich abends heulen muss.

Bei wem war es auch so und die Kleinen sind doch ein paar tage früher gekommen??
Ich habe nämlich KEINE Lust mehr!!!

LG Debbie

Beitrag von lalal 12.10.10 - 19:52 Uhr

Hallo,

mein FA meinte bei meinem Sohn damals ab der 37. SSw bei jedem Termin, "sie sehe ich nicht wieder", ich habe letztendlich Übertragen und das obwohl alles Geburtstreif war und mein Muttermund schon ab der 35. SSw 2 cm offen war. Ein FA kann den Beginn nunmal nicht vorhersehen.

Es kann bei dir auch jetzt los gehen, meine jüngste Tochter hat sich erst während der Geburt richtig ins Becken eingestellt.

Und auf das CTG brauchst du auch nichts geben, was sind denn bitte 30 min. auf 24 Std. gerechnet;-)

Aber du hast recht, jeder Tag ist wertvoll auch wenn du keine Lust mehr hast, was ich wirklich verstehen kann, für dein Baby sind diese Tage wertvoll. Geduld und entspann dich die letzten Tage.

Lg

Beitrag von debbie-fee1901 12.10.10 - 19:56 Uhr

Ich versuche und ich geniesse die tage auch noch, da ich nicht glaube das ich so schnell nochmal durchschlafen kann.
Es war eine Traum-SS! Wirklich so eine wünscht sich jede Frau:
Ohne Übelkeit, wenig zunahme, kein Sodbrennen, kein Wasser, nur die Rückenschmerzen nerven.

Naja denke länger als 3 wochen dauert es nicht mehr.

LG Debbie

Beitrag von derhimmelmusswarten 12.10.10 - 20:23 Uhr

Meine Tochter hat sich nicht gesenkt und ich hatte diese Diagnose bis zum ET. Ich habe dann genau am ET entbunden, leider per Saugglocke. Es kann von jetzt auf gleich losgehen, aber du kannst natürlich auch übertragen. Man weiß es nicht.

Beitrag von hsi 12.10.10 - 20:39 Uhr

Hallo,

ich kenne das, war bei meinem Sohn so. Ich beim FA zur Vorsorgeuntersuchung. Der Kleine lag nicht fest im Becken, MuMu geschlossen. Abends sind wir dann schön Essengegangen und genau dann haben die Wehen eingesetzt, kamen gleich alle 5 Min. und richtig heftig das ich sie veratmen musste. Er ist dann auch am gleichen Tag geboren, aber auch nur weil er per KS geholt werden musste.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. + #ei 7 SSW

Beitrag von glueckskleechen 12.10.10 - 20:46 Uhr

meine ersten beiden Kinder sind erst unter der Geburt ins Becken gerutscht und das 14 Tage nach ET. :-)

Mein drittes Kind war ab der 32. SSW sowas von weit unten, dass ich bei jedem Schritt dachte, das Kind fällt raus #schwitz
war richtig unangenehm und ich dachte, das Baby käme eher...

Denkste, ich musste wieder 14 Tage auharren...

Es gibt eben Hennen, die brüten länger als andere ;-) ich werd keine Kinder mehr bekommen, aber wenn, würd mich eine Übertragung nicht mehr streßen...

Ach ja, am MM hat sich immer erst während der Geburt etwas getan.

LG und alles Gute
#klee

Beitrag von honigmelone90 12.10.10 - 21:08 Uhr

Hallo.

Ich kann verstehen, dass sich besonders die letzen Wochen und Tage noch mal ganz schön ziehen, aber versuch es dir noch so angenehm zu machen, wie möglich.

Also ich hatte schon ab der 36. ssw ab und an mal eine Wehe auf dem CTG und mein SOhn kam trotzdem fast 2 Wochen nach ET auf die Welt. ;-)
Es kann wirklich ganz plötzlich los gehen und hat nicht unbedingt etwas damit zu tun, welchen Befund du 2 Wochen vor ET hast.

Ich wünsch dir noch eine schöne Schwangerschaft und viel Kraft. Vielleicht geht es ja ein paar Tage vor Termin los. ;-)
lieben Gruß

Beitrag von bunny2204 13.10.10 - 05:48 Uhr

1. Kind kam 13 Tage nach ET per KS
2. Kind wurde 8 Tage vor ET per KS geholt
3. Kind - trotz unreifen Befund 16 Tage vor ET Blasensprung (und dann KS)

LG BUNNY #hasi

Beitrag von thalia.81 13.10.10 - 12:14 Uhr

War bei mir ähnlich. 3 Wochen vor ET hieß es: Mumu weich, Fingerkuppe einlegbar.

3 Tage vor ET bei CTG keine Wehen, nichts. Mir ging es so blendend. Bis mir abends die Fruchtblase geplatzt ist.

16 Stunden später war Paul dann da (ET-2), musste am Wehentropf eingeleitet werden, da meine Wehen nicht muttermundwirksam waren. Es war die Hölle. Das kannst du mir glauben.
Angeblich war das Köpfchen vorher fest im Becken, war es dann aber doch nicht. Paul ist dann erst ein paar Minuten vor seiner Geburt gerutscht.

In der Schwangerschaft hatte ich nie Rückenschmerzen, dafür aber jetzt. So ein Kind zu tragen belastet auch den Rücken (die Tragehilfe mag Paul nicht). Genieß bitte die letzten Tage ohne Kind. Es war mit Säugling nicht alles einfacher, aber vieles schöner ;-)
Zu deinen Rückenschmerzen kommt dann noch die Müdigkeit hinzu.

LG
thalia + Paul (7 Wochen alt) #verliebt

Beitrag von olivia2008 13.10.10 - 12:29 Uhr

Hallo Debbie,

meiner kam genau am ET. Auch wenn man ohne medizinischen Grund nicht einleiten darf, hatte ich dennoch eine Alternative: Meine Hebamme hat es bei mir mit Akkupunktur gemacht und was soll ich sagen: 30min. später hatte ich die ersten Wehen und acht Stunden später war er da #huepf

Alles Gute #klee

Beitrag von 81addison 13.10.10 - 13:43 Uhr

mir gehts genau wie bei dir........... bin 38 SSw und er liegt zwar unten aber nicht fest im Becken..... keine Wehen gar nichts.... find ich auch komisch

Beitrag von pregnafix 13.10.10 - 13:49 Uhr

Bei mir hieß es immer, dass die Maus wahrscheinlich später kommt, da sie so klein ist.
Da sie in Beckenendlage lag wurde dann ein KS-Termin für 38+6 ausgemacht.
Bei 38+0 kam sie dann mit 48cm und 2656g zur Welt ;-)