Besser schlafen im eigenen Zimmer?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von widderbaby86 12.10.10 - 19:47 Uhr

Hallo,

Emily schläft noch bei uns im Schlafzimmer. Sie ist jetzt 28 Wochen alt.. Seit mehreren Wochen wacht sie nachts ständig auf, meist im 2 bis 3 Stunden Takt, manchmal auch in kürzeren Abständen. Abendritual ist immer das gleiche, sie geht um die selbse Zeit ins Bett, ich versuche den Tagesablauf einzuhalten, ...
Wenn ich sie abends in ihr Bettchen lege, schlät sie erst einmal für meist 3 bis 4 Stunden, je nachdem, wann ich oder wir ins Bett gehen. Ab dann eben der 2 bis 3 Stunden Takt.
Jetzt habe ich heute überlegt, es auszuprobieren, sie in ihr Zimmer "auszuquartieren", um zu sehen, ob es da besser ist.
Problem im Schlafzimmer ist eben, dass mein Freund sich viel herumwälzt, gerade, wenn Emily wieder eingeschlafen ist, der Hund meint sich nachts großzügig putzen zu müssen.
Meine Freundin meinte vorhin, man sollte es meiden im ersten Lebensjahr das Baby allein schlafen zu lassen, aber wenn es doch besser wäre für sie??
Wie seht ihr das? Könnte das helfen??

Lg, Steffi mit Emily Sophie

Beitrag von plaume81 12.10.10 - 20:36 Uhr

Hallo,

wir haben Zwergi mit ca. 4 Monaten "ausquatiert" und bei uns war es so, dass er viel besser geschlafen hat, zwar waren wir trotzdem vom Druchschlafen weit entfernt, aber das war ja auch nicht das Ziel.
Zwergi wurde auch ständig wach, wenn sich jemand im Bett gedreht hat, das Ergebnis war, dann, dass ich wach im Bett gelegen habe und gehofft habe, dass sich der Papa auch nicht bewegt ;-)

lg

Beitrag von katrinita 12.10.10 - 20:39 Uhr

Hallo Steffi, a

lso ich würde es einfach mal ausprobieren. Wenn es nicht klappt könnt Ihr sie ja wieder zu Euch holen. Bei uns hat es damals funktioniert. Paulina ist immer sehr unruhig geworden wenn wir ins Bett sind. Wir haben sie dann mal im eigenen Zimmer schlafen lassen und sie hat von der ersten Nacht an viel besser geschlafen.

Liebe Grüße
Katrin

Beitrag von woelkchen1 12.10.10 - 21:51 Uhr

Das mußt du selber wissen. Versuchen kannst du es doch! Es soll tatsächlich Babys geben, die besser schlafen im eigenen Zimmer. Wenn es nicht besser ist, kannst du sie immernoch wieder zurück holen.

Aber bei uns war es genauso- sie hatte erst eine sehr lange Schlafphase von 4-5 Stunden, und dann ging der Hunger alle 1-2 Stunden los. Denke, das ist auch ganz normal! Mit der Zeit wird diese Zeit anfangs länger werden- so wird da eine Nacht draus!

Beitrag von marysa1705 13.10.10 - 10:36 Uhr

Hallo,

es ist ganz normal, dass ein Baby, das alleine in einem Zimmer schläft, tiefer und länger - unserer Meinung nach also besser - schläft.
Es entspricht nur einfach nicht dem natürlichen Schlafverhalten eines Babys und KANN das SIDS-Risiko erhöhen.
Die Stimulation von aussen, z.B. das "Herumwälzen", das Atmen, die Bewegungen und Geräusche der Eltern, sind wichtig für ein Baby.

Es gibt viel gute Literatur zum Schlafverhalten von Babys, welches eben NICHT dem unseren entspricht.
Für uns Erwachsenen ist eine gute Nacht eine durchgeschlafene Nacht. Bei einem Baby ist das anders.

LG Sabrina

Beitrag von schwilis1 13.10.10 - 11:14 Uhr

super Text. so seh ich das auch. mal ganz davon abngesehn dass mein mutterherz bluten wuerde. und scheinbar scheint ih es meinem auch nicht zu stöerne wenn er nachts öfters mal ein wenig munter wird. er ist tagsüber trotzdem gut drauf :)

Beitrag von litz 13.10.10 - 16:35 Uhr

Hallo,

Warum sollen Babys das erste Jahr nicht allein schlafen?????

wir haben Fabi nach ca. 10 Wochen in seinem Zimmer schlafen lassen!

Wir haben alle besser und ruhiger geschlafen!

Probier es einfach aus!!

Beitrag von suga00 13.10.10 - 23:51 Uhr

huhu

meine maus ist auch bis sie knapp 3 monate bei uns im schlafzimmer gewesen..

also anfangs schlief sie zwischen uns. da ich kaiserschnitt hatte war es einfacher für mich da ich mir ja so schwer beim aufstehen tat.

aber da mein lebensgefährte ja in der nacht auch seinen schlaf brauchte da er ja arbeiten musste hatte er im kinderzimmer geschlafen und die kleine bei mir ..

sie war 9 woche wo sie anfing durchzuschlafen (21:00 Uhr bis 6:00) da probierten wie sie anfangs tagsüber rein zu legen damit sie sich ans zimmer und die umgebung gewöhnt und mit 11 wochen dann hat sie in ihrem zimmer geschlafen . ich merke auch heute noch das sie in ihrem eigenem zimmer viel besser schläft als zwischen uns.

ich würde sagen einfach mal ausprobiern ..#winke