immer noch negativ

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mama21783 12.10.10 - 20:12 Uhr

Hallo Mädels,
hab gestern schon mal erzählt das ich überfällig bin (heute schon 5 Tage),
leichtes ziehen in den Leisten, in der Bust und grausame morgen Übelkeit. Der SST war bis heute negativ. OVU ist am nms ein hauch von pos gewesen und ist jetzt leuchtend pos. War auch beim Fa der machte zuerst ein Ultraschall und sagte sehr dicke Schleimhaut, und es scheint auch eine kleine Fruchthöle da zu sein, früh Schwangerschaft. So sagte er das. Er meinte dann wenn ich noch kurz zeit hätte mache er noch ein Urin SST, der war dann leider negativ.
Heute morgen machte ich dann wieder einen SST wieder neg. Was denkt ihr denn? Ist es einfach noch zu früh? Denn mein Zyklus liegt immer bei 23 Tagen was heißen würde ich wäre jetzt erst in der 3 Woche schwanger....zeigt das da ein Urin Test überhaupt schon an? Was würdet ihr denken oder tun?

Liebe Grüßle Susi

Beitrag von rali2008 12.10.10 - 20:16 Uhr

Mir geht es genau so. Bin NMT 5 oder 6 und nix in Sicht. Test waren bis gestern negativ.
Nervt total oder?

Beitrag von mama21783 12.10.10 - 20:18 Uhr

Ja voll vor allem da je der Fa bei mir erst ziemlich sicher war das es ne früh schwangerschaft ist und erst anhand des tests dann meine hm...scheinbar doch nicht.

Beitrag von svenna1311 12.10.10 - 20:18 Uhr

Hi

also ich kann dir dazu nur sagen, ich habe letzte Woche Mittwoch einen ganz ganz einfachen Test gemacht, weil ich Magen Darm Grippe hatte und vorher keine Medi´s nehmen wollte. Es war eigentlich viel zu früh, da ich erst am 10.10. meine Mens bekommen sollte.
Und siehe da nach einer Weile konnte ich eine ganz ganz leichte Linie sehen, man hätte sie sich auch einbilden können. Bin dann gleich zum FA, die haben mir Blut angenommen und nochmal einen Test gemacht. Der Test war negativ (war aber auch kein Frühtest) und die Blutwerte am nächsten Tag haben die SS bestätigt. Man konnte an dem Tag auch noch nichts auf dem US sehen, weil das ganz ganz am Anfang ist. Hab mir dann nochmal den digitalen Test mit Wochenbestimmung von Clearblue geholt und gleich nochmal getestet und der sagte mir: SCHWANGER 1-2 WOCHEN.

Und heute 6 Tage später habe ich einfach nochmal mit dem Test getestet und heute Sagte er mir: SCHWANGER 2-3 Wochen. Hab aber leider erst am 25.10. den nächsten FA Termin, denn da kann man hoffentlich auch schon das Herzchen schlagen sehen.

Also ich glaub das sieht nicht schlecht aus bei dir, kauf dir am besten morgen mal den Clearblue oder lass dir beim FA Blut abnehmen.
Drück dir beide Daumen...

LG Svenja

Beitrag von mama21783 12.10.10 - 20:20 Uhr

Danke für deinen Tip das werde ich morgen mal machen.
Drück dir weiter ganz fest die Daumen viel Glück

Beitrag von svenna1311 12.10.10 - 20:24 Uhr

Dafür nicht, kenn selber die aufregende Situation und das warten und hoffen ist echt gemein, also Viel Glück..
LG

Beitrag von saskia33 12.10.10 - 20:18 Uhr

Wenn der FA schon was gesehen hat auf dem US müßte der SST eigentlich schon was anzeigen!!!

Könnte es vieleicht sein das du jetzt erst deinen ES hast?

lg

Beitrag von mama21783 12.10.10 - 20:22 Uhr

Den hatte ich laut Fa am 28.8. daher auch sehr unwahrscheinlich. War aber auch mein erster gedanke

Beitrag von saskia33 12.10.10 - 20:25 Uhr

Vieleicht hat sich dein FA auch geirrt #kratz
Wie gesagt wenn der FA schon ne "Fruchthöhle" gesehen hat bist du schon mind.4/5 SSW und da sollte ein SST eigentlich schon was anzeigen!!!

Ich würde morgen/übermorgen mit dem CB digital nochmals testen!
Vieleicht war es auch nur ne"Zyste" was ein FA gesehen hat?

Wurde ein Bluttest gemacht??

Beitrag von mama21783 12.10.10 - 20:28 Uhr

Nein ein Bluttest wurde noch nicht gemacht da es ein Vertretungsarzt war, meiner ist nächste Woche wieder da. Da ich vor drei Monaten ne Zyste hatte am Eierstock hab ich ihn extra gefragt ob es ne Zyste sein kann, die hat er aber seiner MEinung nach ausgeschlossen.

Beitrag von feroza 12.10.10 - 20:34 Uhr

letzten Zyklus war ich am eigentlichen NMT beim FA (ohne Mens) und ich hatte eine 12mm aufgebaute GMS, ein mini-kleiner schwarzer Fleck war zu sehen, was eine Fruchthöhle hätte sein können, so meinte der FA.

Meine Mens kam 4 Tage später....

Beitrag von daniel2011 12.10.10 - 20:20 Uhr

ja bei mir auch nmt 2-4 und test war heute negativ.
:-(

Beitrag von mama21783 12.10.10 - 20:25 Uhr

Na super...zumindest geht es mir nicht alleine so.
Drück dir fest die Daumen

Beitrag von mama21783 12.10.10 - 20:23 Uhr

Was mich dann am meisten irre macht ist das mich jetzt in drei Tagen 7 Leute einfach so gefragt haben ob ich schwanger bin und das nur Frauen.....gibt es so Menschen die einfach so vorahnungen haben?? Ich fand es am Anfang lustig doch jetzt wird es nervend....weil ich es ja selbst nicht weiß

Beitrag von sternchen266 12.10.10 - 23:32 Uhr

Hallo Susi,
am besten ist es wirklich, wenn du dir morgen den CB mit digitaler Wochenbestimmung kaufst. Hab von dem bis jetzt nur positives gehört und wenn der negativ ist, denke ich mal wirst du auch wirklich nicht schwanger sein :-(

Also ich persönlich hab damals selber in einer ähnlichen Situation gesteckt. Meine Regel ist damals 2 Monate ausgeblieben (hatte aber psychische Gründe), bin dann zum Frauenarzt gegangen und er meinte das er eine Fruchthöhle sehen kann aber sich nicht sicher ist. Er hatte dann einen Urintest gemacht und der fiel negativ aus. Hab den Medikamente bekommen die meine Mens ausgelöst hatten.

Ich vermute einfach mal das es eine gewisse Art Scheinschwangerschaft ist. Der Körper denkt, er wäre schwanger und stellt sich darauf ein aber es liegt halt keine vor.

Kopf hoch, solltest du doch nicht schwanger sein, klappt es ja vielleicht nächsten Monat #liebdrueck

lg #sternchen