akupunktur, homöopathie oder lieber hormonelle stimulation?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von diekleene581 12.10.10 - 20:17 Uhr

einen wunderschönen guten abend,
ich hatte ja gestern schon gepostet das ich beim FA war und meine hormonwerte an sich ok waren, nur mein TSH ist leicht erhöht und dafür nehme ich jetzt medis. nun hatten wir auch kurz abgesprochen wie wir nun weiter fortfahren. sie hat mir angeboten eine hormonelle stimi zu machen, aber mir auch von den möglichkeiten der homöopathie und akupunktur erzählt. dazu würde sie mir auch eher raten weil sie von den ganzen künstlichen hormonen eigentlich nichts hält. irgendwie weiß ich aber nicht was das richtige für mich ist. zumal man soweit ich weiß auch nur die hormonelle stimulation von der kasse bezahlt bekommt. aber wenn die alternativen methoden erfolg bringen, bin ich natürlcih auch bereit die kosten zu zahlen. habt ihr schon mal erfahrungen mit einer der möglichkeiten gemacht? würde mich über ein paar anregungen und tipps freuen #winke

lg #herzlich

Beitrag von sparla 12.10.10 - 20:20 Uhr

Hallo du,

ich denke da kennen sich die im Fortgeschrittenen besser aus..

wünsche dir alles Gute

Sparla;-)

Beitrag von diekleene581 12.10.10 - 20:23 Uhr

ja mag sein, war auch etwas am überlegen wo ich poste. und da man bei crosspostings ja immer so angegiftet wird habe ich mich für dieses forum entschieden. bin ja schon 8 monate hier und noch nicht so weit zu wechseln #schein

Beitrag von sparla 12.10.10 - 20:28 Uhr

wir freuen uns wenn du hier bleibst war kein rausschmiss#rofl#rofl#rofl

sind halt nicht so kompeten...also ich nicht...#schein

Beitrag von diekleene581 12.10.10 - 20:29 Uhr

aber viele mädels sind ja auch in beiden foren unterwegs ;-) na ich warte noch bissl ab. danke dir #schein

Beitrag von bald-eltern 12.10.10 - 20:42 Uhr

Hallo,

vor meiner ersten Schwangerschaft war ich mehrmals beim FA wg. KIWU. Dessen Mittelchen (ich weiß schon gar nimmer, was ich alles genommen habe) haben aber nicht zum gewünschten Ergebnis geführt... (lt. FA hatte ich keine ES und somit monsterlange, nichtsbringende Zyklen)

Nach ca. 6 Monaten hat er mir dann eine Hormontherapie nahegelegt, da er meinte, ohne ärztliche Hilfe könne ich nicht schwanger werden... ich hab' mir Bedenkzeit gegeben... bin dann mal zum Heilpraktiker, welcher auch die chinesische Medizin praktiziert... und siehe da, knapp zwei Wochen habe ich seine Pillen geschluckt und wurde prompt schwanger... ob das nu die Kunst des HP war oder ein zufälliger - von uns aber unbewusst getroffener - ES war, weiß ich nicht...

Muss man zwar selber bezahlen, aber ich denke einen Versuch ist's wert...allemal besser als Hormone zu schlucken, die ja auch ganz schön Nebenwirkungen haben können...

Wenn Du gerne mehr darüber wissen möchtest, kannst Du mir gerne über die VK schreiben...


#winke