Baby 7,5 Monate ißt kaum Beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von pirelli77 12.10.10 - 20:32 Uhr

Wir versuchen jetzt schon über 2 Monate Beikost einzuführen, Mittags ißt er aber nie mehr als ein halbes Gläschen und Abends will er gar nichts essen. Ich stille also noch voll und habe auch schon fast alle Breie ausprobiert ( Gries, Schmelzflocken, Reisflocken, Früchtebrei mit verschiedenen Obstgläschen ) Abends verweigert er generell alle Breie und wenn ich ihm was festes in die Hand drücke ( z. B. Dinkelstangen ) dann beißt er gierig ab, ( er hat schon 6 Zähne ) aber sobald er das Zeug auf der Zunge hat fängt er an zu würgen. Tagsüber macht mir das stillen ja nichts aus, aber Nachts hat er dann auch immer Hunger und ich muß mind. 3 mal stillen. Flasche nimmt er natürlich auch nicht, nochnciht mal mit Muttermilch.
Habt ihr einen Tip, wie ich ihn Abends besser satt krieg oder meint ihr das er einfach noch nicht beikostreif ist ???
vielen Dank für eure Hilfe

Beitrag von lilly7686 12.10.10 - 21:05 Uhr

Hallo!

Also selbst mit Beikost würde dein Kleiner wahrscheinlich nachts stillen wollen. Viele Kinder schlafen mit einem Jahr noch nicht durch, und das ist auch völlig okay so. Auch wenns anstrengend ist.

Ich kenne einige Kinder, die sehr lang voll gestillt wurden. Die wollten einfach keine Beikost. Ein Mädel wurde gar 10 Monate voll gestillt.

Vielleicht versuchst du es einfach mit BLW? Fingerfood?
Vielleicht sind Dinkelstangen ja einfach zu hart. Probiers mal mit gedünstetem Gemüse! Das ist schön weich, macht ne riesen Sauerei ;-) und schmeckt den Kleinen meist wunderbar!

Liebe Grüße!

Beitrag von pirelli77 12.10.10 - 21:13 Uhr

Vielen Dank, was bedeutet BLW ??? Das mit dem Gemüse ist ne gute Idee, werd ich mal versuchen, denke aber das er davon auch nciht satt wird. Er hat die ersten 3 Monate schon fast durchgeschlafen, 8 std am Stück, das war super, aber dann kamen die Zähne und er wurde auch mobiler, ist den ganzen Tag in Bewegung, von daher denke ich, bräuchte er auch was sättigenderes, aber wenn er nicht will, ich hab mich schon drauf eingestellt noch bis Ende des jahres weiterzustillen. Danke Dir !#blume

Beitrag von lilly7686 12.10.10 - 21:20 Uhr

BLW = Baby Led Weaning.
Google das mal. Oder schau bei youtube, da gibts tolle videos dazu ;-)

Ja, meine Kleine hat die ersten 3 Monate auch seeeehr gut geschlafen. Zwar nicht oft durch (3 oder 4 Mal), aber lang. Im Moment trinkt sie nachts wieder 4-6 Mal. Manchmal mehr manchmal weniger...

Sättigend ist so ne Sache, weißt du?
Viele glauben, je mehr Kalorien man dem Kind abends reinschiebt, desto besser schläft es. Richtig?
Falsch: Iss du mal nen schönen Schweinsbraten abends und leg dich gleich danach ins Bett zum Schlafen...

Durchschlafen ist eine Sache der Reife. Irgendwann wird dein kleiner Mann durchschlafen. Es ist nur eine Frage der Zeit ;-)

Beitrag von anarchie 12.10.10 - 21:10 Uhr

Hallo!

Es ist nicht selten, dass Kinder eben nicht mit 6 oder 7 Monaten beikostreif sind...da du stillst, musst du dir da keinen Kopf machen.

Zwanglos anbieten und ansonsten wie gehabt nach bedarf stillen...

3 meiner 4 Kinder sind extrem späte Esser
mein Ältester hat schon mit 8 Monaten gegessen..
meine Tochter mit 11 Monaten...
mein 3, kind mit 14 Monaten..
mein kleinster ist 13 monate und isst mal 2 g Banane oder so, oder 1(!) erbse...und das wars...ansonsten Muttermilch...

ich stille ja langzeit und hab dann eben lange vollgestillt...


lg

melanie mit den Kurzen(8,6,3,1)