7,5 Monate, was gebt ihr zum Frühstück?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von adonia1984 12.10.10 - 20:40 Uhr

Hallo Mädels,

habe die Frage gestern im Ernährungsforum gestellt, aber leider keine Antwort bekommen, habt ihr Erfahrungen für mich?




meine Frage steht ja schon oben.

Mein kleiner Mann wird noch einmal nachts gestillt und bis vor kurzem auch noch einmal morgens.
So langsam hat er auf das morgendliche Stillen aber keine Lust mehr und ich gebe ihm seit ein paar Tagen Brei (Alnatura Dinkel oder Griess mit Obst).

Meine Frage ist was ihr euren Mäusen so gebt. Gebt ihr schon Brot?
Er ist "schon" Brötchen, Reiswaffeln oder Zwieback.
Wäre Brot zu früh?
Wenn ihr Brot gebt, welches und was tut ihr drauf?

Möchte ihm eigentlich nur etwas Abwechslung bieten, weil er den Brei auch abends bekommt.

Danke schonmal für eure Antworten und einen schönen Abend an alle.

Conny

Beitrag von schnuffel0101 12.10.10 - 20:45 Uhr

Natürlich kann er in dem Alter schon Brot essen. Auf jeden Fall aber Kruste ab. Wir haben angefangen mit Schmierkäse. Dann wurde es irgendwann Margarine (natürlich dünn) und Marmelade. Leberwurst und Schmierwurst sind auch der Hit bei Kindern. Unser isst inzwischen fast alles. Er wird übermorgen 1 Jahr

Beitrag von schnuffel0101 12.10.10 - 22:04 Uhr

Hab vergessen zu schreiben, unser Kleiner hatte in dem Alter schon 7 oder 8 Zähne. Da konnte er schon ganz gut kauen.

Beitrag von sako2000 12.10.10 - 20:49 Uhr

hallo conny,

dein sohn ist 7,5 monate. ganz ehrlich?
wenn du nicht stillen moechtest, solltest du ihm eine milch morgens geben.
er braucht die milch noch, denn BEIkost sollte eben BEIkost sein und nicht die hauptnahrung. im ersten lebensjahr isz milch ddas hauptnahrungsmittel.
er ist ja noch recht jung, brot wuerde nicht nicht geben.

trinkt er denn schon gut zu den mahlzeiten? wasser?

WENN du unbedingt brot geben willst, fang am besten mit vollkorntoast an.
du kannst frischkaese.

lg, claudia

Beitrag von schnuffel0101 12.10.10 - 22:01 Uhr

Wenn ich meinem Sohn bisher immer nur Milch gegeben hätte, hätte ich am Tisch zum füttern sitzen bleiben können. Er ist nämlich davon definitiv nicht mehr satt geworden. Ich finde, das kann man nicht verallgemeinern. Ein Kind ist früher soweit, das andere später.

Beitrag von babygirl2010 12.10.10 - 21:17 Uhr

Hi Conny.

Also meine Kleine bekommt das gleiche wie deiner. Grießbrei mit Obst.... Brot trau ich mich noch nicht.

LG Janine mit Lea 7 Monate

Beitrag von schnuffel0101 12.10.10 - 22:02 Uhr

Warum traust Du Dich nicht, vor was hast Du Angst? Klar, die Kruste muss runter. Aber wenn Du es nicht mal versuchst, kannst Du auch nicht heraus finden, ob Deine Tochter das vielleicht essen würde. Probier es doch einfach mal aus, Du kannst es ja immer noch wieder weglassen, wenn es nicht klappt.

Beitrag von maryjane85 12.10.10 - 22:01 Uhr

Hi,

mein Kleiner wird in 10 Tagen 8 Monate und verweigert seit gut einer Woche vormittags seine Milch (er mag sie nur noch abends und früh morgens,). Ich gebe ihm nun vormittags Joghurt mit Obst aus dem Glässchen.

Brot mit irgendwas drauf finde ich irgendwie noch zu früh. Er hat auch noch keine Zähne.

Er bekommt nur ab und zu mal ein Stückchen Brot zum Lutschen zwischendrin, z.b. wenn wir essen und er auch was abhaben möchte.

Viele Grüße