flach oder hohlwarzen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von siam87 12.10.10 - 21:01 Uhr

hallo zusammen
ich wollte mal fragen, ob welche von euch flach oder hohlwarzen hat/hatte. habt ihr zur stillvorbereitung diese warzenformer getragen oder ging es auch ohne? hab schon sehr oft gehört, dass es auch ohne vorbereitung gut klappen kann :-)

danke und noch nen schönen abend :-)

Beitrag von becca78 12.10.10 - 21:06 Uhr

...ja, die hatte ich und hab nun 2 Kinder gestillt. Allerdings hatte ich beide Male mit entzündeten/rissigen Brustwarzen zu kämpfen, da diese mehr als normale vom Baby "rausgezogen" werden müssen... #schwitz Danach hat es aber super funktioniert und ich würde es immer wieder so probieren :-)

LG und alles Gute!
Becca

Beitrag von becca78 12.10.10 - 21:07 Uhr

...achso, diese Former hab beim Ersten getestet, haben jedoch nichts gebracht und beim Zweiten hab ich die nicht verwendet...

Beitrag von woelkchen1 12.10.10 - 21:11 Uhr

Meine Freundin hat Schlupfwarzen und hat mit Hilfe unserer Hebi und ohne Hilfsmittel 1 Jahr gestillt!

Beitrag von mamaneuburg 12.10.10 - 21:52 Uhr

Hallo!

Ja hab ich auch, musste meine beiden Jungs mit Brusthütchen stillen (hab es zuerst immer ohne probiert, aber das hat überhaupt nicht geklappt). Mit denen ging es dann aber super. Kinder hatten halt nur von Anfang an diesen Plastikmist im Mund, aber besser als gar nichts. Hab dann auch relativ schnell abgepumpt und mit der Flasche gefüttert.
Für dieses Mal hab ich mir jetzt so Brustwarzenformer von Avent (Nipletten) bestellt, mal sehen, ob die was bringen.

lg Steffi

Beitrag von qrupa 13.10.10 - 08:49 Uhr

Hallo

in der Klinik wollte man mir erst Stillhütchen andrehen, das fand ich aber ganz ätzend und es hat mit etwas Geduld und übung auch sehr gut ohne geklappt.

Beitrag von estherb 13.10.10 - 11:42 Uhr

Hallo,

ich habe flache Brustwarzen, vor allem links, und es hat ohne Brustwarzenformer geklappt, aber ich hatte sechs Wochen lang wunde Brustwarzen und brauchte viel Hebammenhilfe. Ich werde diesmal wahrscheinlich Brustwarzenformer verwenden, damals meinte die Hebi, es sei nicht nötig, weil es ja keine Schlupfwarzen wären, aber vor allem die linke Seite war wirklich schwierig. Ich hatte einen ganz schönen Dickkopf und wollte unbedingt stillen, ich weiß nicht, ob jeder mit meinen Startschwierigkeiten das durchgezogen hätte... ich würde lieber umsonst Brustwarzenformer verwenden, als dass man so ein Theater hat, das sich vielleicht vermeiden ließe. Ich habe die erste Zeit immer die Brustwarze mit einer umgekehrten Wasserspritze (Unterdruck) herausgezogen, damit meine Tochter sie überhaupt fassen konnte; bei mir kam als Schwierigkeit dazu, dass ich unglaublich viel Milch hatte und die Brust so enorm schwer und hart war, dass die Brustwarzen total gestaut waren. Das wäre mir "normal" geformten Brustwarzuen vielleicht gar nicht so schlimm gewesen, aber bei mir war es dann echt ein Problem.

Liebe Grüße und Mut, wenn man will geht es! Ich habe fast zehn Monate gestillt! Und sechs Monate voll!