An die Spätzle-Experten: Welche Presse nehmt ihr?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von jujo79 12.10.10 - 21:27 Uhr

Hallo!
Wir essen sehr gern selbstgemachte Käsespätzle. Bislang habe ich sie immer vom Brett geschabt, aber ein "ordentlicher" Schwabe hätte die Teigteile sicher nicht als Spätzle erkannt. Außerdem ist mir das echt zu nervig und zeitaufwendig. Viele machen ihre Spätzle doch mit einer Presse, oder?
Welche könnt ihr empfehlen und wie teuer ist sie?
Ich hatte schon mal eine Kartoffelpresse von IKEA zur Probe, aber das war großer Mist. Der Teig floss nur so aus allen Löchern. Aber den Teig mache ich so nach Rezept und finde ihn auch von der Konsistenz gut so.
Also, her mit euren Tipps ;-)! Danke...
Grüße JUJO

Beitrag von klapperstorch2 12.10.10 - 23:13 Uhr

Hallo,

ich habe einen Spätzledrücker und ein Spätzlehobel von GSD. Bin voll auf zufrieden. Habe beides doppelt, Neu! Wenn du Interesse hast, dann melde dich.
LG
Andrea

Beitrag von zahnweh 13.10.10 - 00:06 Uhr

Hallo,

ich habe mir die von Tschibo geholt. Nicht allzuteuer.

Nachteil, wenn der Teig zu sehr klebt, dann klebt die Scheibe zum Durchdrücken auch mal fest. Kann man aber leicht mit dem Messer wieder lösen. Vorteil, dann beim Saubermachen! Scheibe und Form können prima gereinigt werden. Und es gibt 3 Lochgrößen.

Unsere alte war aus einem Guss und daher schwerer zu reinigen. Ging aber auch. Für mich aber wiederum zu schwer zum Halten.

Damit der Teig nicht durchfließt mache ich ihn etwas fester.

Beitrag von curlysue1 13.10.10 - 07:26 Uhr

Ich nehm das Ding von Tupper, einfach genial, seitdem gibt es bei uns ganz oft Spätzle.

LG

Beitrag von katiebaby2511 13.10.10 - 11:08 Uhr

Hallo Jujo!

Wir haben so einen Spätzlehobel:
http://www.karstadt.de/GEFU/Spaetzlehobel-fuer-kurze-Spaetzle/p/?pid=2992562&un=1&bst=520&abt=0&lc=8&ln=9&un=1&bst=520&abt=0&pt=43&partner=komdat
Den gibt's auch billiger in den Haushaltsabteilungen im Kaufhaus #aha

Mein Mann ist Allgäuer und somit Profi #koch ;-)
Erst letzten Freitag hatten wir wieder eine Riesenschüssel Kässpatz'n (aus knapp 2 kg Mehl#schock). Leeeeecker, zum Reinsetzen#mampf#mampf#mampf

LG Kathrin

Beitrag von susi.k 13.10.10 - 11:52 Uhr

Das Teil habe ich auch, Spätzle sind gut, da gebe ich dir Recht! Zum Reinigen aber absolut nervig und Zeitaufwändig.
Schau dir mal das von Tupper an, kommt genau gleich, kann man aber bequem in die Spülmaschine stellen und wird im Gegensatz zum anderen auch sauber!

LG,
Susi

Beitrag von susi.k 13.10.10 - 11:48 Uhr

Hallo,

auf jeden Fall eine richige "Spätzlesmaschine". So in der Art:
http://www.amazon.de/Kull-Sp%C3%A4tzle-Schwob-Fix-BLAU-Sp%C3%A4tzlepresse-handgeschabt/dp/B0007VHA6Y/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1286963197&sr=8-4

Das ganze Zeugs von Tchibo und Co. (die Kartoffelpressen) hat überhaupt keinen Wert.
Das Teil von Tupper wurde hier auch schon beschrieben, mit dem mache ich auch sehr gerne welche. Die werden dann aber nicht lang sondern "Knöpfle", meine Kinder stehen da leider nicht so drauf.

LG,
Susi

Beitrag von frengelchen152 13.10.10 - 12:17 Uhr

Hallo,

ich hab die Reibe von Tupperware. Da wir sehr gerne und sehr oft Spâtzle essen, sollte die Reibe eben schnell und einfach zu händeln sein und vor allem gut zu reinigen. Alles ist bei der von TW vor handen und mit 16€ lag sie in meinem Budget.

LG von Susi

Beitrag von tina.78 13.10.10 - 12:59 Uhr

Hallo,

ich habe auch die Spätzlereibe von Tupper und bin total zufrieden.

LG Tina

Beitrag von alkesh 13.10.10 - 21:27 Uhr

Tupper - gerade heute wieder benutzt #mampf

LG

Beitrag von bettlorchidee 13.10.10 - 22:40 Uhr

Eindeutig Tupperware!
super Preis und vorallem handlich in der handhabung und schnell gespült.
Und ein kleiner Tipp etwas grieß mit in den Teig geben,verändert die Konsistenz des Teiges!
Lg Bettina