Es geht schon wieder Los!!!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von rittmeisters 12.10.10 - 21:48 Uhr

Hallo liebe Schlafentwöhnte Eltern...

Unser Zwerg, ist nun 18 Monate alt (kam 8 wochen zu Früh) und er war noch nie so der grosse Schläfer, aber so langsam bin ich echt am Ende!!!
Seit gut einer Woche läuft er nun Frei, bin jeden Tag mit Ihm draussen und wir laufen, Spielen und Toben, er ist stolz wie bolle, wir natürlich auch.

Aber und nun mein Problem, ich wecke Ihn meistens morgens um 7.45- 8.00 uhr (allein würd er nicht Wach werden) Dann bringen wir seine Schwester in den KiGa, Frühstücken, machen Erledigungen, und Spielen, um ca. 12.15 lege ich ihn zum Mittagsschlaf hin, meist lassen wir Ihn dann 1-1 1/2 stunden Schlafen und wecken Ihn dann wieder.
Nach dem Essen holen wir seine Schwester aus dem KiGa ab und gehen auf den Spielplatz, fahren zum See oder zu Oma in den Garten, um ca 18.30 uhr gibt es ein Gemeinsames Abendessen, meist wird ansschliessend Gebadet, dann gespielt um 20.45 mache ich ihm seine Milch und wir schauen uns ein uns ein Buch an.
Dann lege ich ihn hin.
Bissher ist er dann immer gleich eingeschlafen, allerdings nur bis ca 2.30 max. 3.00 dann war er Wach, hat Geweint und Geschrien, wenn ich dann zu Ihm gehe will er Raus, da wir nix von einem Familienbett halten (können dann beide nicht Schlafen) kommt das normalerweise auch nicht in Frage, haben dies allerdings auch schon mal Ausprobiert, dort Schläft er dann aber auch frühstens um 5.00 uhr erstwieder ein...
Und seit Gestern weint er schon kurz nach dem man Ihn ins Bett gelegt hat!!!
Blähungen und andere Schmerzen sind bereits ausgeschlossen worden!

Ich kann echt nicht mehr und gehe am Stock, zumal ich ja nun auch wieder Teilzeit Arbeite und Morgens manchmal auch schon um 6 uhr wieder Raus muss, was echt Bescheidenist wenn man des Nachts nur 4 stunden Schlaf hatte und diese dann nicht mal am Stück....

Hat hier vielleicht noch jemand eine Idee????
Es ist echt manchmal sooo Schlimm das wir uns ab und an fragen Warum wir überhaupt ein 2.tes Kind haben wollten....
Nicht weil wir Ihn nicht Lieben sondern einfach nur weil wir so Ausgebrannt, Müde und am Ende unserer Kräfte sind!!!

Beitrag von marysa1705 13.10.10 - 10:27 Uhr

Hallo,

mein einfacher Tipp:
Gewöhne Dich einfach ans gemeinsame Schlafen!

Meiner Meinung nach fällt das gemeinsame Schlafen vielen so schwer, weil sie sich irgendwie dagegen sträuben. Sie möchten "so was" erst gar nicht anfangen, das Kind wird ja zu verwöhnt, es wird "nie mehr" in seinem eigenen Bett schlafen, das Kind "stösst und schlägt im Schlaf wild um sich", usw.

Diese Vorstellungen und Einstellungen hindern so viele daran, ein für alle schönes gemeinsames Schlafklima zu schaffen.
Mit dem Ehepartner im gemeinsamen Bett zu schlafen geht ja auch.

Anfangs braucht es einfach etwas guten Willen...

Wenn ihr etwas mehr Platz dafür braucht, dann baut einfach ein weiteres Bett an, macht ein Matratzenlager, oder oder oder...

Wir haben vier Kinder und ich bin davon überzeugt, dass es normal ist, wenn ein Kind erst mit ca. 3 oder 4 Jahren anfängt regelmässig durchzuschlafen - was auch unserer Erfahrung entspricht.
Trotzdem hatte ich noch nie das Gefühl "am Stock" zu gehen.

LG und alles Gute!

Sabrina