Unbekanntes Tierchen in meiner Wohnung...Hiiiilfe

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von schnupsi76 12.10.10 - 21:57 Uhr

Hallo,
vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen.

Hatte vor einiger Zeit in meinem Kleiderschrank ein raupen-/ würmchenähnliches Tier. Braun mit Ringeln. Hab dann alles raus, gewaschen, heiss gebügelt, aud den Schrank ausgewaschen, mit Lavendel etc behandelt, da ich von einem Kleidermottenbaby ausging.

Dann- zwei Wochen später drei von den Tierchen im Küchenschrank. (igitt) Wieder- alles raus, saubermachen etc. Dachte jetzt sei Ruhe.

Nehme dann vorgestern meine Gugelhupfform vom Schrank in der Küche-wieder so ein Tier. Hab mir das dann mal genauer angeschaut. Es hat vorne mehrere Beinchen ist beigebraun (kann Farben nicht gut erkennen: Farbenblind- deswegen vermute ich das jetzt mal so) In der Form sah man mehrere Häute. Also wechselt es die scheinbar ab und an. Sieht im ersten Moment aus, wie eine Raupe.
Habe sonst nie Ungeziefer. Da lag auch nichts eßbares!

Find das soooo eklig.

Kennt ihr so ein Tier? WOher kommen die? Warum find ich die immer nur alle paar Wochen OBWOHL ich alles kontrolliert habe?

Beitrag von gaia1976 12.10.10 - 22:00 Uhr

Mein Schwager hatte mal ähnliches Ungeziefer, kam aus einem Kirschkernkissen. Und es hat ziemlich lange gedauert, bis er wusste, wo die Tiere herkamen.

LG
Gaia

Beitrag von doggi 12.10.10 - 22:06 Uhr

Hallo!

Mach doch mal ein Foto von den Tierchen- dann kann man das mal im Internet nachforschen, welches Tier es ist und entsprechend vorgehen.

LG
Doggi

Beitrag von gaia1976 12.10.10 - 22:07 Uhr

Hey, ich hab die Tierchen doch nicht! :-)

LG
Gaia

Beitrag von schnupsi76 12.10.10 - 22:22 Uhr

Hi,

hab bisher alle eleminiert....*grausel* Hoffe nicht, noch eines zu finden...;-)

Wenn doch, mache ich ein Foto...

Beitrag von teufelchendani 12.10.10 - 22:35 Uhr

hi!

ich würde mal direkt auf lebensmittelmotten tippen. wenn ja, dann viel spass.

das würde auch mit den alle paar wochen passen. die motten fliegen und suchen sich eine geeignete stelle zum eier hin terlassen. bis diese schlüpfen hast du nichts. und dann bemerkst ddu wieder etwas.

ich habe hier ein ähnliches problem. aber ich habe den kampf glaube ich gewonnen!

google mal. und vergleich die bilder. vielleciht fliegen ja auch gelegentlich so tiere rum.

gruß dani

Beitrag von schnupsi76 12.10.10 - 23:08 Uhr

Hab grad gegooglet und ich glaub, das sind Teppichmotten. Mein Mann hat eine der Raupen eindeutig identifiziert...nur- wir haben gar keinen Teppich....Huaaaaargh!

Beitrag von erdbeerschnittchen 12.10.10 - 23:17 Uhr

Hallo,

hört sich stark nach Mehlmotten an.
Ich habe mal welche in einer Packung Müsli in der Vorratskammer gehabt.
Bis ich den Ursprungsherd erstmal gefunden hatte war ich schon echt verzweifelt.
Habe dann die Packung weggeworfen,und erstmal alles gereinigt.
danach war Ruhe,

Googel doch mal!

Liebe Grüße#winke

Beitrag von grauntoene 12.10.10 - 23:28 Uhr

Hallo,

klingt auch für mich nach Lebens-Mittel-Motten-Larven.

Habe ich folgender Massen bekä,pft.

Alle offenen Lebensmittel weggeworfen, die Schränke mit Essigwasser ausgewischt. Und alle weiteren nur noch gut und dicht verschlossen aufbewahrt.

Die Larven habe ich mir geschnappt und ins Klo gespült.

Habe überall wo ich Larven gesehen habe, Fallen aufgestellt, da gingen die Motten dann rein. Ansonsten einmal die Woche jeden Raum mit Ungeziefer-Spray ausgesprüht.

Es dauerte sehr lange, nach ca. 3 Monaten war der Spuck vorber und nun sind keine Tierchen mehr zu sehen.

LG

Beitrag von k_a_t_z_z 12.10.10 - 23:34 Uhr



Das ist mit Sicherheit ein Exemplar aus der Familie der Speckkäfer - nicht besonders tragisch.

Hat nichts mit Unsauberkeit zu tun.

Die hat fast jeder mal in der Wohnung da sie Kulturfolger sind. Sie fressen fast alles (auch Wolle, Hautschuppen etc.) und sind deswegen kaum auszurotten, machen kannst Du da also nicht viel.

Also entferne sie wenn Du sie findest und entspanne Dich ansonsten...


LG, katzz

Beitrag von barzoli 13.10.10 - 07:04 Uhr

Guten Morgen,

schau mal hier :

http://www.google.de/images?hl=de&q=teppichk%C3%A4ferlarve&revid=90391561&um=1&ie=UTF-8&source=og&sa=N&tab=wi

sind sie das?

Grüsse Barzo

Beitrag von schnupsi76 13.10.10 - 10:18 Uhr

Ja! Das sind sie....*schauder*

Beitrag von ja-wer-schon 13.10.10 - 09:11 Uhr

Ich würde auch auf Motten tippen.

Hatte ich mal in der Speisekammer. Da hilft leider nur, alles rausräumen, putzen, jede Packung genau anschauen. Ich bin denen erst nach zweimal Totalreinigung Herr geworden. Die Larven saßen tatsächlich in einer Streichholzschachtel, da hab ich das erste Mal nicht reingeschaut.

Die Eier werden von den Mottenfliegen abgelegt und entwickeln sich dann zu den Larven, darum sieht man mehrere Häute.

Seither klebt bei mir gerade in den Sommermonaten immer eine Mottenfalle, Pheromonfalle, an der Wand (Ist eine klebende Falle, die die Tierchen durch Duftstoff anlockt.)

Viel Durchhaltevermögen beim Putzen!
LG
C.