AS / Zyklus nach 3 monaten immernoch durcheinander ?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von daemk 12.10.10 - 22:11 Uhr

Hallo !
ich hatte am 15.07 eine AS nach MA in der 9ten Woche
Dannach hatte ich nach 34 Tagen meine erste Periode bekommen, dernächste Zyklus war nur 26 Tage lang. Jetzt warte ich auf die dritte
Mens....eigentlich, wenn ich zu meinem alten Zyklus vor der AS zurück kehre müsst ich letzten DO nach 27 Tagen meine Mens erhalten haben.
nun sind es 32 Tage und irgendwie tut sich nicht wirklich was.

kann es sein, dass ich garkeinen ES hatte und sich das jetzt verlängert ? Hatte am sonntag einen Test gemacht , der war aber blütenweiss also negativ....

habt ihr auch so Probleme mit dem einpendeln der Periode ? davor war es bei mir sehr regelmässig...

danke und liebe Grüsse
eva #kratz

Beitrag von bine-1976 13.10.10 - 09:24 Uhr

Hallo Eva,

Hatte nach einer FG in der 11. SSW und anschließender AS im Oktober 2007 gar keinen regelmäßigen Zyklus mehr bis zum Juni 2010, das war meine letzte Periode bevor ich wieder schwanger wurde. Leider endete diese SS in einem Abbruch und nun warte ich auch darauf, wie sich mein Zyklus geben wird :-(

Drück dir die Daumen, das sich dein Zyklus wieder einpendelt, aber sei nicht zu ungeduldig!

LG
Bine

Beitrag von jezero 13.10.10 - 09:24 Uhr

Hallo Eva,

ich kenne das. Bei mir hat es nach der Ausschabung vier Monate gedauert, bis sich der Zyklus eingependelt hat und jetzt ist er wesentlich kürzer als vorher, dafür aber regelmäßig.

Ich hatte aber für mich auch dasGefühl, dass mir meine Seele einen Strich durch die Rechnung beim schnellen Wieder-Einpendeln gemacht hat, da ich auch erst nach ungefähr vier Monaten wieder entspannter auf das Thema Schwangerschafft/Kinderwunsch etc. blicken konnte.

Durch eine Ausschabung kann sich schon mal die Zyklusdauer und auch die Blutungslänge verändern, aber das passiert ja auch im Laufe des Lebens mehrfach ohne Schwangerschaft.

Liebe Grüße

Petra