Liebesleben leidet

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Hilfe... 12.10.10 - 22:29 Uhr

Hallo liebe Urbia-Leser

Ich brauche mal eure Hilfe, vielleicht auch welche mit Erfahrung dabei...

Ich habe folgendes Problem, mein Freund hat sich beim Heer in Österreich angemeldet um dort seine Ausbildung zum Piloten zu machen...
An sich ist es ja kein Problem dass er nach Deutschland kommt, aber wie sieht das mit seiner Karriere aus? Kann er die hier weiterführen, bzw sich versetzen lassen? Hat da jemand Erfahrung?

LG und schonmal danke

Beitrag von rennmaus1-3 12.10.10 - 22:51 Uhr

Hallo,
hat er sich grad erst beworben oder ist das schon alles klar, also ist es sicher dass er dort hingeht? Wo macht er denn seine Grundausbildung? Soll er die Pilotenausbildung in Österreich machen oder ist dort auch gleich seine Stammeinheit? Wo werden seine Lehrgänge sein? Hast du schon solche Infos erhalten?
LG

Beitrag von Hilfe... 12.10.10 - 23:05 Uhr

Also es ist so dass er bisher bloß den Test gemacht und auch bestanden hat und er nun darauf wartet eingezogen zu werden, weil er noch nicht weiß wann sie ihn dazu anrufen, und er wollt dann bloß erstmal sein jahr ausbildung zum piloten machen

Beitrag von rennmaus1-3 13.10.10 - 10:06 Uhr

Guten Morgen,
Okey. Wie kommt es denn dazu, dass er die Ausbildung in Österreich machen will? Oder ist er Österreicher? Ich bin der Meinung, dass man die Ausbildung auch in Deutschland machen kann. In Roth z.B. sind Heeresflieger. Und die Luftwaffe sitzt ja auch überall. Ich bin selbst auch beim Bund und könnte mal versuchen rauszufinden, ob und wo man sich in Deutschland zum Piloten ausbilden lassen kann.

LG

Beitrag von oesi 12.10.10 - 23:34 Uhr

Ne, kann er nix weiterführen. Es is österreicher, kann also in D nicht zum Militär. Wenn dann müsste er seine Karreire fr dich komplett aufgeben, oder du ziehst nach Österreich. ;)

Und die Pilotenausbildugn beim Bundehseer geht minimal länger als 1 Jahr ;)

Beitrag von badguy 13.10.10 - 10:53 Uhr

Ich versteh den Zusammenhang zwischen Überschrift und Inhalt nicht!

Dein Freund ist Österreicher und fängt ne Ausbildung zum Piloten im dortigen Heer an. Jetzt möchtest du wissen, ob er sich nach Deutschland versetzen lassen kann?

Liebes Kind, hast du ne ungefähre Ahnung, was es Österreich kosten wird, deinen Freund auszubilden? Menschen, die die Qualifikation zum Kampfpiloten haben, liegen nicht mal eben überall rum. Da geht man anschließend hin und verpflichtet dieselbigen für einen ziemlich langen Zeitraum (Return of Invest).

Und by the way, Mesut Ozil darf auch nicht mehr für die Türkei auflaufen. Warum? Weil er für uns gespielt hat. Österreich gehört nicht mal der NATO an.