Bin so durcheinander...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von **einfachnurich** 12.10.10 - 23:31 Uhr

Hallo ihr Lieben...

Hab langsam das Gefühl, dass mein Leben ein schlechter Film ist, sogar ein sehr schlechter und langsam sehe ich auch kein Happy End...

Aber erstmal zu meiner Vorgeschichte:

Hab meinen Mann mit 18 kennen- und lieben-gelernt, kurz danach sind wir zusammengezogen, alles schön und gut. Nach einem Jahr haben wir uns dann das Ja-Wort gegeben ( jetzt im nachhinein weiß ich, dass es einfach zu früh war...)

Nach noch etwas als einen Jahr kam unsere Tochter zu Welt. Alles perfekt oder es schien alles perfekt zu sein. Anfang dieses Jahres haben wir dann uns ein Haus gekauft, allerdings mit meinen Eltern ( Doppelhaus). Mein Mann und meine Eltern verstehen sich von ersten Tag unserer Beziehung super. Deswegen auch die Entscheidung zum gemeinsamen Hauskauf.

Allerdings geht mit dem Kauf unsere Beziehung langsam aber sicher den Berg runter....Wir streiten und streite ohne Unterbrechung und wenn wir mal doch nicht streiten, dann schweigen wir einfach... und wenn einer von uns den Mund aufmacht...kommt es automatisch wieder zum Streit.

Ich weiß er liebt mich, dieses bestätigt er auch immer wieder und zeigt es mir auch zwar mehr Schlecht als recht aber egal... allerdings weiß ich nicht ob ich noch Gefühle für ihn habe....

Momentan bin ich einfach mit der ganzen Situation überfordert...Studium, Kind, Renovierung usw...und dann noch die Streitigkeiten. Ich weiß nicht mehr "wo vorne wo hinten" ist. Einfach nur leere....

Dazu erschwert die Situation ein anderer Mann, er ist ein gemeinsamer Freund von uns, kenne ihn schon sehr lange und jetzt hab ich das Gefühl, dass ich mich in ihn Hals über Kopf verliebt habe....Ständig denke ich an ihn, schreibe mit ihm ( aber nur small talk unter Freunden), allerdings weiß ich nicht wie er zu mir steht...Er hatte schon ein paar Andeutungen gemacht aber nie was konkretes....und vor allem war er mir 10 Jahre völlig schnuppe und jetzt kann ich plötzlich keinen Tag ohne ihn...

Oh Gott meine Situation ist echt zum Kotzen.... Hab das Gefühl, dass mein Leben einfach an mir in großen Schritten vorbeigeht ( bin jetzt übrigens 23) und ich alles verpasse...anderseits kann ich mich nicht von meinen Mann trennen, weil er mir so leid tut. Sagen wir so ich kann mir mein Leben nicht ohne ihn vorstellen aber auch nicht mit ihm...

Und das schlimmste ist ich kann mit keinem darüber reden...weil es kein Mensch verstehen würde....

Hilfe, was soll ich bloß machen...????


Ein Dankeschön für alle, die das durchgelesen haben und verzeiht mir meine Rechtschreibfehler...bin grad nicht in der Lage zu denken...


Liebe Grüße



Beitrag von lela85 13.10.10 - 00:32 Uhr

hallo ,
deine situation klingt hart,nich zu wissen was man machen soll!ich verstehe dich,habe auch lange so gelebt in meiner alten beziehung!
wir haben nur noch gestritten und er konnte mir seine liebe nich mehr zeigen und ich ihm auch nicht!
wir sind zusamm gezogen und wir hatten auch eine gemeinsame tochter!
ich wollte mich nie von ihm trennen,da ich ihn trotzallem iwie geliebt habe und auch wegen dem kind!heute denke ich wiederrum ich hing einfach an der zeit und der gewissheit zu wissen was ich an ihm hab!
ich interessierte mich auch für einen anderen mann und hatte auch später eine affäre mit ihm und es fühlte sich richtig an,trotzdem konnte ich mein ex nicht verlassen,da wir doch ein gemeinsames kind hatten und er tat mir doch so leid!!!!#klatsch
ich war fix und fertig und dadurch stritten wir noch mehr,durch meine unzufriedenheit,habe ich angefangen fehler zu suchen an ihm um endlich eine antwort zu finden,was ich tun soll!
ich beendete die affäre ,aber merkte das ich trotzdem unglücklich bleibe und mir einfach etwas fehlte mit ihm!
wir konnten nich ohneeinander aber auch nicht miteinander!
naja jetzt bin ich seit eionem jahr getrennt von ihm und habe die liebe meines lebens getroffen und bin mega happy,diesen schritt gewagt zu haben!ich habe jetzt die bestätigung auf meine innere stimme gehört zu haben!es war richtig so, denn was bringt es zusamm zu sein wenn man einfach nich miteinander kann und das kind bekommt den ganzen stress mit??
du bist auch noch sehr jung und manchmal is man einfach völlig durcheinander,von daher rate ich dir erst mal dir genau klar darüber zu werden, ob du ohne ihn und mit einem anderen mann glücklicher wärst,oder ob das alles einfach nur ein streich deiner gefühle ist?
du solltest auf jeden fall aber nicht aus mitleid für ihn , mit ihm zusamm bleiben!
halte dir mal genau vor augen was dich wirklich stört und ob es nur jetzt wegen den stress bedingt so ist,oder ist es schon länger das du weisst,das du mit hm nicht glücklich werden kannst!???
am besten machste dir ne pro und kontra liste und schreibst einfach mal drauf, was ist alles gut an ihm und was nicht!dann siehste was überwiegt und vielleicht kannst du dann leichter eine entscheidung treffen,oder die klarer über deine zukunft und gefühle für ihn werden!
behalte auf jeden fall einen kühlen kopf und mach vielleicht mal ein paar tage urlaub iwo oder bei einer freundin oder irgendetwas ohne ihn...dann siehst du auch,wie deine gefühle ihm gegenüber stehen!!
ich wünsch dir ganz viel kraft und leider läuft das leben manchmal anders als man es gedacht hätte!
#herzlich grüsse

Beitrag von coffeteaor 13.10.10 - 00:56 Uhr

Überleg dir, wohin du gehörst.
Bereust du , so früh geheiratet, das Kind so früh bekommen zu haben, dich mit einem Haus niedergelassen und festgelegt zu haben?
Hast du das Gefühl, etwas verpasst zu haben?
Was bringt dich zu der Annahme, dass dein Mann dich noch liebt, obwohl ihr nur streitet?

Nicht der andere Mann erschwert die Situation, du erschwerst das, indem du dich in eine Sehnsuch reinsteigerst, dass mit dem anderen Mann alles besser wäre.

Lüg dir nicht in die Tasche, dass dein Mann dir leid tut, das ist unterstes Niveau. Wenn du dein Leben genauso fortführen könntest ohne ihn, wäre er bestimmt schneller weg, als er bis drei zählen könnte, weil er dir zurzeit auf den Keks geht.
Vielleicht würdest du dann klarer sehen, wenn er wirklich eineZeit weg wäre.
Aber so gäbe es sicher Probleme mit dem Haus, du brauchst ihn als Goldesel.

Du hast alles im Eiltempo bekommen, was du wolltest, Mann, Kind, Haus und jetzt ist dir langweilig und du merkst, dass es noch etwas anderes gegeben haben könnte.
Aber du hast dich für dieses Leben entschieden.

Beitrag von flogginmolly 13.10.10 - 08:44 Uhr

Hallo,

meinst du wirklich, dass ein guter Freund... ein wirklich guter Freund sobald sich ein Eheproblem anbahnt die Situation ausnutzen würde und sich an die Frau eines Freundes ran machen würde?
Ihr habt grade Probleme... aber die lassen sich nicht dadurch lösen, dass man sich in die Arme eines anderen flüchtet.
Du bist 23, Haus, Kind, Studium, Ehe... das ist nicht leicht, aber wenn man sich Mühe gibt und redet schafft man das wenn man möchte. Vielleicht auch mit etwas Professioneller Hilfe, einfach mal um mit einer Außenstehenden Person zu reden. Ihr seid vermutlich beide enorm gestresst und steht unter Druck, und dass ist ganz normal.. man muss sich nur bewusst sein, dass es sie Situation und nicht die Person ist die einen auf die Palme bringt und sich gemeinsame Auszeiten gönnen um wieder einen Anfang zu finden.... Reden Reden Reden...

LG

Beitrag von brille. 13.10.10 - 10:55 Uhr

Die Frage, die sich mir aufdrängt ist:
Wie wäre die Situation ohne den vom Himmel gefallenenen anderen Mann, in den du dich so verliebt hast?

Beitrag von na ja 13.10.10 - 11:40 Uhr

bis zur hälfte deines textes hatte ich noch verständnis.
als dann der andere mann ins spiel kam, nicht mehr.

der alte noch nicht kalt, und schon in gedanken beim neuen.

kannst du nicht erst mal eine sache ins reine bringen, dein leben ordnen, was du überhaupt willst, ohne daß schon mit den hufen gescharrt wird.