Follikelreifestörung - kann die von alleine wieder weg gehen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nonn 13.10.10 - 00:07 Uhr

Hallo ihr lieben,

Frage steht ja schon in der Überschrift.

Letztes Jahr habe ich es 4 Mal mit Clomifen versucht, weil
mein FA meinte ich habe eine Follikelreifestörung, meine
Eier waren immer nur 1,6 oder 1,8 sollten aber über 2 sein...


So, nun wurde ich dieses Jahr im Sommer einfach so schwanger!
OhneHilfe ohne GAR NICHTS... unglaublich war das!
Endete aber in einer MA mit AS...
Das Wachstum meines Sternchens war von Anfang an
zu langsam irgendwie... dann schlug irgendwann endlich
das Herz, aber wenige Tage später auch schon nicht mehr...


Ich frage mich ob ich vielleicht IMMER noch diese

Follikelreifestörung

hatte und vielleicht mein EI zu schlecht war?! Aber dann denke ich,
wäre es doch gar nicht zu einer Befruchtung gekommen oder?

Mein Mann hat auch nicht besonders viel Sperma...

Ich mach mir einfach zuviele Gedanken.

Kann diese Follikelreifestörung wohl auch ganz einfach von alleine weg gehen??? Sich die Hormone verändern? Normalisieren?!
Oder Bedarf es immer Behandlung?

LG und euch alles erdenklich Liebe und Gute.
#herzlich#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Beitrag von shiningstar 13.10.10 - 05:24 Uhr

Nein, ich denke nicht dass eine Hormonstörung einfach von alleine verschwindet und behandelt werden muss.

Wenn ihr schon länger am üben seid, dann würde ich Deiner Stelle auch mal einen Termin in einer Kiwu-Praxis ausmachen. Dort sind Experten, auf den Kiwu spezialisiert und haben viel mehr Ahnung als normale Frauenärzte.
Dort würden auch Deine Hormone überprüft werden...

Beitrag von nigna 13.10.10 - 08:07 Uhr

Hallo,

deine Hormone können sich von alleine verändern und es kann sich dadurch auch deine Follikelreife, dein Zyklus etc. verändern. Manchmal kriegt das der Körper hin.

Das ist aber in den seltensten Fällen so. Wenn du wissen willst, wie es bei dir da steht, solltest du dich nochmal untersuchen lassen.

#blume LG nigna

Beitrag von tosca71 13.10.10 - 15:07 Uhr

Hallo,

es ist durchaus moeglich dass sich deine Hormone aendern, im Guten wie im Schlechten!!! Eine Follireifestoerung kannaber auch von Monat zu Monat unterschiedlich ausgepraegt sein, d.h. dein generaller Hormonstatus koennte gleich geblienen sein und das im Sommer koennte ein guter Monat gewesen sein. Ich denke du solltest das von einem arzt ueberpruefen lassen...

Viel #klee

Glg Tosca

Beitrag von nonn 15.10.10 - 17:10 Uhr

Vielen Dank für eure lieben Antworten!!!

Ich werde auf jeden Fall nochmal zum Zyklusmonitoring.