Geburtsverzögerung durch Stress und Kummer?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tartaruga81 13.10.10 - 07:26 Uhr

Guten Morgen!

ich hab da mal ne Frage...die eigentlich schon oben steht.....Ich hatte gestern beim Arzt am CTG alle drei Minuten Wehen die auch bis auf 70 hoch sind....das ging dann fast den ganzen Tag so...heute Nacht ...gings mir nicht wirklich gut...mein Kleiner Zwerg hat so rumgehauen und nach unten gedrückt, dass es zeitweise mehr als unangenehm war.

Wer kennt das, dauert es dann noch lange? Mein Partner hat sich ja von mir getrennt....und ich bin irgendwie nur noch am heulen, kann das auch zur Geburtsverzögerung führen?

LG Ela ET+7

Beitrag von ddchen 13.10.10 - 08:40 Uhr

Guten Morgen,

also ich hatte mich in meiner 3. ss von meinem Mann getrennt, und mein kleiner kam 19 Tage vor ET.

Es gibt ja nun sehr viele Frauen die über den ET gehen, denke nicht das das was mit Kummer zu tun hat.

Aber ich denke wenn du schon so Wehen hast das es sicherlich auch bald losgehen wird #liebdrueck

LG
Andrea