neffe brutal zusammen geschlagen! ein bißchen lang

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von tobienchen 13.10.10 - 09:23 Uhr

hallo,

am freitag war bei uns jahrmarkt.als meine neffe(20jahre) gut angetrunken nach hause gehen wollte wurde er von 4jugendlichen angequatscht.einer hat behauptet er hätte die freundin eines kumpels angemacht(die aber nicht da war,was sich später raus stellte)
ein bekannter hat einiges davon mit bekommen.

man hat mir in der gaststätte gesagt das er zusammen geschlagen wurde#schock

da wusste ich noch nicht wie es um ihn steht,ich hab meine schwestern dazu gerufen und wir sind los gelaufen.als wir ihn nach etwas suchen gefunden haben,war ich wirklich geschockt.
sein gesicht war voller blut.wir haben dann die polizei angerufen und sollte zur wache kommen.die haben gleich nen rettungswagen gerufen und da saßen wir dann gut 2stunden im krankenhaus.
er hat ein gebrochenes schlüsselbein,geprellte nase,jochbein,kiefer.

diese typen haben sich bei ihm entschuldigt sonntag entschuldigt weil sie erfahren haben das er eine anzeige gestellt hat.

ich fahr gleich mit ihm zum anwalt,und muss sagen mich wühlt das grade wieder richtig auf.

wie kann man jemandem ins gesicht treten???? er war bewusstlos und sie haben weiter auf ihn eingetreten und geschlagen.ich finde das so demütigend.
er muss noch ständig weinen,und ich weiss nicht was ich tun soll ausser ihn in den arm zu nehmen#heul

musste das los werden,vielleicht ist ja auch jemand da der ähnliches erlebt hat.


lg tobienchen

Beitrag von rittmeisters 13.10.10 - 09:57 Uhr

Das ist wirklich Übel...
Ich wünsche deinem Neffen gute Besserung, und wenn es nicht anders geht soll er einen Psychologen hinzuziehen.

Er sollte auf jedenfall die Anzeige NICHT zurück ziehen nur weil die anderen sich bei Ihm Entschuldigt haben, denn dies war sicherlich Grundgedanke der 4 Herren!

Du kannst für deinen Neffen da sein, Ihn Auffangen wenn es ihm schlecht geht, mehr leider nicht!!!

Alles gute und ich hoffe die Jungs bekommen ihre Gerechte Strafe!!!


Lg Nadine!!!

Beitrag von maryjane85 13.10.10 - 12:33 Uhr

Oh Mann, wenn ich so etwas lese, werde ich richtig wütend :-[

Das ist wirklich schlimm.

Dein Neffe soll auf gar keinen Fall die Anzeige zurückziehen. Ich glaube kaum, dass die Entschuldigung echt ist. Die kam eher aus der Angst vor der Anzeige.

Wie alt waren denn die Jugendlichen? Ich hoffe, dass sie alt genug sind, um ordentlich bestraft zu werden.

Beitrag von famow 13.10.10 - 12:48 Uhr

"Wie alt waren denn die Jugendlichen? Ich hoffe, dass sie alt genug sind, um ordentlich bestraft zu werden."

ist in DE leider nciht möglich, für Körperverletzung oder schwere Körperverletzung werden meisten nur minimal Strafen verhängt die keine besserung des Verhaltes haben
Leider

Beitrag von tobienchen 13.10.10 - 20:51 Uhr

die beiden sind polizeilich schon bekannt... der eine ist 18 und der andere noch 17...

ich glaube auch nicht das die entschuldigung ernst gemeint war.immerhin haben sie in einem dönerladen rum geprotzt das sie ihn zusammen geschlagen/getreten haben :-[


der anwalt meint es wird auf jedenfall nicht wenig werden was die beiden wegen schwerer körperverletzung bekommen.zur not macht er so lange weiter bis sie in den knast gehen und da die strafe absitzen

Beitrag von leahhh 13.10.10 - 14:52 Uhr

Hallo,
es ist leider sehr traurig, dass bei uns in Deutschland der Täterschutz viel höher ist als der Opferschutz. Du musst Dir nur mal ausmalen, wie man sich fühlt, wenn vier Menschen einen verprügeln, man auf dem Boden liegt und noch mal draufgetreten wird. Ich denke, man hat Todesängst, von den körperlichen Qualen mal ganz abgesehen. Und daran, was so eine Tat bei einem Opfer bewirkt, sollte man die Strafe ansetzen. Und nicht bei der Strafe schon mal daran denken, wie man die Täter resozialisiert. Ich weiß, dass höhere Strafen auch nicht die Straftaten verringern, aber man sollte doch den Opfern ein bisschen gerechter werden, falls das überhaupt bei einem Opfer von Gewalt möglich ist.
Ich hoffe, dass Dein Neffe psychologische Hilfe erhält. Alles Gute
Leah

Beitrag von tobienchen 13.10.10 - 20:55 Uhr

er wurde getreten wie ein stück dreck,ich glaub das kann man mit gefühlen nicht beschreiben...
hab heute mit ihm über psychologische hilfe gesprochen,da ist er im moment noch nicht bereit zu.aber ich werde in den nächsten tagen noch mal nach haken wie es ihm geht...
er hat solche angst vor den typen,und will das sie sich ihm nicht mehr nähern.
der anwalt hat heute gleich einen eilantrag gestellt.
hoffe das die zeit wirklich alle wunden heilt

Beitrag von goldengirl2009 13.10.10 - 15:16 Uhr

Hallo,

bitte wendet Euch an den weißen Ring,sie werden Euch gut beraten und weiter helfen können.

http://www.weisser-ring.de/internet/index.html

Gruß

Beitrag von katici 13.10.10 - 22:07 Uhr

ja, meinem bruder ging es so, nur,dass die täter sich nicht entschuldigt haben,sondern gegenanzeige erstattet haben, nachdem mein bruder sie angezeigt hat.
das verfahren läuft.momentan werden noch die zeugen, die vor der disco standen verhört...
unglaublich!

Beitrag von redrose123 14.10.10 - 06:57 Uhr

Hallo

gottseidank noch nicht und ich hoffe ich werde solche Gestalten nie Treffen die grundlos auf einen losgehen. Unsere WElt geht zugrunde kein Sozialverhalten mehr und keine Schmerzgrenze wirklich furchtbar

Beitrag von kawatina 14.10.10 - 22:53 Uhr

Hallo,

meiner Tochter (damals 12)wurde der Arm gebrochen. Der Täter(15) wurde noch von drei Kumpels (15-17)angefeuert.
Er gab an das er einen schlechten Tag gehabt hatte.

Meine Kleine hatte aber keine Angst vor ihen, wahrscheinlich weil wir auf der Fahrt zum Krankenhaus die Vögel entdeckten und ich den VW Bus filmreif mittels Handbremse einparkte und mir das Früchtchen gekauft habe. #schein
War aber recht harmlos...da ich ja die Justiz bemühen wollte

Zudem habe ich in der Schule in Umlauf bringen lassen, das er wie ein kleines Mädchen geheult hat, als ich ihn angezeigt habe. Da war sein cooles Image total im Eimer.

Danach hat keiner von denen meine Tochter auch nur scheel angeschaut
Denen drohten auch keine Konsequenzen, da der Staatsanwalt ihnen das Leben nicht versauen wollten - sie hatte ja eine Lehrstellenzusage....#augen

Schätze das ist für euch ja keine Option oder Hilfe.
Dein Neffe muss das verarbeiten und vor allem muss man ihm helfen angstfrei durchs Leben zu gehen. Das wird nicht leicht. Deswegen sollte er sich Hilfe suchen.

Wünsche euch alles Gute und den Tätern eine ordentliche Strafe/wobei ich da Zweifel habe....gerecht ist meist was anderes.

LG
Tina