Ich weiß vielleicht passt es hier nich ganz so rein

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mauschen89 13.10.10 - 09:23 Uhr

Hallo meine lieben,

ich weiß vielleicht passt dieses Thema hier nich ganz so rein, aber möchte doch mein Glück versuchen gerade weil es wegen der Gesundheit geht. Meine Freundin genauso alt wie ich, hat ein Problem und sie hatte sich mir anvertraut aber leider weiß ich auch nich wie ich ihr helfen kann, sie is schließlich meine Freundin.

Also wie gesagt meine Freundin (21) jahre wollte seid April diesen Jahres abnehmen, hat sie auch wunderbar geschafft, musste sie am anfang echt bewundern dieses durchhaltevermögen. Aber irgendwie ist mir aufgefallen das sie anders ist wie sonst, sie isst kaum was, und wenn sie mal isst in rießen mengen, darauf habe ich sie angesprochen und gemeint das das sicher nich gut ist, daraufhin ist sie dann in tränen ausgebrochen und hat gesagt das sie fressatacken hat und diese auch nicht kontrollieren kann aber dannach würde sie auf die Toilette gehn und sich übergeben. #schock sie hat versprochen es sein zu lassen, gestern hat sie mir erzählt das sie das nicht kann, sie hat diese fressatacken und kann nichts dagegen machen, eine Therapie lehnt sie strickt ab. Was soll ich tun?

Lg doris

Beitrag von enni12 13.10.10 - 10:11 Uhr

Hallo,

ich hatte das auch. Gab es einen "Auslöser" für dieses Abnehmen?
Bei mir war es vor vielen Jahren der Auszug mit Kind bei meinem Ex...
Ging ein halbes Jahr so dann habe ich meinen Mann kennengelernt #verliebt und alles war wieder gut. Ich will nicht sagen, dass es immer wieder von allein verschwindet aber das kann es.

Vielleicht kannst du deiner Freundin anbieten, mir ihr zusammen einen Arzt bzw. eine Beratungsstelle aufzusuchen wenn sie es alleine nicht schafft.

Ganz liebe Grüße

Dani (die so innerhalb von 6 Monaten 28 kg abgenommen hat #schock)

P.S.: Schön, dass du dir Gedanken um deine Freundin machst :-)

Beitrag von zahnweh 13.10.10 - 11:07 Uhr

Hallo,

super, dass du dir Gedanken um deine Freundin machst!
Sammle Infos und informiere dich weiter. U.a. auch wie man Betroffenen, als Beistehende Person helfen kann!

Der Fachbegriff ist Bulemie.

Das ist das nichts Essen, Fressattacken bekommen, spucken, und das selbe von vorn.
Versprechen es sein zu lassen, klappt nur in den allerseltensten Fällen und nur wenn es sofort am Anfang ist. Ähnlich wie Magersucht (Anorexie/ (fast) gar nichts mehr essen) ist es ein Suchtverhalten und kann durch reine Willenskraft nur in den allerseltensten Fällen selbst bekämpft werden.

Poche nicht zu sehr auf ein Versprechen. Denn wenn sie es nicht schafft und ihr Versprechen bricht, wird sie sich noch schlechter fühlen und dieses gleich als Anlass sehen, weiter so zu machen bzw. dazu übergehen dich anzulügen und es heimlich zu tun.

Informiere dich umfassend zu dem Thema Bulemie und was du als ihre Freundin tun kannst. Du kannst dich auch an deinen Hauswarzt wenden und ihm die Situation schildern. Er hat Schweigepflicht und kennt sich (hoffentlich) damit aus.

Neben den körperlichen Symptomen ist es auch wichtig, die Ursache für ihr Verhalten zu finden. Oft ist es neben dem Abnehmen wollen eben noch tiefliegendere Gründe. Aber selbst wenn es nur ums Abnehmen direkt ging, kann es sein, dass sie das Essen dann wieder "neu lernen" muss.
Z.B. wie man sich gesund ernährt und so sein Gewicht halten kann. Wieder Freude am Essen bekommen usw.

Ich habe mich nur oberflächlich mit dem Thema befasst. Weiß daher nur, was ich geschrieben habe.

Wünsche Deiner Freundin gute Besserung und dir viel Kraft beim Informieren.

Beitrag von zahnweh 13.10.10 - 11:08 Uhr

Muss mich kurz korrigieren.
Man schreibt es Bulimie.

Beitrag von happyvika 13.10.10 - 13:08 Uhr

Finde heraus warum sie abnehmen will und rate ihr zu einer anderen Variante beim abnehmen.

Trennkost? Schlank im Schlaf nach dr. Pape? Etwas worauf sie sich konzentrieren kann....

es muss nicht immer Bulimie sein. Fressataken können auch heißhunger sein. Sag ihr, dass es okay ist, damit sie nicht mit schlechten gewissen aufs klo rennen muss....

ich fidne gut, dass du dich sorgst....

mach weiter, lass sie nicht allein udn verurteile sie nicht

Beitrag von mauschen89 13.10.10 - 23:47 Uhr

Hallo

danke für eure lieben antworten, ich sorge mich wirklich sehr um sie da ich weiß das es gefährlich werden kann.

Sie möchte abnehmen weil sie sich zu dick findet, gut sie is vll. nich die schlankerste aber sie hat ne figur die oke ist, vergleichsweiße mit mir... > Bild in VK aber ich denke bei ihr ist es so weil sie oft verascht worden ist sie hat nun seid Mai um die 45 kg abgenommen? das is doch nich gesund