Hilferuf aus dem kh...gyn, neurologe, chirurg?? was den nun??.........

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von novemberbaby06 13.10.10 - 09:43 Uhr

hallo ihr lieben....

hier mal ein kleiner einblick:



bei mir wurde am 2.10 das erste krümelchen per as zu den sternen geholt und das zweite am 6.10 per bauchspiegelung da es im eileiter saß....

nun habe ich seit sonntag immer wieder stärkere schmerzen auf der rechten seite und kann mich teilweise nicht mal nieder setzen denn das schmerzt so sehr....ist so ein stechender ziehender schmerz auf der rechten seite ....

Danke
Glg dani
PS: die richtigen blutungen sind vorbei...hab nur noch bräunliche schmierblutungen...nur gestern abend war wieder sehr viel frisches blut dabei...

die schmerzen auf der rechten seite ziehen bis in die leiste.....

im aufnahme blatt wurde folgendes vermerkt:

Abdomen.... BD weich, DS im rechten UB, die laparoskopienarben bland

ä.G: OB
Spiegel: minimal blutig bräunliche abgänge in der scheide und eck. die portio formiert.
Tastuntersuchung: glatte portio, der uterus mobil, etwas druckempfindlich. die rechte adnexloge deutlich druckschmerzhaft. die linke adnexloge leicht druckschmerzhaft.
transvag.sonogr. uterus in streckstellung, td 44mm, das endometrium soweit messbar 3mm schmal.
das linke ovar völlig unauff. darstellbar. das rechte ovar leicht vergrößert es misst 37x20mm vermutlich noch eine kleine hämatombildung bei z.n zystenausschälung. minimal freie flüssigkeit im douglas.


nun wurde der verdacht geäussert dass es eventuell von den bandscheiben aus gehen könnte da ich nach der bauchspiegelung auch solche schmerzen hatte...und die eventuell von der umlagerung kamen....

nun soll wohl ein neurologe draufgucken...eventuell ein ct machen
wenn der nichts findet
ein chirurg....und eventuell eine darmspiegelung....

habt ihr eventuell irgendwelche ideen was das sein könnte???

Beitrag von nicky131974 13.10.10 - 09:54 Uhr

Blindarm??

Beitrag von novemberbaby06 13.10.10 - 09:58 Uhr

ist noch drinnen...
aber crp wert ist nicht erhöht...liegt bei 0,4...und der tastschmerz passt auch nicht 100%ig....das einzige indiz ist mein ewig wechselnder stuhlgang...mal weich mal schleimig...mal wässrig...

glg

Beitrag von silvy76 13.10.10 - 23:30 Uhr

sprich mal auf endometriose an....die anzeichen die du aufzählst, hatte ich damals auch....später kam raus ,das es endometriose ist..die