Hol und brindzeiten....

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von fretchen72 13.10.10 - 09:45 Uhr

Hallo zusammen,
ich hoffe das ihr mir vielleicht weiter helfen könnt.
Ich habe folgendes Problem (obwohl es eigentlich keines ist !!)
Der KV holt meinen Sohn alle 4 Wochen Freitags so gegen 14 Uhr bei uns ab.
Oft aber wird es meinst eine Std. später als er sagt.
Wir haben keine festen Umgangszeiten geregelt. Er meinte ich hol ihn wann ich will und kann. Bis jetzt hatte ich auch nie ein Problem damit.

Doch nun macht er ein rießen Fass auf weil ich ihm mitgeteilt habe, das er unseren Sohn am Freitag bitte erst um 16 Uhr holen kommen soll, da ich mit ihm bis zu dieser Uhrzeit unterwegs bin.

Jetzt meine Frage muß ich mich nach ihm richten oder kann ich auchmal die Urzeit bestimmten?

lg Fretchen

Beitrag von claudi2712 13.10.10 - 10:11 Uhr

Hallo,

ich finde, es sollte ein gegenseitiges Geben und Nehmen sein. Das ist ja keine Einbahnstrasse. Du kommst ihm entgegen und dann kannst Du auch mal erwarten, dass er für Deine Vorhaben Verständnis zeigt.

Albern, was er da macht. Jetzt heißt es Ruhe bewahren, solche vermeintlichen Kleinigkeiten schaukeln sich leider schnell hoch. Bleib der Klügere und vor allem: bleib gelassen. Erkläre es ihm nochmal und mach ihn auch freundlich darauf aufmerksam, dass er keinen Anspruch auf ihn ab 14 Uhr hat, da ihr den Umgang ja immer "frei" geregelt habt. Bitte ihn einfach nochmal höflich, jetzt keinen Terz zu machen.

Um Deine Frage zu beantworten: nein, er kann die Uhrzeit nicht allein bestimmen.

Viele Grüsse und viel Glück

Claudia

Beitrag von noname4all 13.10.10 - 10:32 Uhr

***

Beitrag von claudi2712 13.10.10 - 10:38 Uhr

Jesses, was ist Dir denn über die Leber gelaufen?

Ich weiß, Du meinst nicht mich, aber Deine "Antwort" ist ja 1. keine und 2. völlig überzogen.

Was ist denn daran eklig? Sie ist unsicher und fragt nach - im Übrigen der Sinn eines Forums, meiner Meinung nach. Und da Urbia nicht unbedingt der Treffpunkt für Intellektuelle ist (deswegen bin ich auch hier;-)), solltest Du möglicherweise über einen Wechsel nachdenken?

Gruß
Claudia

Beitrag von fretchen72 13.10.10 - 10:41 Uhr

Weißt du bevor du über andere Urteilst, solltest du mal was an deinem Benehmen ändern.

Nur, der, der fragt ,wird nicht dumm sterben !!!

Beitrag von ppg 13.10.10 - 14:04 Uhr

Nun es wird doch möglich sein , dem KV EINMAL (!!!!)im Monat für EINE (!!!!!) Stunde engegenzukommen, oder nicht?

Ute

Beitrag von fretchen72 13.10.10 - 14:57 Uhr

Ja, einmal..........


Ich komme ihm nur entgegen....Schulanmeldung..ist mir zu weit..kannst du das alleine machen. ja, kann ich......anrufen er ha..ich laß meinen Sohn immer anrufen.....Fußball bringen obwohl sein WE !!!

kottakt mit seinen Eltern halten.......wenn wir unterwegs sind Bilder per mms schicken!!


Und meinem Sohn erklären, das eine Schwester bekommt. Der Vater hat es ihm letztes We gesagt und nun ist die kleine da.

Das mein Kind Weihnachtgeschenke und Geb.Geschenke für seine Familie und seine Freundin von mir mit bekommt und nicht dumm dazu stehen.
Bekommt alle Info was unseren Sohn betreffen von mir!!

uvm....


Es heißt immer denkt an eure Kinder !!! tun wir und die Väter ???

Eine Pflicht .. Zahlen ... und nur per Gericht.

Wieso haben wir mütter nur pflichten und keine Rechte ???

und der Vater nicht!!

So und nun erzähl mir mal wieviel ich ihm noch entgegen kommen soll?

ich bekomme ständig Steine von ihm in den Weg gelegt. und halt den Mund dem Kind zu liebe.

Und wenn ich einmal sage: Nein, bitte erst um 16 Uhr. Macht er eine Welle.


lg

Beitrag von parzifal 15.10.10 - 15:20 Uhr

So ganz klar ist mir nicht, weshalb Du glaubst keine Rechte zu haben.

Glaubst Du ernsthaft der Vater hätte mehr als Du?

Beitrag von petite27 13.10.10 - 17:13 Uhr

Nun, es wird doch dem KV möglich sein EINMAL von den ganzen Malen die er zu den Zeiten kommt wie es ihm passt, EINE Stunde der Mutter entgegenzukommen wenn ein Termin anliegt. ^^

Beitrag von janamausi 13.10.10 - 21:21 Uhr

Hallo,

bestimmen kann keiner von euch, sondern ihr müsst euch einigen.

Und der erste wichtige Schritt ist wohl, feste Umgangszeiten auszumachen, an die sich jeder halten muss. Unregelmäßige Umgangszeiten klappen nur, wenn es von beiden Seiten ein Geben und Nehmen ist... und das ist bei euch wohl nicht der Fall.

Wenn dein Ex meistens 1 Std. später kommt, dann macht doch gleich fest um 15 Uhr aus und wenn dein Ex es doch eher mal schafft, kann er ja nachfragen ob er euren Sohn eher holen kann. Wenn ihr nichts vorhabt spricht ja dann nichts dagegen wenn er eher kommt und wenn doch, kann sich dein Ex noch 1 Stunde "ausruhen" bevor er kommt.

Auch würde ich meinem Ex nie Bilder schicken wenn ich unterwegs bin. Warum auch? #kratz Wenn ich mit meiner Tochter unterwegs bin will ich die Zeit mit ihr genießen und nicht "Zeit mit meinem Ex am Telefon verbringen" in dem ich ihm Bilder schicke. Auch hat ja das Kind davon nichts...

Bei uns besorgt mein Ex die Geschenke für seine Familie. Wenn er es nicht machen würde, würde ich nicht jedesmal loslaufen und irgendwelche Sachen kaufen, sondern z.B. etwas basteln. Das kostet nicht viel Geld, ist ein persönlicheres Geschenk als irgendetwas gekauftes und es macht dem Kind auch noch Spaß.

LG janamausi