hab meinen kleinen verwöhnt..

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von bienchen-1975 13.10.10 - 09:52 Uhr

er kann nicht mehr alleine einschlafen.
früher war es so, dass ich ihn hab auf dem arm hab einschlafen lassen oder halbwach ins bett gelegt und er hat ein paar minuten noch rum gewuselt und ist dann eingeschlafen.

mittlerweile geht das nur noch wenn er ganz fest schläft, ansonsten machen wir über eine stunde rum und das mit viel geschrei und tränen.

wie macht ihr das bei euren zwergen?
ach ja mein knirps ist 6 monate alt.

Beitrag von lady_chainsaw 13.10.10 - 09:58 Uhr

Hallöchen,

Dein Sohn ist 6 Monate alt - da muss er doch überhaupt nicht allein einschlafen (können)!

Klar, es gibt Kinder, die das sehr wohl können/machen/brauchen - aber es gibt halt auch (viel mehr) Kinder, die Einschlafbegleitung benötigen. Erst recht in dem Alter #liebdrueck

Bleib bei ihm, er braucht halt die Sicherheit, Nähe, Liebe, Kuscheleinheiten, Geborgenheit.... zum Einschlafen #gaehn

Ich habe meine Tochter die ersten 4 Jahre in den Schlaf begleitet und bei meinem Sohn (fast 1 Jahr) mache ich es auch noch. Und zwar sehr, sehr gerne.

LG

Karen

Beitrag von bienchen-1975 13.10.10 - 10:19 Uhr

mir wäre es auch egal, aber ich habe angst, dass wen er in die kindergrippe muss, es ein riesen theater gibt.

Beitrag von lady_chainsaw 13.10.10 - 10:27 Uhr

Wann muss er denn in die Krippe?

Kinder können sehr gut unterscheiden zwischen "zu Hause" und "woanders".

In der Kita hat meine Tochter auch nie Einschlafbegleitung gebraucht - waren ja genügend andere Kinder noch da ;-) und es hätte sich auch eine Erzieherin daneben gesetzt. Aber sie brauchte es nicht. Zu Hause dagegen schon.

Und bei meinem Sohn mache ich mir da auch noch keine Sorgen, das wird sich alles schon ergeben.

Beitrag von bengelein 13.10.10 - 10:51 Uhr

ich bin 2 fache mutter und hab meinen großen nur im notfall auf meinen mann einschlafen lassen und das mach ich mit meinem kleinen 5 monate genauso ich mache jeden abend ein schlafritual dann gehn meine jungs mit einen lachen ins bett und wachen miteinem lachen wieder auf . aber das muß jeder selbst entscheiden ich habe mit meiner metode nur gute erfahrungen gemacht
bengelein mit nico 2 jahre und elias 5 monate

Beitrag von lady_chainsaw 13.10.10 - 11:14 Uhr

Hallo Bengelein,

das kommt aber auch auf die Kinder an!

Einige brauchen den Körperkontakt nicht, andere wiederum ganz extrem #liebdrueck

Meine Tochter brauchte das erste halbe Jahr extremsten Kontakt, sie war auch Schreikind - die hätte ich im Leben nicht lächelnd hinlegen können :-)

LG

Karen

Beitrag von mido0310 13.10.10 - 15:27 Uhr

Hallo,
also ich kann das ganze noch toppen;-)
Tim (in 5 Tagen 14 Mon.) schläft NUR an meiner Brust ein #klatsch
Habe ihn als Baby nach dem Stillen nuckeln lassen, bzw... er ist immer beim Stillen eingeschlafen.
Sollte ihn laut Habamme abdocken.... naja...SOLLTE!!!
Hätte ich mal drauf gehört...
Dann schläft er seit fast nem Jahr bei uns im Bett....
Hat das Stillen vereinfacht...
Er wacht fast stündlich auf, hat vielleicht 6 Mal durch geschlafen....
DAS nenne ich VERWÖHNEN....
Werde schon überall verar....#aerger
Bringe es aber auch nicht übers Herz, ihm das jetzt abzugewöhnen.
Es stört mich aber schon, das ich abends ca 30 Min-1 Std mit ihm da liege und dann zwischendurch auch noch einige Male.
TV abend oder ungestörtes "Kuscheln" ist da Mangelware.
Ich liebe es mit ihm da zu liegen, aber es wäre schön, wenn er dann wenigstens einige Std schlafen würde...
Naja, es liegt alles in meiner Hand, mal gucken, wann ich bereit bin...
Ich finde es jedenfalls nicht schlimm, wenn eure Maus nur so einschläft, versuch nur, die Bremse zu ziehen, bevor es zur Gewohnheit wird, wie bei uns.
Liebste Grüße Michelle

Beitrag von syhana 14.10.10 - 06:37 Uhr

Das problem kenne ich auch... Ronya nimmt keinen schnuller.

Auf der einen seite geniesse ich es ja und denke die zeit kommt ja auch nie wieder zurück... aber auf der anderen seite wäre etwas ungestörter schlaf auch nicht schlecht *g*

lg Syhana *die mitleidet*

Beitrag von mido0310 14.10.10 - 13:55 Uhr

Hallo Syhana,
das war die schönste Mail seit langem ;-)
Ich dachte echt ich bin der einzige Mensch auf Erden, der das macht#huepf
Mein Problem ist auch, das ich mich nicht traue, damit aufzuhören.
Kann ihn schlecht weinen sehen und es ist ja dann auch so einfach, ihn zu beruhigen#schein
Man weiß ja, das er keine Schmerzen hat etc, das er einfach seine "gewohnte" Brust will.
Trotzdem blöd....:-(
Hab noch nicht auf deine Seite geguckt, wie alt ist Ronja?
Tim hat auch nur die ersten 2 Monate, eher wiederwillig, nen Nucki genommen.
Sonst wäre das abgewöhnen bestimmt leichter, oder es wäre gar nicht erst so weit gekommen.
Du hast recht, es ist einfach für uns beide schön, in dem Moment sind sie wieder Baby.
Wir tun ja eigentlich auch nichts schlechtes, im Gegenteil, die MUMI ist für sie ja gesund, andere Milch (HIPP etc, Kuhmilch....) trinkt er so auch nicht.
Normal Milch zu Kellogs oder mal mit einem Stohhalm ( ist ja dann mal was anderes, da bleiben dann auch ein paar Schluck Milch drin:-p), aber das ist ja auch nicht die Welt.
Ich weiß, das es für beide nicht leichter wird, desto länger man es hinauszögert, aber ich bin der Meinung, das er es im Moment noch braucht.
Als Snack zwischendurch und eben zum Nuckeln....
Irgendwann haben auch wir wieder unser Bett und unsere Brust für uns alleine (naja, nen Papa gibts ja auch #verliebt), aber ich denke, das entscheiden wir für uns alleine und geben auf das blöde Gequatsch von anderen, nicht so viel.
Liebe Grüße,#blume
Michelle