Wann ändert sich das denn?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lilly7686 13.10.10 - 10:10 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Im Moment ist meine Kleine ein klein bisschen anstrengend...

Sie dreht sich mit Vorliebe vom Rücken auf den Bauch. Dann ist sie grantig und weint. Dann dreh ich sie zurück. Da ist sie dann happy. Keine zwei Sekunden später ist sie wieder aufm Bauch. Und heult wieder. Ich dreh sie wieder um und das Spiel geht wieder los.

Wann hört denn das auf? Sie hat sich ja schon paar Mal vom Bauch auf den Rücken gedreht! Aber irgendwie hab ich das Gefühl, jetzt, wo sie es machen sollte, mag sie sich nimma allein zurück drehen...

Sorry, ist wahrscheinlich ein SiLoPo. Aber vielleicht hat jemand Erfahrung? Es ist schon ein bisschen anstrengend, vorallem wenn so viel im Haushalt zu tun wäre...

Beitrag von wunki 13.10.10 - 10:15 Uhr

Haushalt? Was ist das??? ;-) Meiner ist im Moment total anhänglich und ich komme auch zu nichts. Denke, es ist der 19 Wochen Schub. Naja, anderes Thema.

Ich denke es wird sich erst ändern, wenn sie schaltet, wie sie sich zurückdrehen kann. Kann sie es denn wirklich oder war es nur zufällig? Ich könnte mir vorstellen, dass sie sich vielleicht über ihre eigenen Fähigkeiten erschreckt....

Beitrag von lilly7686 13.10.10 - 10:20 Uhr

Naja, sie hat sich ja erst immer vom Bauch auf den Rücken gedreht. Und das schon recht oft.
Aber seit sie gelernt hat, wie man sich vom Rücken auf den Bauch dreht, dreht sie sich von Bauch auf Rücken gar nicht mehr...
Ich glaub schon, dass sie es gekonnt hat.

Ja, kann sein, dass sie sich über ihre Fähigkeiten erschreckt...

Haushalt: das ist das, was Jung-Mamas meist nicht ohne Hilfe hinbekommen ;-)
Allzu viel schaff ich ja eh nicht. Aber meine Große hat gerade kaum noch Kleidung im Schrank. Stört sie zwar nicht, aber ich hätte doch gerne, dass sie halbwegs vernünftige Kleidung anziehen kann... (hab gerade bemerkt, warum es im Wohnzimmer nach Käsefüßen riecht: die Strumpfhose meiner Großen stinkt so!!! Ich glaub, das Kind wird künftig täglich zwei Mal Fußbad machen...)

Aber danke für deine Antwort! Dass es mit der Zeit vergeht, hab ich mir ja gedacht (bzw. gehofft). Aber ich frag mich nur wann!!!???
Aber die Frage wird mir wohl niemand beantworten können... Oder gibts hier Hellseher???? *hoff* ;-)

Beitrag von tanzlokale 13.10.10 - 13:20 Uhr

Das ändert sich, wenn sie sich auch vom Bauch auf den Rücken drehen kann ;-)

Ach nee, warte mal: dann quängelt sie, weil sie noch nicht robben kann, dann weil sie noch nicht sitzen kann, dann ... weil sie noch nicht bis Mitternacht raus darf. Also: NIE!! #zitter

Unsere Tochter konnte sich zuerst vom Bauch aufn Rücken, ca. 2 oder 3 Wochen später anders herum drehen. Wir haben sie auch immer ein bisschen animiert zum drehen, mit einem Spielzeug oder so. (Wahrscheinlich hilft das gar nichts, aber man fühlt sich besser!)

Halte durch, bald wird´s bestimmt wieder eine gute Phase geben!

Schöne Grüße von
tanzlokale (mit dicker Erkältung, Schnupfnasenkind, das schlimm zahnt und heute sogar in der Manduca brüllt... #augen)

Beitrag von lilly7686 13.10.10 - 13:28 Uhr

"Ach nee, warte mal: dann quängelt sie, weil sie noch nicht robben kann, dann weil sie noch nicht sitzen kann, dann ... weil sie noch nicht bis Mitternacht raus darf. Also: NIE!! "

Okay, ja, da könntest du Recht haben. Meine Große jammert mit ihren bald 7 Jahren auch wegen jedem Sch*** herum...

Oje, ich fürchte, da hab ich mir was angetan mit nem zweiten Kind... Hilfe! ;-)

Naja, vielleicht hab ich ja Glück und die Kleine wird weniger jammernd, als die Große ;-)