Frage an mehrfach mamis

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stoepseline 13.10.10 - 11:32 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe da mal eine Frage.

Bin jetzt eigentlich im Baby-Forum, aber Ihr könnt mir bestimmt
helfen.
Meine Frage ist, kann man Anal-Trombosen auch nach der Geburt
bekommen????

Habe mit Entsetzen festgestellt, daß ich Blut am Toi-Papier hatte
und das es tierisch weh tat.

Könnt Ihr mir helfen oder habt Ihr Tipps für mich???

Danke für Eure Antworten.

Liebe Grüße#winke

Beitrag von estherb 13.10.10 - 11:59 Uhr

Bekommt man wohl eher leichter nach der Geburt als während der SS, durch den Druck, ich hatte auch eine sehr geschwollene Vene nach der Geburt, die zwar nicht geblutet hat, aber sehr weh tat, eine Frundin von mir hatte es ganz schlimm mit Thrombosegefahr, bei beiden Kindern.

Schau mal in der Hebammensprechstunde von I. Stadelmann, die empfiehlt Eichenrindensitzbäder (lauwarm) und noch irgendwas. Und frag die Hebamme!

LG

Beitrag von prolactini 13.10.10 - 14:14 Uhr

Hallo,

du meinst Hämorrhiden oder?

Die hatte ich nach der ersten Geburt ganz lange und oft schmerzhaft. War insgesamt drei mal in 10 Monaten beim veröden beim Proktologen - nun habe ich Ruhe und hoffe, das es bei dieser SS nicht wieder von vorne losgeht. Das veröden an sich war übrigens nicht tragisch - Besserung sofort danach!

LG
Gabi 35+6