Was sagt ihr dazu??

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von saskia33 13.10.10 - 11:41 Uhr

Ist zwar ein Frauensender,hab grad nix anderes gefunden ;-);-);-)

http://www.frauenzimmer.de/cms/html/de/pub/stars-news/nachrichten/64814/moslem-schnitzel-gegeben-kuendigung.html

Beitrag von ippilala 13.10.10 - 12:15 Uhr

Schweinerei.

Beitrag von lucylou2005 13.10.10 - 12:27 Uhr

Ich hab das auch gerade gesehen auf RTL.

Absolute Sauerei ist das die Lehrerin deswegen rauszuschmeißen:-[

Ich hoffe sie gewinnt vor Gericht und kriegt ihrem Job wieder.

Ich dachte ich höre nicht richtig wo ich das gesehen hab. Mich hat das richtig

wütend gemacht.


Beitrag von happy_mama2009 13.10.10 - 12:31 Uhr

Vollkommen richtig.

Hätte sie einem Kind, das eine Nussallergie hat, "ausversehen" Nüsse gegeben, wäre der Aufschrei groß. Sowas darf nicht passieren, nein, auch nicht ausversehen.

Beitrag von ippilala 13.10.10 - 12:39 Uhr

Achsooooo jetzt wird mir alles klar. Muslime essen kein Schwein, weil sie eine Allergie haben und Vegetarier haben eine allgemeinumfassende Fleischallergie und Juden sind gegen Fleisch+Milch allergisch. Jetzt versteh ich das Ganze, diese Essgewohnheiten haben mich schon immer gewundert.

So eine Allergie kann heftige Körperliche Folgen haben bis hin zum Tod. Wenn ein Moslem Schwein ist, ist das nicht das Gleiche. Es passiert ihm körperlich nichts.

Beitrag von happy_mama2009 13.10.10 - 12:44 Uhr

Wenn dieser Junge religiös war, dann hat er aus seiner Sicht eine Sünde begangen, auch wenn unbewusst. Und das ist psychisch nicht tragbar. Zum Tod führen wird es wohl nicht. Dennoch ist die Kündigung gerechtfertigt, denn der Lehrerin wurde vertraut und dann darf sowas nicht passieren.

Darum auch das Beispiel mit der Nussallergie, denn wenn es so gewesen wäre hätte die Dame auch ihren Job verloren, und das ebenso zurecht.

Beitrag von purpur100 13.10.10 - 13:06 Uhr

ich habe eine Nussallergie. Mir wurde von klein auf eingetrichtert, genau darauf zu achten, was ich esse. Immer nachfragen und nicht blind vertrauen.

Habe mir den geposteten Bericht angeschaut. Ich weiß ja nicht, welche Darstellung nu stimmt.
Aber wenn der Junge wirklich gefragt hat, was das für Fleisch ist und die Lehrerin mit "ich weiß es nicht" geantwortet hat, dann hätte der Junge eben das Fleisch nicht essen dürfen.

Meine Sicht der Dinge

Beitrag von renate63 13.10.10 - 15:00 Uhr

wo gearbeitet wird passieren Fehler, nur wer nichts tut und faul auf der Haut liegt dem passieren keine Fehler.

Wenn mein Mann in seiner Firma jedesmal Mitarbeiter entlässt wenn die Fehler gemacht haben, dann wäre er jetzt alleine.

Und erzähle mir blos nicht das Du 100 % Fehlerfrei bist.

Beitrag von nick71 13.10.10 - 17:46 Uhr

Dass du die Kündigung auch noch richtig finden würdest, wenn du die Lehrerin wärst, der dieses Versehen passiert ist, wage ich ja sehr stark zu bezweifeln.

Beitrag von saskia33 13.10.10 - 12:42 Uhr

Find das auch absolut daneben,sowas geht gar nicht #aerger
Wegen sowas jemanden entlassen..ich bin entsetzt #schock

Vieleicht hätte sie das Fleisch ja vorher vorkosten sollen ;-)
Ich sags ja,mit D gehts echt bergab #contra

Beitrag von happy_mama2009 13.10.10 - 12:45 Uhr

#contra

Stammtischparolen.

Beitrag von saskia33 13.10.10 - 13:08 Uhr

Wie ich dieses Wort Liebe #rofl
Sobald man seine Meinung sagt bekommt man es um die Ohren geschmissen #schein
Herrlich #winke

Beitrag von daddy69 13.10.10 - 13:27 Uhr

Sie hat ja auch recht, natürlich sind das Stammtischparolen:

"Ich sags ja,mit D gehts echt bergab"

Dann erklär mir mal genau, woran du das festmachst. Dann kannst Du dich ja vielleicht ein bisschen vom Stammtisch entfernen.

Beitrag von echtjetzt 13.10.10 - 15:18 Uhr

Da würde ich mir aber wirklich langsam mal Gedanken machen.. ;-)

Beitrag von daddy69 13.10.10 - 15:19 Uhr

#rofl

Stimmt. Es könnte ja an der Meinung liegen, nicht an den Leuten.

Beitrag von mabo02 13.10.10 - 12:46 Uhr

Konnte jetzt leider nur die Überschrift lesen.

Ich denke deswegen direkt zu entlassen ist doch total überzogen.

Die betreffenden Schüler hätten fragen können, ob das Schweinefleisch ist.
Wie alt waren die Schüler denn?

Beitrag von nele27 13.10.10 - 12:48 Uhr

Ich finde diese Meldung jetzt nicht so relevant, deswegen einen Thread aufzumachen...

Oder geht es darum, Beweise für die Theorie zu finden, dass die bösen Muslime unsere Kultur unterwandern???

Was sollte man sonst damit bezwecken - es gibt 497721648 andere Meldungen heute, die mehr Leute betreffen als diese.

LG, Nele

Beitrag von saskia33 13.10.10 - 12:54 Uhr

Na dann überlese es doch einfach #augen

Ich finde es schon "relevant"da es zeigt wie weit die ganze Muslimka..... mittlerweile geht !!!!
Jetzt wird man schon entlassen weil irgendwelche Moslems falsches Fleisch gegessen haben!

Beitrag von nele27 13.10.10 - 14:09 Uhr

***Na dann überlese es doch einfach***

Nee, eben nicht. Denn Du schadest auch mir mit so einem sinnfreien Beitrag.

Wenn das Politikforum wegen solcher unsinniger Threads geschlossen wird, die nur drauf abzielen, im Kollektiv Stammtischparolen zu verbreiten, fäne ich das ziemlich übel:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=1&tid=2849145

Also darf ich Dich zu Recht an dieser Stelle nach der Relevanz dieser unbedeutenden Meldung fragen.

Oder droht Dir die Entlassung wegen Schweinefleisch??? #augen

Nele

Beitrag von zucchini78 13.10.10 - 13:52 Uhr

Ich glaube, der Schuldirektor wollte die Lehrerin einfach loswerden (aus anderen Gründen). Der Vorfall mit dem Schweinefleisch ist doch nur ein Vorwand. Die ganze Sache zeugt von nicht vorhandener Loyalität eines Schuldirektors seiner Kollegin gegenüber.

Selbst die muslimische Mutter würde sicherlich mit einer Entschuldigung leben können, wenn es ausversehen passiert ist (zumindest erschien mir ihre Reaktion so).

Der muslimische Mann (habe nicht zugehört, welches Amt er inne hat) hat vollkommen Recht: Hier wird etwas extrem aufgebauscht, was gar nicht so groß gemacht werden müsste.

Beitrag von musiclirana 13.10.10 - 14:13 Uhr

hab ich heute morgen in der Zeitung gelesen.

Ich find's auch unmöglich!!

Beitrag von ong_xa 13.10.10 - 14:44 Uhr

Scheinbar haben Bild & RTL mal wieder etwas aufgebauscht um
künstliche Aufregung zu erzeugen. Das klappt immer hervorragend.

http://www.bildblog.de/23423/boulevard-erklaert-moslems-den-schnitzelkrieg/

Beitrag von schubidu-50 13.10.10 - 20:55 Uhr

OKAY!!!
Dieser Bericht lässt das ganze ja, in ein ganz anderen Licht da stehen.
Ich hatte das heute auch gesehen und war etwas verwundert ob das alles nicht etwas übertrieben ist.

Aber wer übertreibt hier wieder BILD Und BILD TV ähm ich mein RTL

Beitrag von daddy69 13.10.10 - 14:45 Uhr

Ja, unglaublich. Stimmt nämlich auch nicht. Aber überhaupt nicht.

Mal wieder ein Beweis dafür, dass die Bild höchstens zum Fisch einwickeln taugt.

http://networkedblogs.com/947Re

Beitrag von purpur100 13.10.10 - 15:09 Uhr

"Mal wieder ein Beweis dafür, dass die Bild höchstens zum Fisch einwickeln taugt. "

und man RTL ignorieren sollte. Jepp.

  • 1
  • 2