Falsches Rapsöl?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mimimaus04 13.10.10 - 11:43 Uhr

Hallo liebe Mamas und Papas,

habe gestern abend beim "Stöbern im Internet" gelesen, dass man der Babynahrung Pflanzenöl, aber keine kaltgepressten Öle zugeben soll. Als Pflanzenöl wird dann meist als erstes Rapsöl aufgezählt. Eigentlich habe ich mich bis dahin in Sicherheit gewogen, aber dann musste ich feststellen, dass ich meiner Maus kaltgepresstes Rapsöl serviere. #schock#schock#schock

Jetzt bin ich ein bisschen verunsichert, was das kaltgepresste Rapsöl bei meinem Schatz schon negatives angerichtet haben könnte, denn immerhin kann es Schwermetalle enthalten, die Babys Leber noch nicht verarbeiten kann und die sich dann dementsprechend in der Leber festsetzen. #zitter

Muß ich mir jetzt wirklich ernsthaft Sorgen machen?

Werd gleich erstmal loslaufen und neues Rapsöl kaufen.

LG
Nicole

Beitrag von kula100 13.10.10 - 12:14 Uhr

Hallo,

ich glaube ehrlich nicht das es so tragisch ist wie es immer gesagt wird. Aber das ist meine persönliche Meinung. Ich war diesen Sommer in Holland und siehe da die kennen anscheinend gar kein Rapsöl! Seitdem bin ich was das angeht auch ein bisschen lockerer geworden. Kannst auch Butter nehmen da kannste ausschließen das Schwermetalle drin sind. Ich finde es auch immer sehr schwer rauszufinden ob ein Öl kaltgepresst ist weil es auf vielen Flaschen gar nicht drauf steht.

lg kula100

Beitrag von lieke 13.10.10 - 19:40 Uhr

Hallo,

doch, "die" kennen es schon, es wird aber mehr zu industriellen Zwecken benutzt. Es hat hier den Ruf billig (und damit schlecht?) zu sein. Allerdings ist man hier was Babybahrung angeht sowieso nicht so auf dem "Öl-Trip". Hier gibt es eher einen Stich Margarine ins Essen, "würg" was da alles drin ist....

Verstehe ich auch nicht. Nehme mir mein Rapsöl aus Deutschland mit und wenn es alle ist, gibt es halt Sonnenblumen oder Olivenöl. Ich glaube nicht, dass das großartig etwas aus macht.

LG

Beitrag von kula100 13.10.10 - 20:48 Uhr

Ich hab in Holland auch Olivenöl genommen denn das gab es im Geschäft ohne Ende in allen möglichen Variationen. Soviele Olivenöle find ich hier noch nicht mal im gut sortierten Laden :-) Wahnsinn!

Beitrag von hej-da 13.10.10 - 17:24 Uhr

Huhu!

Ich habe hier schon einige male die Testergebnisse von Stiftung Warentest reinkopiert.
Die kaltgepressten Öle sind auch nicht höher belastet.

Beitrag von zwillinge2005 13.10.10 - 20:58 Uhr

Hallo Nicole,

soooo schlimm ist das jetzt auch nicht - Dein Kind wird nicht sofort tod umfallen.

Aber kaltgepresst steht doch immer groß auf den Flaschen #kratz ist Dir das wirklich nie aufgefallen?

Raffiniertes Rapsöl wird in den meisten Geschäften einfach als Pflanzenöl verkauft - im Kleingedruckten findest Du dann, dass es sich um Rapsöl handelt.

Da ist das günstige Öl ausnahmsweise das bessere für die Babynahrung.

LG, Andrea