Ich sag mal offiziell "Hallo" ;-)

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von liesbeth79 13.10.10 - 12:24 Uhr

Hallo!

Ich komm grad von meiner FÄ. Nachdem der 3. Clomi-Versuch negativ war, hat sie jetzt scheinbar keine Lust mehr, mich weiter zu behandeln und hat mir ne Überweisung für eine KiWu-Praxis gegeben... Somit gehör ich jetzt wohl auch offiziell hierher ;-)

Weiß grad nicht, ob ich mich darüber freuen soll, oder ob ich traurig sein soll... einerseits freu ich mich, weil die in ner KiWu-Praxis ja nochmal ganz andere Möglichkeiten haben als ein "normaler" FA, andererseits bin ich ziemlich niedergeschlagen, weils eben wieder nicht funktioniert hat :-(

Jetzt mach ich mich mal auf die Suche nach ner KiWu-Praxis. Zur Auswahl stehen das IVF-Zentrum Erlangen und das IVF-Zentrum Nürnberg. Mal sehen, auf wen meine Wahl fällt. Hat jemand von euch Erfahrungen mit einer von den Praxen?

Ich hätt da auch noch ne Frage zu den Kosten. Mein Freund und ich sind nicht verheiratet. Müssen wir dann sofort alle Kosten selbst tragen (also auch für US und sowas) oder bezieht sich das nur auf ne IVF oder ICSI oder so?? #kratz

Fragen über Fragen #gruebel

LG, Andrea #blume

Beitrag von majleen 13.10.10 - 12:30 Uhr

Erstmal hallo!

Ich war damals froh, als ich in die KiWuPraxis gegangen bin. Endlich ein Schritt vorwärts.

Wie seit ihr denn versichert? Wenn ihr gesetzlich versichert seit, dann müßt, alles was mit einer künstlichen befruchtung zu tun hat, selbst bezahlen. Also bei IUI, IVF, ICSI...auch den US, die Medikamente...

Alles was nichts damit zu tun hat zahlt die gesetzliche KK. Also Zyklusmonitoring, BT, Hormone, Postkoitaltest, Medis bei GV nach Plan.

Viel Glück #klee

Beitrag von liesbeth79 13.10.10 - 12:34 Uhr

Wir sind gesetzlich versichert ja...

Naja, mal abwarten... ich mach jetzt erstmal nen Termin aus und dann sehen wir weiter...

Ich bin momentan noch hin und hergerissen. Klar freu ich mich, dass noch was passiert aber ich bin auch traurig, weil ich diesen Schritt gehen muss/darf. Hatte mir das zu Beginn der KiWu-Zeit etwas einfacher vorgestellt. Aber das war wohl bei allen so ;-)
Ist halt nochmal was anderes, wenns einen selbst betrifft. Man denkt ja immer, das geht nur die anderen was an. Bin eines besseren belehrt worden #klatsch

Hab von Dir schon öfter gelesen. Wie ist denn bei Dir der aktuelle Stand der Dinge, wenn ich fragen darf?

Beitrag von majleen 13.10.10 - 12:39 Uhr

Wir hoffen, daß in dem nächsten Zyklus eine IUI im Spontanzyklus gemacht wird. Da aber mein rechter Eileiter nicht so gut durchlässig ist, wird es nur gemacht, wenn es links ist. Aber große Chancen rechne ich mir damit nicht aus. Auch am Montag meine mein FA in der KiWuPraxis, daß es wohl auf eine IVF rausläuft. Aber man klammert sich eben an jeden Strohhalm #klee

Beitrag von liesbeth79 13.10.10 - 12:40 Uhr

Ja wem sagst Du das ;-)

Ich drück Dir die Daumen und wünsch Dir alles Gute weiterhin #klee

Beitrag von nadine1976 13.10.10 - 12:39 Uhr

Hi,

ich denke nicht daß deine FÄ keine Lust mehr hat, sie ist nur sehr vernünftig und drückt dir nicht zig Clomibehandlungen auf's Auge. Insofern kannst du froh sein, sie doktort also nicht an dir rum.

Zu den Kosten - US wird von der KK übernommen, die, die nötig sind, außer bei einer IUI oder ICSI, da musste ich sie immer bezahlen.

Alles Gute.
Nadine

Beitrag von liesbeth79 13.10.10 - 12:43 Uhr

War auch nicht so ernst gemeint.. war bisher immer zufrieden mit meiner Ärztin... finds ja auch gut, dass sie mich weiterschickt, wenn sie selbst nicht mehr weiter weiß... :-)

Sie meinte nur beim letzten Mal, dass wir erst noch ne BS machen und wenn da raus kommt, dass die Eileiter zu sind, schickt se mich in die KiWu. Nun eben gleich.. auch gut ;-)

Dir weiterhin alles Gute #klee

LG, Andrea

Beitrag von nadine1976 13.10.10 - 13:39 Uhr

Kann auch sein, daß die dir von der KiWu aus zu einer BS raten. Die wissen immer etwas mehr und untersuchen auch anders. Haben einfach mehr Ahnung und Routine. ;-)

Beitrag von trotzkopf951 13.10.10 - 12:54 Uhr

Hallo, also die Kosten musst Du erst ab der künstl. Befruchtung teilweise selbst übernehmen wenn ihr nicht verheiratet seit.

Ansonsten braucht ihr beide zwecks Beartung und Untersuchung je nur den Überweisungsschein!

....... dann werden sie geholfen ;-))

lg trotzkopf

Beitrag von majleen 13.10.10 - 12:58 Uhr

Leider ist das nicht richtig. Wenn man verheiratet ist muß man nur 50% selbst zahlen. Wenn nicht, dann muß man alles selbst bezahlen, wenn man gesetzlich versichert ist.

Beitrag von pinky1979 13.10.10 - 14:31 Uhr

also wir haben uns selbst den weg in die kiwu-praxis gesucht und ich bin sehr happy darüber und am freitag habe wir die erste iui und ich bin so aufgeregt. du machst das schon und ich finde es sehr vernünftig von deiner fa.
alles gute #katze

Beitrag von manumausi29 13.10.10 - 17:46 Uhr

Hallo Andrea,

sei nicht traurig sondern sei froh denn das ist der nächste Schritt und die in der Kiwu Praxis haben ja wirklich noch viel mehr Möglichkeiten! Ich war sehr froh das ich nach dem 2.Clomizyklus den Schritt gegangen bin denn ich hatte dort das erste mal das Gefühl das jetzt was voran geht und ich meine erste richtige Chance habe ein Baby zu bekommen! Und das Ergebnis ist, dass meine erste ICSI ein voller Erfolg war.

LG Manu 5+1