Muss meine Vermieterin wissen das hier bald ein Kind wohnt?!?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von butterblume05 13.10.10 - 12:28 Uhr

Huhu ihr,
ich frage mich schon seit längerer Zeit ob ich meiner Vermieterin sagen muss das hier bald ein kind wohnt?! Eigentlich doch schon oder nicht? Immerhin musste ich beim Einzug ja angeben wieviele Personen in diesen Haushalt einziehen.

Blöderweise rief mich die Gute vor 2 Wochen an wegen irgendwelchen Technischen Dingen. Ich habe mich so überrumpelt gefühlt das ich die Neuigkeit glatt mal vergessen habe zu erwähnen. Nun hab ich wieder mit ihr telefoniert aber auch jetzt kam ich nicht rüber mit der Sprache (Ich hab irgendwie das Gefühl das ich es schon viel früher hätte machen sollen)
Muss ich es denn eigentlich machen?

Lg butterblume (34+6)

Beitrag von scheckse 13.10.10 - 12:29 Uhr

schickt ihr doch einfach ne geburtsanzeige.
ich meld gar nix.

Beitrag von shadow-91 13.10.10 - 12:30 Uhr

Huhu,

eig musst du es nicht sagen, aber du kannst es machen.
Ruf einfach an und erzähle es.
Aber eine Pflicht dazu gibt es nicht.


LG Stephie 28+5

Beitrag von mausi6375 13.10.10 - 12:31 Uhr

soweit ich weiß, mußt du sie erst in kenntnis setzten, wenn das baby wirklich da ist.
es geht ja nur darum, die richtigen kosten auf die einzelnen personen umzulegen.

lg

maren mit leo#verliebt et-97

Beitrag von honey013 13.10.10 - 12:32 Uhr

Also ich würd erst bescheid geben wenn der Zwerg da ist. Vorher habt ihr ja nicht mehr Verbrauch oder so.Also sollte das dann reichen. Unser neuer Vermieter weiß es auch nur deshalb schon weil wir umziehen um mehr Platz zu haben und es da auch nciht mehr zu übersehen war.:-D

Lg

Beitrag von butterblume05 13.10.10 - 12:35 Uhr

Mhh...
naja ich wohn hier erst seit Anfang Februar (ich hab 3 Wochen nachdem ich hier eingezogen bin erfahren das ich Schwanger bin) Und davon war ich eigentlich auch kaum hier sondern eher bei meinem Freund. Nun haben wir getauscht und wohnen eher bei mir.
Es ist eine 2 Zimmer Wohnung. Wir müssen uns eh ein bisschen quetschen aber es geht.

Hach, ich find das alles so kompliziert was nun auf mich zu kommt.

Beitrag von julia2101 13.10.10 - 12:43 Uhr

Hallo,


du hast als als Mieter eine "Anzeigepflicht". Das heisst du musst den vermieter davon in Kenntnis setzen, wenn du Nachwuchs hast oder Personen länger als drei Monate in deiner Wohnung wohnen lassen möchtest.

Es reicht wenn du dem Vermieter nach der Geburt einen Zweizeiler schreibst und ihn über den Nachwuch in Kenntnis setzt. Es muss nicht genehmigt werden, oder verbieten kann er es nicht, außer wenn die Wohnung viel zu klein für mehrere Personen ist, aber auch erst wenn es kein Baby mehr ist.

LG
Julia

Beitrag von thelfamily 13.10.10 - 13:09 Uhr

Etwas anderes ist es, wenn keine Kinder erlaubt/erwünscht sind. Steht denn was davon im Mietvertrag?

#blume thelfamily mit Babygirl (24.SSW) #blume

Beitrag von suesse-elfe 13.10.10 - 14:03 Uhr

Kinder erlauben gibt es nicht.#aerger
Und unerwünscht ist was anderes...darf er trotzdem nicht verbieten...
Und wenn sowas im Meitvertrag stehen würde, dann wäre dieser Unwirksam. erzähl das mal einem Richter, falls sowas im Vertrag steht der würde mit dem Kopf schütteln...
Kinder darf man einem Mieter nicht verbieten. Das einzige was im Mietvertrag stehen kann ist die Tierhaltung- und auch dort darf der Vermieter nicht alles verbieten- nur so am rande was zum Mietrecht...

Und jetz zu der Frage von der TE: Du musst deinem Vermieter nicht mitteilen, dass du Schwanger bist, kannst/solltest ihm aber wenn das Kind da ist sagen das jetzt mehr verbraucht werden könnte. Evtl. solltet ihr auch die Betriebskostenvorauszahlung aufstocken, damit du bei der nächsten BK keine Nachzahlung leisten musst.

LG

Magdalena und Stella Viktoria inside (32+2) #herzlich

Beitrag von butterblume05 13.10.10 - 14:27 Uhr

Nein, da steht nichts von "Kinder sind unerwünscht"
Ich dachte eben nur weil es eine 2 Zi wohnung ist...

Beitrag von suesse-elfe 13.10.10 - 17:08 Uhr

auch wenn es eine Zwei-Zimmerwohnung ist, darf dir dein Vermieter nicht verbieten ein Kind dort wohnen zu haben.

Es gibt hier viele Schwangere, die nur weil sie schwanger sind mit ihrem Partner nicht in eine größere Wohnung ziehen. Das liest man sehr oft. Mach dir also keine Gedanken.
Meine Schwägerin wohnt mit ihrer 10-Jährigen Tochter auch nur in einer Zwei-Zimmerwohnung udn da klappt es auch.

Solange dein Kind auch noch klein ist, musst du dir keine größere Wohnung suchen.

LG

Magdalena und Stella Viktoria inside (32+2) #herzlich

Beitrag von julia2101 13.10.10 - 19:42 Uhr

"nicht erlaubt" ist sittenwiedrig. Damit kommt kein Vermieter durch.

Beitrag von butterblume05 13.10.10 - 14:28 Uhr

Danke für eure Antworten.
Ich werd ihr das dann wohl sagen wenn Baby da ist.

Liebe Grüße
#winke