Darf das Jugendamt das???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von paula179 13.10.10 - 12:31 Uhr

Hallo!

Ich weiß garnicht, ob ich im richtigen Forum bin, aber ich versuche es hier einfach mal.
Es geht darum, dass ich im Sommer einen Brief von irgendeiner Behörde bekommen habe, dass ich mit meiner Tochter zur U7 muss (bin ich ja nicht die Einzige, haben ja sicherlich alle bekommen).
Ich muss mir dann von der Ärztin eine Karte ausfüllen lassen und diese zu der Behörde zurück schicken. Wenn ich das nicht tue, bekomme ich eine (oder mehrere Mahnungen ???) und dann würde das Jugendamt vor meiner Tür stehen.
Jetzt zu meiner Frage: Muss ich das Jugendamt rein lassen, wenn die zu mir kommen?
Eigentlich habe ich gleich nachdem ich den Brief bekommen habe, beim JA angerufen und sie zu mir eingeladen.
Ich werde diese Karte in keinem Fall ausfüllen lasse und schon garnicht zurückschicken!!! Das ich die U7 wahrnehme, ist für mich eine Selbstverständlichkeit!!! Ich war bis jetzt bei jeder U mit meinen Kindern. Aber kontrollieren lassen, werde ich mich nicht!!!
Wie seht ihr das? Findet ihr das normal? Gibt es hier jemanden, den das auch aufregt, oder bin ich die Einzige? Und haben die von JA das Recht bei mir in die Wohnung zu gehen???
Die Erklärun, dass man dadurch ja feststellen kann, ob ein Kind mißhandelt wird, ist für mich Schwachsinn!!! Alles was bis jetzt in den Medien war, wo Kinder mißhandelt wurden und vielleicht sogar gestorben sind, da war das JA vorher informiert und sie haben nichts gemacht.
Ich meine, ich kann ja morgen auch zur U7 gehen und am nächsten Tag mein Kind zusammen schlagen (Sorry für die Wortwahl).

LG Paula

Beitrag von katzejoana 13.10.10 - 12:34 Uhr

Wir haben auch die Schreiben bekommen und nicht DU sondern der Kinderarzt muss das ausfüllen. Kommt nichts an beim Jugendamt, bekommst du 1 Mahnung und dann kommen sie-was ich persönlich jetzt richtig finde.

Am Anfang kam ich mir auch kontrolliert vor, aber ich habe nichts zu verbergen, gehe eh zu jeder U-Untersuchung, also warum hast du so ne Angst?

Es kommt nur dem Wohl des Kindes zugute.

LG Joana

Beitrag von paula179 13.10.10 - 13:07 Uhr

Ich habe keine Angst, ich lasse mich nur nicht gerne kontrollieren, das ist alles!!!
Natürlich kommt es dem Wohl des Kindes zugute, aber meine Frage bezog sich ja auf das JA, ob die das dürfen.

Beitrag von ohnezucker 13.10.10 - 13:20 Uhr

> Am Anfang kam ich mir auch kontrolliert vor, aber ich habe
>nichts zu verbergen,
>gehe eh zu jeder U-Untersuchung, also warum hast du so ne Angst?

Dann hast Du ja auch keine Einwände wenn dein Telefon überwacht wird, der Internetanschluss, ein Chip im Auto und in der Hand.
Damit das Kind nicht missbraucht wird, kommen natürlich noch
Kameras mit Ton in deiner Wohnung, inklusive Bad und Toilette.

Es kommt nur dem Wohl des Kindes zugute.

Beitrag von katzejoana 13.10.10 - 13:46 Uhr

Man kann ja wohl das Eine nicht mit dem anderen vergleichen. Versteh die Aufregung nicht: alle wollen das was gegen Kindesmißhandlung getan wird, und wenn dann ein Anfang gemacht wird, stellen man sich quer weil ein Schreiben ausgefüllt werden soll. In dem Schreiben wird auch lediglich nur eingetragen, ob alles in Ordnung war bzw. was nicht in Ordnung war.

Was habt ihr zu verbergen? Mißhandelt ihr Eure Kinder?
Jeder macht Onlinbanking, Facebook etc. da macht ihr Euch über Datenklau auch keine Gedanken.

Beitrag von ohnezucker 13.10.10 - 14:06 Uhr

Ahhso, meine Maßnahmen willst du nicht weil nach deiner Meinung nach kein Vergleich gemacht werden kann?

Was hast Du zu verbergen? Misshandelst Du deine Kinder?

Beitrag von katzejoana 13.10.10 - 14:11 Uhr

Von mir aus können auch deine "Maßnahmen" in Kraft treten-wir ahben nichts zu verbergen :-p

Beitrag von ohnezucker 13.10.10 - 14:20 Uhr

Ich glaube, Du bist der erste der sich Beschwerden würde wenn in allen Räumen bei euch Kameras installiert werden.

Beitrag von katzejoana 13.10.10 - 14:28 Uhr

was du so alles glaubst....

Beitrag von karna.dalilah 13.10.10 - 14:51 Uhr

Klar kann man das miteinandervergleichen.
Alles ist eine Form der Überwachung egal was als Rechtfertigung hierfür angebracht wird.
Nein nicht jeder nutzt Online-Banking und meldet sich bei Facebook an.
Übrigens bei den Konten mußte dir keine Gedanken mehr machen, das Bankgeheimnis gibt es schon seit Jahren nimmer :-D

Beitrag von postrennmaus 13.10.10 - 12:36 Uhr

Also ich kann deine Einstellung und deine Aufregung nicht ganz nachvollziehen. Klar gibt es immer wieder diese Fälle in den Medien, wo das JA angeblich schon was wusste und nix gemacht hat. In den Medien wird alles gepuscht. Aber es gibt auch genug Fälle, wo Kinder unbemerkt verwahrlost werden, nicht genug zu essen bekommen, schlecht behandelt werden. Diese Karten sollen dazu dienen, dass solchen Kindern rechtzeitig geholfen wird. Ich lasse sie immer ausfollen und schicke sie ans JA. Ich habe nix zu verbergen, schon gar nicht, dass ich mit meiner Tochter zur U gegangen bin. Das dürfen die gerne wissen. Sehe dein Problem icht so ganz.


Lg Anja

Beitrag von loona-25 13.10.10 - 12:38 Uhr

Haallooo#winke

bei uns ist im U-Heft ein Durchschlag drin und den schickt der Kia dann weg.
Ich finds auch völlig in Ordnung.
Was ist denn so schlimm daran?
Es steht doch nur drauf das dein Kind bei der U war und das alles in Ordnung ist.



LG loona mit Lukas*18.7.09#verliebt

Beitrag von goldengirl2009 13.10.10 - 12:40 Uhr

Der Durchschlag ist wieder was anderes und dient zur Abrechnung (wenn ich mich nicht irre),die Karte bekommst Du nach Hause geschickt.

Gruß

Beitrag von loona-25 13.10.10 - 12:49 Uhr

Ja stimmt,da steht drauf das das zur Kassenärztlichen Vereinigung geschickt wird.
Eine Karte hab ich noch nie bekommen.

Beitrag von goldengirl2009 13.10.10 - 12:38 Uhr

Hallo Paula,

wir haben diese Karte auch bekommen und sogar einen Tag nach Madame ihrem 1. Geburtstag gleich noch eine Erinnerung.
Wir haben unsere Kinder schon immer zu den U´s gebracht/begleitet und ja ich finde diese Karte unnötig.
Wer sein Kind mißhandelt wird es auch trotz Karte machen,da die Abstände zwischen den Untersuchungen auch größer werden.
Das Geld sollte man besser in andere Sachen inestieren.

Gruß

Beitrag von -vivien- 13.10.10 - 12:48 Uhr

wir haben auch diese karte kurz nach unserem 1. geburtstag bekommen.
sind aber schon etwa eine woche davor zur u6 gewesen

hab sie dann nachträglich ausfüllen lassen
wozu unnötig stress machen? ausfüllen lassen und fertig


lg

Beitrag von woelkchen1 13.10.10 - 12:49 Uhr

Sorry, aber irgendwo müssen sie ja anfangen, oder? Und sie fangen eben bei den U-Untersuchungen an.
Vielleicht gibt es noch wesentlich mehr Sachen als das, was mal durch die Medien gehen???

Ich find es in Ordnung, und es ist ja auch nicht wirklich ein Problem, das machen zu lassen, bzw. was ausfüllen zu lassen.

Sie wollen nicht DICH kontrollieren, sondern suchen Wege, mißhandelte Kinder oder vernachlässigte zu erkunden. Ob das für dich der richtige Weg ist, ist doch vollkommen egal.

Versuch doch mal, dich nicht so wichtig in der Hinsicht zu nehmen, und es denen noch schwerer zu machen.

Beitrag von woelkchen1 13.10.10 - 12:51 Uhr

Streiche ein :en und setze ein t ein.#hicks

Beitrag von krtecek 14.10.10 - 08:38 Uhr

Falsch Wolke, du musst anders denken...es hanelt es sich offiziel um eine Freiwillige Untersuchung und das JA hat nicht das RECHt zu sowas, es stellt sich hier nicht die Frage, ob es richtig oder falsch ist...aber das ist nicht geht...

umso mehr geht nicht, dass du bereits im vorraus mit einem so ignorantem Ton drauf hingewiesen wirst, dass es dir fast gedroht wird.


und ich sag die noch mehr. bei uns im Kiga findet jedes Jahr seitens des Gesundheitsdienstes noch eine untersuchng, die Eltern müssen ja dabei sein...oder auch nicht..

Ich schaue mir die gesetzlichen Grundlagen und stelle fest, sie sind zu solchen untersuchgen gar nicht befugt, lediglich eine untersuchng für 3-jährige wird offiziel im Gesetzt von diesem Amt durchgeführt. und da werden die Empfehlungen ausgesprochen und das JA überwacht deren Erfüllung...WAS SOLL DAS ?

dann soll man sagen, diese Vorsorgeuntersuchngen werden zentralisiert , zur Pflichtgemacht aber dannn bitte nur eine pro Jahr..

So wie es z.B. in diesem Landkreis geht, eine unverschämtheit. Was war ? Ich schreib die Amtsärztin an auf welcher geserzlicher Grundlage es gemacht wird und sie: ja, keiner..TOLL

und gleich haben wir hier ein Überwachungstaat, der dir vorschreibt zwei mal im jahr zur profylaxe undundund ?

Beitrag von xyz74 13.10.10 - 12:50 Uhr

was soll man zu so einem posting sagen?

ich hatte zwei schreikinder und aufgrund dessen keine langeweile um mir über sowas gedanken zu machen.

muss langweile schön sein...

Beitrag von paula179 13.10.10 - 13:15 Uhr

Du brauchst nicht gleich so unverschämt werden!
Das Du zwei Schreikinder hattest, ist nicht mein Problem und ich habe genauso wie jeder andere das Recht hier im Forum meine Frage einzustellen, ob Dir das jetzt passt oder nicht!
Das ist etwas, was mich interessiert und deswgen habe ich gefragt. Andere Leute fragen, was die Kinder abends zu Essen bekommen, wieviel sie trinken, ob sie mit Schlafsack oder Decke schlafen...das sind auch Dinge, die ICH nicht wichtig finde, aber für DIESE Leute ist es halt in dem Moment wichtig und sie suchen nach Antworten.
Du bist nicht der Mittelpunkt der Nation, es gibt auch noch andere Menschen auf diesem Planeten!!!

Beitrag von xyz74 13.10.10 - 13:23 Uhr

#rofl
ich sags ja.... LANGEWEILE!

Beitrag von paula179 13.10.10 - 14:15 Uhr

Du musst es ja wissen!
Aber stell Dir vor, meine Tochter hält Mittagsschlaf und ich kann also an meinem PC sitzen. Nur weil Du aufgrund Deiner Schreikinder dazu nie die Möglichkeit hattest, musst Du hier nicht solche unqualifizierten Aüßerungen ablassen.
Das ist nur der Neid - kann ich ja auch verstehen :-p

Beitrag von nisivogel2604 13.10.10 - 12:51 Uhr

Hallo Paula,

wir haben das ganze schon durch.

das Jugendamt darf mal nett fragen ob sie bei dir gucken kommen dürfen, mehr nicht. Du musst niemanden reinlassen. Bei uns kam das Jugendamt wegen einer angeblich nicht gemachten U. Die Karte war einfach nicht weggeschickt worden. ich hab durch eine Kopie vom U Heft das ganze dann belegt und sie haben trotzdem nicht locker gelassen. Es gab dann ein deftiges Schreiben vom Anwalt, weil die Dame vom JA auch noch unverschämt wurde. Dann war sie einmal hier im garten, hat Hallo gesagt und ist auf dem Absatz wieder umgedreht.
Vorher hatte sie noch eine klare Ansage von der Kiga Leitung hier bekommen. Denn das JA fing an mit den wildesten Unterstellungen aufzuwarten.
Am Ende haben sie sich dann einfach nicht getraut. Irgendwann kam dann ein Schreiben ich hätte mit meinen Kindern bei ihr im Büro zur Kontolle zu erscheinen. Mit U Heften und Impfpässen. Das hab ich geflissentlich ignoriert und seitdem wieder meine Ruhe.
Vom ersten Brief bis zum Besuch vergingen 6 Monate. Denn zu den ersten 3 Terminen erschien die gute Dame einfach nicht.


lg

Beitrag von xyz74 13.10.10 - 12:54 Uhr

erschreckend sowas zu lesen.
hättest du deine kinder tatsächlich misshandelt, dann müssten die armen kids immer noch leiden.