jetzt schon fußsack???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunny1511 13.10.10 - 12:37 Uhr

hallo,

benutzt ihr schon einen fußsack bei den temepraturen???
(heute gegen 10uhr, schätze mal 5 bis 7 grad)

meine kleine (14monate) war mit papa und schwiegermutter in der karre draussen und als sie wiederkamen hatten sie ihr einen übergangsfußsack gekauft weil es soooo kalt war....

war total perplex, denn ich hatte sie extra dick angezogen:
wintermütze, fleecehalstuch, langarmbody, pullover, winterjacke, socken, strumpfhose, leicht gefütterte übergangshose und gefütterte schuhe, handschuhe, windel halt auch noch.

-damit das "arme kind" nicht wieder probleme mit den nieren bekommt, war ausserdem die begründung von sm
(allerdings hatte sie nix mit den nieren, sondern einen harnwegsinfekt im hochsommer.)

denke eigtl nicht, dass der kleinen kalt war und nu hab ich den sack angebaut im wagen und nachmittags werden 17 grad :-/

also sagt mal, habt ihr auch schon einen fußsack drinnen?

lg

Beitrag von woelkchen1 13.10.10 - 12:44 Uhr

Ich finde, sie hatte schon enorm viel an!

Dazu noch ein Fußsack??? Was wollen die im Winter machen?

Beitrag von sunny1511 13.10.10 - 12:49 Uhr

das frage ich mich nämlich auch....wenn es nach den beiden ginge, hätte ich sie auch noch mit ner schneehose ausgestattet :-/ ohne worte!

beide sind, nett ausgedrückt, ein wenig übervorsichtig....

Beitrag von evegirl 13.10.10 - 12:48 Uhr

Ich finde auch sie hat schon ziemlich viel an.
Ich würde es dann eher anders machen klar im Wagen Bewegen die kleinen sich ja nicht und frieren schnell ich würde wenn du den Fußsack nutzen möchtest das Kind nicht so dick anziehen.

Ich Habe immer eine kleine Decke dabei und Decke ihn dann immer zu also seine Füße und Beine.

Beitrag von sunny1511 13.10.10 - 12:51 Uhr

die liegt, witziger weise, unter dem kiwa im korb.
Hab auch gesagt es gibt bei dem wetter noch keine schneehose an oder nen sack, wenn sie wirklich kalt ist sollen sie sie zudecken - aber nee, es musste ja geld rausgeschmissen werden.

Beitrag von evegirl 13.10.10 - 13:22 Uhr

Naja im Winter wirst du einen Fußsack sowieso brauchen.
Freu dich doch dann hast wenigstens schon mal einen.
Und wenn das auch noch die Schwiegermutter gekauft hat ist doch toll.

Beitrag von yozevin 13.10.10 - 12:56 Uhr

Huhu

Auch ich finde, dass deine Tochter schon echt viel an hatte, das bekommen meine alles noch nicht an.... Einfach deshalb, weil ich denke, dass wir ja noch eine Steigerungsmöglichkeit zu evtl -20° wie im letzten Winter brauchen! Ich kann die Kinder doch nicht jetzt schon in Michelin-Männchen-Kleidung stecken und bleibe dann ab den ersten Minusgraden drin...

Meine bekommen zb entweder gefütterte Hosen oder eine Strumpfhose unter normalen Hosen an, reicht meiner Meinung nach... Winterjacke heben wir uns auch für Minusgrade auf, momentan gibt es entweder 2in1-Jacken oder Fleecejacken an.... auch auf Wintermütze und Handschuhe verzichten wir noch, es gibt eine Übergangsmütze und ein leichtes Tuch, meistens sind die Hände bei unseren eh in der Jacke, denn ich bin eine Krempeltante, somit sind besonders die Jacken eh meist noch etwas groß!

Fußsack gibt es bei uns ebenfalls ab Minustemperaturen, momentan haben wir Decken mit, das muss reichen....

Unsere sind übrigens weder besonders oft krank, noch machen sie auf mich einen frierenden Eindruck!

LG

Beitrag von sunny1511 13.10.10 - 13:02 Uhr

danke dir, genau so sehe ich es nämlich auch!
und genau so handhabe ich es mit dem anziehen z zt auch, wenn ich mit ihr alleine unterwegs bin.
aber wenn der papa frei hat und er alleine mit ihr auf tour geht (oder halt mit seiner mutter) zählen meine argumente nicht.
winterjacke und strumpfhose waren da schon mein entgegenkommen, er hätte ja wie gesagt am liebsten nen schneeanzug oder den dicken kaiserfußsack genommen :-D

naja...kommt ja nicht so oft vor, an den tagen kann ich es grad noch so hinnehmen ;-)

Beitrag von knutschy 13.10.10 - 13:13 Uhr

Hallo,

also heute würde ich devinitiv keinen Fußsack nehmen.

Aber es hatte hier jetzt halt auch schon Tage wo es durchweg nur so um die 5 Grad war und dann noch Nieselregen.

Und ja, da kommt Fabian in seinen Fußsack. Aber er ist sowieso eine Frostbeule genau wie ich ;-)

Angezogen hat er dann

-dünne Strumphose,Jeans
-Langarmbody und Langarmshirt
-dickere Jacke
-Mütze, Halstuch
-Schuhe

Ich an deiner Stelle würde mich nicht ärgern, sondern freuen das Du ein "kostenlosen" Fußsack hast den ich suche noch verzweifelt nach einem Wechselsack für den ich nicht gleich wieder ein halbes Vermögen ausgeben muss. ;-)

Liebe Grüße Anja

Beitrag von yozevin 13.10.10 - 13:29 Uhr

huhu

Dann such mal nach den Fußsäcken nach Alta-Bebe, die sind prima, halten superwarm und kosten um die 20 Euro zb bei Babymarkt.de

LG

Beitrag von sandra091285 13.10.10 - 13:32 Uhr

Ich habe heute den Fußsack eingebaut. Denn wir hatten heute Morgen auf dem Weg zur Krippe 1°C !!! Wenn ich sie gleich abhole, dann bleibt der Sack aufgeklappt, sie sitzt dann nur drauf.
Angezogen war meine Tochter heute mit LA-Body, Pullover, Wintermütze (so ein Überziehteil mit Halsschutz), etwas dickere Jacke, Strumpfhose, Cord-Hose und Halbschuhen. In der Krippe gehen die bei jeden Temperaturen raus und da meine Lütte schon einen Infekt mit Husten und Tropfnase hat, lieber etwas mehr als zu wenig. Ich achte drauf dass sie nicht schwitzt, nehme immer eine dünnere Jacke mit.


LG,Sandra + Leah *29-03-09

Beitrag von guppy77 13.10.10 - 14:03 Uhr

huhu

wie schon vorher geschrieben, find ich auch das deine tochter zu dick angezogen war. aber ich bin auch nicht immer sicher obs richtig ist was ich meinem anziehe.

meiner hatte heute an:
hemdchen
dünnes langarmshirt
dünne nickyjacke ( die nachmittag ausgezogen wird )
dünne frühlingsjacke
strumpfhose ( die nachmittag ausgezogen wird und dann gibts socken an )
normale hose
kleines halstuch
dünne strickmütze

hab heute 3 übergangsmützen gekauft, weil unsere zu klein geworden sind.
da ich nur 4 dicke wintermützen ( außen wolle innen vlies ) habe..brauchten wir dringend welche. denn die woll-vlies mützen bekommt er im tiefen winter erst an, aber ich hab schon kinder mit genau den mützen laufen sehen. find ich aber noch zu verfrüht.

lg guppy

Beitrag von krisksc 13.10.10 - 21:45 Uhr

Also ich oute mich mal: Wir hatten heute morgen einen Fußsack drin, allerdings so einen Übergangsfußsack, der zum KiWa dazu gehört. Es war voll kalt hier. Ich hatte ein Winterjacke an und hab gefroren.

Mein Kleiner hatte an:
KA-Body
Pullover
Strumpfhose
Jeans
Halbschuhe
dickere Jacke
Übergangsmütze

Mit ner Decke bräucht ich meinem Kleinen gar nicht ankommen. Ich wäre wahrscheinlich nur mit Decke aufheben beschäftigt und käme gar nicht zum Spatzierengehen ;-)

Lg krisksc