Kann mich gegen mein Misstrauen nicht wehren :-(

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von misstrauisch ohne Ende 13.10.10 - 12:45 Uhr

Hallo,

ich habe ein riesen Problem.
Mein Mann hat mich betrogen (ja, es wurde über "Gründe" gesprochen) und wir haben einen Neuanfang gewagt. Leider kann ich mich gegen mein Misstrauen nicht wehren und das macht vieles sehr schwer :-( ich ärgere mich so über mich, weil die Beziehung seit diesem Vorfall ganz anders und intensiver geworden ist, aber ich habe immer wieder diese schlimmen Gedanken im Kopf.
Hat vielleicht jemand einen Tipp was ich dagegen tun kann?

Irgendwas hindert mich daran wieder zu vertrauen :-(

Gruß
misstrauisch ohne Ende

Beitrag von mir gehts genauso.... 13.10.10 - 13:15 Uhr

Hallo

mir gehts wie Dir...auch ich wurde betrogen und belogen.auch wir haben einen neuanfang gewagt und sind seitdem in Paartherapie,eben weil in mir kein richtiges vertrauen hochkommt.
vielleicht ist es auch bei Euch ein Versuch wert?
Auch bei uns ist die Beziehnung an sich jetzt ganz anders wie vorher,allerdings bin ich momentan so das ich "nicht die >Hand für ihn ins Feuer legen würde"

Alles Gute für Dich

Beitrag von misstrauisch ohne Ende 13.10.10 - 21:05 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort.
Wir sind bereits in Paartherapie. Danach fühle ich mich auch immer gleich besser, aber leider hält das meistens höchstens 1 Tag an und dann geht alles wieder von vorne los.
Darf ich fragen warum es bei euch "passiert" ist?

Beitrag von tja warum..... 14.10.10 - 07:13 Uhr

wir haben uns als Paar aufgegeben,nichts mehr gemeinsames.....der Respekt voreinander war weg.....ich hab mich gehen lassen....und er ist geflüchtet......

Beitrag von misstrauisch ohne Ende 14.10.10 - 10:22 Uhr

er ist geflüchtet? Wie hast du es herausgefunden?

Bei uns war es ähnlich!

Beitrag von es war offentsichtlich 14.10.10 - 10:27 Uhr

er hat sich getrennt,warum und das da eine andere war wusste ich natürlich nicht....

er war dann mit ihr 3 wochen zusammen dann hat sie ihn rausgeworfen.....

nach 2 Monaten haben wir uns ausgesprochen,er hat gestanden und ich musste erstmal schlucken.....aber ok wir haben uns für nen Neuanfang entschieden....

Beitrag von misstrauisch ohne Ende 14.10.10 - 12:20 Uhr

na dann wünsche ich euch viel glück!!

Beitrag von dir auch 14.10.10 - 12:25 Uhr

ich Euch auch....Alles Gute

Beitrag von lichtchen67 13.10.10 - 14:05 Uhr

Dagegen tun kannst Du nicht viel, Dein Mann müsste Dir das nötige Vertrauen zurückgeben durch sein Verhalten, offensichtlich tut er das nicht?

Ich wurde auch betrogen, Neuanfang. hat nochmal 3 jahre gehalten, war auch schön, aber er hats nicht gelassen, ich mein Misstrauen wieder, und nach 3 Jahren haben wir uns getrennt.

Nicht jede Beziehung kommt mit einem Betrug klar und überwindet diesen. vielleicht gibts ja Gründe, dass Du nicht wieder vertrauen kannst?

Lichtchen

Beitrag von misstrauisch ohne Ende 13.10.10 - 21:08 Uhr

Hallo Lichtchen,

doch, mein Mann tut eigentlich alles, aber ich kaufe ihm ja nichts mehr ab und ziehe alles nur ins negative... bringt er mir etwas mit, läuten bei mir gleich die Alarmglocken so nach dem Motto "was hat er jetzt wieder angestellt". Ich weiß, das ist falsch, aber ich kann in dem Moment nicht anders, obwohl ich eigentlich weiß das er es macht, um mir eine Freude zu machen.

Ich denke der Hauptgrund, weshalb ich ihm nicht vertrauen kann, ist einfach die Angst nochmal enttäuscht zu werden.

Beitrag von lichtchen67 14.10.10 - 09:46 Uhr

Dann brauchst Du vielleicht einfach noch mehr Zeit, um wieder Vertrauen fassen zu können? das muss ja nun erst wieder wachsen... sowas geht nicht von heute auf morgen.

Lichtchen

Beitrag von misstrauisch ohne Ende 14.10.10 - 10:21 Uhr

Ja, ich brauche sicher noch etwas Zeit, aber ich frage mich manchmal wirklich wie lange ich noch in diesem Zustand sein werde. Es ist nicht einfach für mich mit der Situation umzugehen und ich war schon ein paar Mal kurz davor alles aufzugeben, aber die Beziehung läuft seitdem um einiges besser, wir geben uns beide viel mehr Mühe um den anderen glücklich zu machen und das ist im Moment das was mich über Wasser hält.