ich bin so unsicher

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manu.115 13.10.10 - 12:50 Uhr

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und habe ein Problem, ich kann es nicht einmal beschreiben. Ich erzähle einfach mal.

Ich bin schwanger (6. Woche) und erst zwei Monate mit dem Mann zusammen, am Anfang war ich echt verliebt in ihn, aber irgendwann nervte er mich nur noch, sein Anblick nervt mich, Wörter die er für Dinge benutzt nerven mich, sein Dialekt (den ich am Anfang so süß fand) nervt mich. Ich finde nur noch Ausreden um mich so wenig wie möglich mit ihm zu treffen. Wenn er am Telefon ist, erzählt er alles in jeder Kleinigkeit, da könnte ich den Höhrer gegen die Wand werfen, so genervt bin ich dann. Gestern Abend habe ich auf die Uhr gesehen, er hat 10 Minuten gebraucht um das Gespräch zu beenden und erwarte dann auch immer Liebesbekundigungen von mir, aber es ist so, als wenn kein nettes Wort mehr über mein Lippen kommt.
Sein geschleime, was ich am Anfang so toll und gentleman like empfand geht mir nur noch auf die nerven, so dass ich ihm gesagt habe, er solle damit aufhören, ich kann es nicht mehr ertragen. Er merkt auch nicht, dass er mich einfach mal in Ruhe lassen soll, nein er will es jeden Tag ausdiskutieren und das zieht sich seit zwei Wochen wie ein roter Faden durch und dann er zählt er mir, vor Sorge hätte er bis vier Uhr nachts wachgelegen, ich ignoriere das und er sagt es noch fünf mal und das finde ich so unmännlich.
Ich denke dann immer, ich bin so gemein und böse, aber ich kann gar nicht anders, als würde ich ihn hassen.

Was ist das? Ich will keine alleinerziehende Mutter werden, ich denke den ganzen Tag nur noch nach, was ich machen kann und warum das so ist.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

LG


Beitrag von lasvegas34 13.10.10 - 12:54 Uhr

Sind es vielleicht die Hormone???
#schein Bin auch 6. Woche und immer wieder mal ein bissl aggressiv...

Beitrag von vio.lett 13.10.10 - 12:59 Uhr

Ich denke auch, dass es die Hormone sind.. Ich steh total auf meinen Mann und liebe ihn über alles, aber manchmal nervt er mich tierisch an. Ich überspiele das dann und meist geht es auch rum. Er ist auch ein anhänglicher Typ, was ich toll finde, aber manchmal bin ich froh drum, wenn er dann unterwegs ist und ich meine Ruhe habe...#schein

Beitrag von himbeerstein 13.10.10 - 13:05 Uhr

Hmm... das kann beides sein.

Zum einen kennst du ihn mal halt gar nicht, man muss sich mindestens ein Jahr Zeit nehmen um Jemanden kennen zu lernen, es kann also sein dass du ihn auch ohne Schwangerschaft jetzt scheiße gefunden hättest. :-(

ABER:
Ich bin mit einem Mann zusammen den ich seid 7 Jahren SEHR liebe und fast alles für ihn machen würde, aber seit ich schwanger bin habe ich ihm schon 3 mal gesagt dass ich mich trennen will. Ich habe das Gefühl weil er sich (noch) nicht freut, dass er nicht gut genug ist für das Kind. #schock (Gott sei dank ist er entspannt und holt mich immer wieder runter, aber ich war noch nie soo gegen ihn!)
Ich merke auch dass ich extrem aggressiv und sensibel bin.. ganz verrückt.
Also ich weiß nicht ob es dir hilft aber vielleicht solltest du ihn versuchen wieder so zu sehen wir du es vor zwei Monaten gemacht hast.

Du bist diejenige die entscheidet was für ein Bild du von ihm hast.. Kopfsache ;-)

Beitrag von manu.115 13.10.10 - 13:48 Uhr

Hallo ihr!

Danke, für eure schnellen Antworten.

und genau davor habe ich Angst, was ist, wenn das nicht die Hormone sind!? Ich kann doch nicht mit jemanden zusammen sein, den ich nicht leiden kann, aber ich will auch auf gar keinen Fall eine Alleinerziehende Mutter werden.

Ich merke schon, dass es an manchen Tage besser und an manchen schlimmer ist und vor allen morgens ist es besonders schlimm, so dass ich teilweise heulend zur Arbeit fahre, weil ich so Angst vor der Zukunft habe.

Ich kann aber auch ganz schlech tim Moment mit anderen Leuten, ich bin am liebsten alleine und starre an die Wand oder schaue fern.

Das ich schwanger geworden bin ist wohl mehr ein Wunder, ich habe Endometriose und mir wurde gesagt, dass ich ohne künstliche Befruchtung keine Kinder bekommen kann, wo zumahl ich es mit meinem Ex drei Jahre versucht habe, mit Hormontherapie, da war ich mir eigentlich sehr sicher, dass da nichts passieren kann und dann direkt im ersten Monat.


lg

Beitrag von ichbinhier 13.10.10 - 13:09 Uhr

Möglicherweise sinds die Hormone...

Ich glaube aber, es liegt eher daran,dass die erste Verliebtheit verflogen ist und es zu mehr eben nicht gereicht hat, ist ja jetzt nicht irgendwie ungewöhnlich.
Dumm nur, dass Du nun von ihm schwanger bist, das ist m.E. aber nicht wirklich dramatisch.
Alleinerziehende Mütter gibts nun wirklich viele und nur weil Du Dein Kind evtl allein zur Welt bringst, heisst es ja nicht, dass Du nun bis zum Auszug Deines Kindes alleinerziehend bleiben musst ;-)

Mach Dir keinen Kopf, denk drüber nach und überleb, was gut für Dich ist;-)

Beitrag von angelpearl182 13.10.10 - 13:24 Uhr

ich habe das selbe problem, bin mit meinen nun seit feb zusammen und wir haben uns sehr früh ein gemeinsammes kind gewünscht, er ist der ideale papa, meine anderen kinder lieben ihn und ich auch, er ist zärtlich, liebevoll und die ruhe in person, ein perfekter mann halt, aber jetzt, wo ich ss bin, bin ich oft gestreßt und angenervt. er übt sich aber in geduld und verständnis, er erduldet es und baut mich auch immer wieder auf! ich liebe ihn sehr, brauche aber auch meine auszeiten, wo ich für mich mal sein kann.
ich weiß, das es bei mir nur die hormone sind und das es sich auch wieder normalisiert.

denke positiv und wenn es mal ganz schlimm wird, denke an die schönen zeiten und wenn du dann etwas in dir spührst, was nichts mit ablehnung zu tun hat, dann halte daran fest