Wie gewöhnt sich mein Kater ans Kätzchen?!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von janine.b 13.10.10 - 13:09 Uhr

hallo an alle katzenfreunde ! :)

ich habe einen kater im alter von 6 jahren!
da wir tagsüber ja in der arbeit sind dachten wir uns wir holen noch ein kätzchen dazu für ihn!
so, jetzt ist seit gestern ein ganz süßes kleines katzenmädchen (10Wo.)
bei uns! sie hat sich auch schon sehr gut eingelebt!
ich lasse sie am anfang über nacht und wenn ich nicht in der nähe bin im badezimmer. denn da ist sie geschützt, es ist warm und sie kann in ruhe spielen.
mein großer kater hatte gestern schon bisschen komisch geschaut als er sie gesehen hat. aber heute faucht er sie sogar an! (angsthase)

habt ihr tipps für mich wie ich mich verhalten soll oder was ich tun kann damit er sich dran gewöhnt?

bin über jeden tipp dankbar!
lg janine

Beitrag von julianstantchen 13.10.10 - 13:36 Uhr

Hallo,

sein Verhalten ignorieren, ihn toootal verwöhnen, viel streicheln und bevorzugen, dann gewöhnt er sich mit der Zeit alleine an sie.

Du kannst da eigentlich gar nichts machen. Sie ist für ihn ein Eindringling und sie "stinkt" (fremd). Das kann er nicht zuordnen, das verunsichert ihn und dann hält er sie erstmal von sich fern.

Das kann bisweilen von paar Tagen, bis zu paar Wochen dauern. Ob sie "Busenfreunde" werden, weiß man leider nie.
Ich hatte mal zwei so Katzen-Busenfreundinnen und plötzlich von heute auf Morgen hat sich seit dem Freigang eine Feindschaft eingeschlichen.

Meine aktuellen zwei Katzen akzeptieren sich auch aber so richtig kuscheln tun sie nicht, auch wenn das anfangs so war.

LG und Viel Spaß.

Beitrag von lichtchen67 13.10.10 - 14:22 Uhr

Ich würde sie auf keinen Fall im Bad einsperren #schock

Mit einem alten T-Shirt von Dir abreiben, das gibt ein bisschen aktuellen Duft an das Kätzchen ab. Und dann kannst Du den Kater nicht gewöhnen, er muss sich gewöhnen. das machen die katzen schon unter sich aus, ein bisschen fauchen ist nichts unnormales, damit zeigen sie, wo die Grenze ist. die andere Katze akzeptiert das fauchen und zieht sich zurück. So läuft das im Normalfall.

Es wird nicht besser, wenn die kleine im Bad eingesperrt ist und der große Kater sie nie sehen kann.....

10 Wochen ist arg jung, da brauchen die kleinen eigentlich noch ihre Mutter, so gesehen ist ein großes Vorbild gar nicht so schlecht.

Lichtchen

Beitrag von nadine1976 13.10.10 - 14:51 Uhr

Naja, ich hätte vielleicht nicht gerade ein so junges Kätzchen geholt, aber nu ist sie da.
Er verteidigt sein Revier, ist doch klar, das hat nichts mit Angst zu tun.
Du darfst dich jetzt nur nicht nur um die Kleine kümmern. Dein Kater muss Nr. 1 bleiben. Er bekommt als erstes sein Futter, er bekommt die meisten Streicheleinheiten.

Ansonsten lass die beiden machen und wenn sie sich kabbeln, auch machen lassen. Die müssen erstmal ihre Ränge klar stellen.

Gruß Nadine

Beitrag von nachtweide 14.10.10 - 18:17 Uhr

Wir haben das alles gerade hinter uns...hat 4-6 Wochen gedauert und jetzt ist es richtig entspannt.

Wir haben alle drei (Die Große ist 2 und wir haben 2 kleine dazu geholt) mit meinem Parfum eingerieben. Zusätzlich hatte ich mir den Feliway Stecker besorgt...die Meinungen darüber gehen ziemlich auseinander, ich hatte aber das Gefühl, das er geholfen hat.

Ansonsten haben wir sie machen lassen... es ist zwar manchmal ziemlich ruppig und ich brauchte echt starke Nerven (mein Mann war völlig fertig :-) aber er hatte sich vorab auch nicht so gut informiert wie ich) aber jetzt ist alles gut. Die Große ist zwar manchmal noch recht grob, aber nachdem die Rangordnung jetzt geklärt ist, ist auch das jetzt nicht mehr so schlimm. Die Lütten leben ihr Leben und die Große ihr eigeness...sie aktzeptieren sich, spielen auch mal zusammen, aber lieben tuen sie sich noch nicht ;-)

Ich hatte zuerst auch viel gelesen, das man die Katzen trennen soll... aber ich denke die direkte Konfrontation ist besser, zumal diese so oder so bevor steht.

Viel Glück bei der weiteren Zusammenführung #winke

nachtweide mit 3 #katze