Zum 2. Mal schwanger, Bedenken, wie geht's euch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rumpeline 13.10.10 - 13:30 Uhr

Hallo,
ich bin in der 7. Woche schwanger und habe schon eine dreijährige Tochter. Diese zweite Schwangerschaft war geplant und gewollt, aber trotzdem habe ich jetzt, wo ich tatsächlich schwanger bin, ganz schön ambivalente Gefühle. Ich habe so viele Bedenken und kriege Beklemmungen, wenn ich daran denke, bald wieder ein Baby zu haben (von mir aus könnte ich die ersten 2 Jahre überspringen). Wie wird es meiner Tochter damit gehen?
Körperlich geht es mir bis auf die Müdigkeit gut. So gut wie keine Übelkeit o.ä., aber psychisch bin ich ziemlich durch den Wind.

Wie geht's euch bei eurer 2. Schwangerschaft?

Gruß,
rumpeline

Beitrag von nanunana79 13.10.10 - 13:33 Uhr

Hallo,

ich bin ab morgen in der 7.SSW. Bei mir ist es so, das im Moment die Sorge um den kleinen Bauchbewohner überwiegt. Dann kommt die Vorfreude und dann auch Sorgen, ob ich das alles schaffe und wie unser Kleiner reagiert.

Ich glaube, die Sorgen sind vollkommen normal.

LG

Beitrag von dschinie82 13.10.10 - 13:37 Uhr

Hallöchen,

mir gehts irgendwie ähnlich. Ich kann den Gedanken gar nicht ertragen, dass mein Sohn sich dann irgendwie zurückgestellt fühlt oder eifersüchtig ist auf sein Geschwisterchen. ich habe totale Angst davor, dass ich den beiden nicht gerecht werden kann. Mein Sohn ist auch relativ Mama-bezogen und fordert viel Aufmerksamkeit, die ich ihm auch gerne gebe. Aber das kann ich in dem Maße dann natürlich nicht mehr und das tut mir jetzt schon im Herzen weh.
Aber ich werde ihn dann bei allem mit einbeziehen. Er darf dann helfen, das Baby streicheln, Küssi schenken und ihm den Dutti geben. Und meine Mutti hat auch schon gesagt, dass sie mir das Baby dann öfters mal abnehmen wird, damit ich was mit meinem Sohn alleine zusammen machen kann. das ist dann auch sehr wichtig, denke ich.
Also, wir schaffen das schon und die Großen werden dann ganz stolz auf ihre kleinen Geschwisterchen sein, wirst sehen. ;-)

LG
Dschinie (mit Tim an der Hand, 2 Jahre alt und Mini-Krümel im Bauch, 6.SSW)

Beitrag von memem 13.10.10 - 13:37 Uhr

Hallo,

was für Bedenken hast du denn genau?
Mir ging es in der 2. ten SS so, daß ich mir über das was sein wird wenn das Baby da ist kaum Gedanken gemacht habe.
Zumindest keine Negativen.

Ich hatte nur am Anfang der SS ein schlechtes Gewissen gegenüber meinem Sohn. Er war noch soooo klein.
5 Monate alt und ich wurde wieder schwanger. Und jedesmal wenn ich mich auf mein Baby freute, hatte ich ein schlechtes Gewissen,
weil ich dachte ich muß doch jetzt meine ganze Liebe ihm schenken...

Doch im Laufe der SS normalisierte sich alles und ich konnte beide lieben ohne groß drüber nachzudenken.

LG #winke

Beitrag von steffi2107 13.10.10 - 13:48 Uhr

Hi,

ich bin in der 13. Woche mit dem zweiten Kind schwanger. Meine Tochter ist 2,5 Jahre und wird drei sein wenns Baby kommt.
Ich muss sagen ich freu mich riesig auf das Baby und male mir schon immer aus wie es sein wird.

Ich freu mich auf alles: aufs Stillen, aufs Kinderwagenschieben, einfach auf das Baby. Lena streichelt jeden Tag meinen Bauch und fragt wie groß unser Baby ist. Sie hat auch beschlossen unser Baby soll Anna heißen.

Ich hatte bis jetzt noch keine Gedanken das ich es nicht schaffen könnte oder so. Meine Tochter geht ja in die Kita.

Ich denke aber deine Sorgen sind normal. Man will das erste Kind ja auch nicht vernachlässigen. Ich denke das geht uns fast allen so.

Versuchs trotzdem zu genießen und dir die schönen Dinge mit zwei Kindern auszumalen.

LG Steffi

Beitrag von karina1981 13.10.10 - 14:11 Uhr

Hey !!

Also mir gehts genauso !! Christian ist 3 Jahre und ich zum 2. mal schwanger #verliebt#verliebt

Diese Ängste und Sorgen in dieser SS (wegen meinen S-Blutungen) treffen mich besonders. Vorallem weil ich dann meine Launen auf Sohn & Mann auslasse ... Und das tut mir sooo leid - die zwei können ja nichts dafür #heul#heul

Aber ich freue mich auch schon auf die Zeit, wenn mein Sohn das erste Mal sein Geschwisterchen sieht, wenn wir vom spital nach Hause fahren usw. Klar, streßig wird es auch. Mein Sohn ist fast nur auf mich fixiert und steht absolut im Mittelpunkt und das macht mir auch ein wenig Angst :-[:-[

Aber jetzt hoffen wir mal, das alles gut geht und wir eine schönge Schwangerschaft haben !!!

Beitrag von lea0312 13.10.10 - 15:25 Uhr

Hallo

ich bin auch zum zweiten mal schwanger(ET 24.11.) und habe eine tochter die am 3. dezember 4 jahre wird.
die ersten wochen hatte ich nur freude über das bab<. bammel hab ich bekommen, wie sie es aufnimmt wenn wir es ihr sagen. aber das war in ordnung.
sie fordert jetzt viel aufmerksamkeit weil sie (glaube ich) merkt das es die letzten wochen sind wo sie alleine ist mit mama und papa.
aber sie schmiedet auch schon pläne was sie alles mit ihrem bruder machen will. in ihrem bett übernachten, die treppe runter tragen und natürlich wickeln und baden und anziehen.

ich mach mir nur sorgen das der kleine mann sich etwas zeit lässt und ihren geburtstag "versaut". aber da wissen alle bescheid das der dann verschoben wird. und ne riesen fete gemacht wird....

also keine sorge alles sollte gut werden...

Beitrag von rennmausi 13.10.10 - 15:58 Uhr

Hallo,

ich bin in der 6. Woche und habe ein 17 Monate alten Sohn. Die 2. Schwangerschaft ist absolut erwünscht und geplant - allerdings haben wir nicht damit gerechnet, dass es so schnell einschlägt (1. ÜZ). Als ich die Vermutung hatte, dass ich wieder schwanger bin, habe ich mich schon ein bisschen erschreckt, aber seit ich den positivem Test in der Hand hatte, überwiegt die Angst und Sorge um das kleine Pünktchen. Ich hoffe, es bleibt bei uns und alles in allem freu ich mich schon sehr darauf. Auch wenn ich weiß, dass die erste Zeit enorm stressig werden wird. Ansich freue ich mich aber auf die Babyzeit. Auch wenn sie anstrengend ist, es ist doch was ganz besonders, so ein kleines Würmchen zu haben! #verliebt Das würd ich nie und nimma überspringen wollen! Hab das bei meinem Sohn auch sehr genossen und im 1. Jahr ist er mir viel zu schnell groß geworden. ;-)

#winke Rennmausi + #baby (17 Monate) + #ei 5+4