Matratze für Stubenwagen - die Alte?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von anisel 13.10.10 - 13:36 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Möchte euch mal wieder nach eurer Meinung fragen..

wir bekommen für unseren Kleinen von meiner Patin den Stubenwagen geschenkt, in dem auch ich schon geschlafen habe.

Sie hat das Gestell vor zehn Jahren - als ihr Sohn geboren wurde - von einem Fachmann total überholen lassen. Weiters hat sie damals, da es ja ein alter Stubenwagen (ich bin jetzt 22.) ist und größer als die, die man heute bekommt, eine Matratze auch bei einem Fachmann auf Maß anfertigen lassen.

Die Matratze hat sie nach ihrem Sohn in einem Schrank in ihrem Arbeitsraum gelagert - sie sieht aus wie neu, hat keine Flecken o.ä. - da ich aber oft gelesen habe, dass man wegen den Milben usw. keine Matratzen die lange rumlagen benutzen soll, bin ich mir nun nicht sicher ob ich die Matratze benutzen soll..
Eine auf Maß anfertigen zu lassen kostet eine Menge, Menge Geld..

Würdet ihr die "alte" nehmen?

Danke für eure Antworten!

Liebe Grüße
anisel & unser kleiner Bauchstrampler #huepf

Beitrag von stocki1982 13.10.10 - 13:51 Uhr

Hallo,

also ich würde die wahrscheinlich weiter nutzen. Frag doch mal in der Reinigung, ob sie auch Matratzen (ist ja ne kleine) reinigen.
Dann bist Du auf der sicheren Seite.

Wir werden für´s WoZi auch unsern alten Stubenwagen auffrischen, die Matratze (30 Jahre alt) kommt aber weg! ;-) Da werden wir in eine neue investieren, in Größe 40x 90 sind die ja nicht so teuer!

LG

Beitrag von tejbh 13.10.10 - 14:25 Uhr

Hallo anisel.

Also ich würd sie nehmen. Würd aber in der Apotheke ein Milbenmittel für Matratzen holen. Milbiol oder was in der Art. Einfach beide Seiten damit einsprühen. Musst sie halt danach gut auslüften lassen. Dann hätt ich glaub kein Problem damit.

Wünsch dir noch eine schöne weitere SS. #winke

Beitrag von 2joschi 13.10.10 - 15:18 Uhr

Hallo,

vor diesem "Problem" stand ich auch.:-) Meine Freundin hat mir erzählt, ihre Hebamme hat zu einer neuen Matraze geraten. Bei jedem Kind eine neue Matraze. Wegen plötzlichen Kindstod..............#schock

Hab dann gleich eine neue Matraze gekauft!!!!! Für die Wiege und für das Kinderbett.

Warum weiß ich nicht, ob das wirklich was mit dem plötzlichen Kindstod zu tun hat.
Oder die Hebamme hat Anteile bei der Matrazenindustrie........:-pkeine Ahnung!!!!

lg#winke

Beitrag von emeri 13.10.10 - 20:13 Uhr

hey,

nö, eine zehn jahre alte, irgendwo gelagerte matratze käme mir nicht an mein kind. wie groß ist denn der größenunterschied? kann man nicht eventuell rund um die kleine, neu matratze "füllmaterial" (decke,...) legen?

also, das geld wäre es mir wert. ich selbst würde niemals auf einer zehn jahre alten matratze von irgendwem schlafen (bin da etwas heikel).

lg

Beitrag von anisel 14.10.10 - 12:29 Uhr

hallo!

ich bin da auch immer ein bisschen heikel, allerdings kostet die matratze wenn ich sie neu machen lasse laut verschiedene Angebote über € 200,00 und dies ist für die kurze Zeit echt ein bisschen viel.

ich hab mir das auch schon mal überlegt, allerdings glaubi ich nicht, dass dies hält, da es sich nicht nur um 2 cm handelt..

lg

Beitrag von emeri 14.10.10 - 21:35 Uhr

hm, schon klar. im stubenwagen sind sie ja wirklich nicht so lange. vlt. geht es mit schaumstoff. der ist nicht soooo teuer und den kann man schön zurechtschneiden. ich denke, dass das mit etwas geschick schon funktionieren müsste. :-)

lg