Wie Kleinem Wirbelwind .....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von butterflyeffekt 13.10.10 - 13:42 Uhr

Hallo,
ich wollte mal wissen ob ihr ein paar Tipps habt, wie ich meinem Kleinen 2 Jahre alt ,das richtige Spielen beibringen kann z.b. Malen Basteln Puzzeln eben so ruhige Sachen.
Er kann sich nicht mal 1 minute damit beschäftigen.
Das hört sich vielleicht doof an aber spielt er nur alleine mit seinem Bagger.
Wenn ich mit ihm das spiele ist das in Ordnung nur eben andere Sachen nicht wie oben beschrieben.
Wie habt ihr das gemacht habt????
Habt ihr da ein paar Ideen????
LG

Beitrag von postrennmaus 13.10.10 - 13:53 Uhr

Meine Tochter (fast 2) liebt malen, kneten und vor allem puzzeln. Und das schon seit über einem halben Jahr. Wie ich das gemacht habe?? Ich hab damit nix zu tun #schein Sie wollte das. Sie nahm sich irgendwann Stifte aus meinem Mäppchen und kritzelte damit alles voll. Dann bekam sie eigene. Knete lernte sie in der Krippe kennen. Und ihre Puzzleleidenschaft fing schon mit ca 1 Jahr an. Ich denke das sind einfach verschiedene Interessen, die die Kinder haben. Dein Kleiner mag vielleicht mehr mit dem Bagger spielen. Vielleicht baut er gerne mit Bauklötzern, Autos und einer Parkgarage. Such doch mal nach einem Memeory mit Baustellenmotiven oder sowas. Vielleicht bekommst du ihn dann zum "ruhigen" Spielen.


Lg Anja

Beitrag von kiwi-kirsche 13.10.10 - 14:01 Uhr

Hallo,
also ich habe auch einen Wirbelwind. Niklas ist wirklich sehr sehr aktiv und motorisch wirklich sehr fit. ABER wenn ich mich mit ihm hinsetze, dann spielt er sowas von konzentriert mit seinem Duplo, seinen Bausteinen oder malt mit seinem Aqua Doodle...Oder lässt seine Autos durch die WOhnung düsen. Wenn ich aus dem Zimmer gehe kriegt er das schon garnicht mehr mit. Das war eig. schon immer so...

Noch lieber sitzt er in seinem Zimmer und schaut sich seine vielen BÜcher an.

lg
Kiwi

Beitrag von lexa8102 13.10.10 - 14:09 Uhr

Hallo,

mehr wie anbieten kannst du sicher nicht.

Wir haben gestern versucht zu malen. Da ist er immer wieder aufgesprungen und hat was anderes gemacht. Ich war es dann mehr, die die Blätter bemalt und auf das Papier gedruckt hat. Mein Kleiner kann sich auch nur ein paar Minuten auf eine Sache konzentrieren (Buch, Puzzle usw.). Beim malen legt er lieber die Stifte von einer Seite auf die andere. Mal ist ein Strich auf dem Papier drin, aber das wars dann meist schon wieder.

Ich denke, das ist normal und wird schon noch. Zum Glück haben sie noch ein paar Jahre Zeit bis sie in die Schule kommen und so lange still sitzen müssen.

Viele Grüße,
Lexa