Myom

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hetich22 13.10.10 - 14:07 Uhr

Hi Mädels

war heute beim FA weil wir seit ca. 1 Jahr versuchen nochmal Nachwuchs zu bekommen. Hab auch nicht immer einen ES (hab den Clear Blue Monitor) und war deswegen heute morgen dort.
Er hat mich untersucht und dabei ein gutartiges Myom entdeckt. Bin total fertig, klar er hat gesagt das muß nicht die Ursache sein, das ich nicht schwanger werde, er meint eher es ist etwas hormonelles, weil ich nicht jeden Monat einen ES habe...aber trotzdem war geschockt.

Habt ihr Erfahrungen damit ....?

LG hetich22

Beitrag von -sonne71- 13.10.10 - 14:16 Uhr

Hallo Hedich!



In meiner Schwangerschaft vor 11 Jahren hat man bei mir ein Myom von einer Größe von 1,7cm festgestellt.
Damit hatte ich nie Probleme und die Schwangerschaft ist gut verlaufen. Meine Tochter ist heute 11 Jahre.

Mittlerweile habe ich eine andere FÄ die auch diese Geschichte kennt.
Letzten Monat hatte ich wieder mal starke Schmerzen und dieses mal starke Blutung mit Gewebe Absonderung.
Sie meinte durch das Myom kann es sein, dass sich die Eizelle nicht festheften kann und wieder abgestoßen wird.
Zudem würde das Myom an einer ungünstigen Stelle sitzen.
Ihrer Meinung nach sollte ich das Myom entfernen lassen.
Darauf hin sagte ich ihr, das ich doch auch trotz Myom vor 11 Jahren eine gute und unkomplizierte SS hatte und sich das Myom nicht verändert hat.
Nun stand ich vor der Entscheidung ob ich eine OP machen lassen sollte oder nicht.
Dann im Februar 2009 habe ich mir das Myom entfernen lassen.........die darauffolgenden Nachuntersuchungen waren dann auch ok.
Aber dann bei einer Untersuchung im Februar diesen Jahres, wurde festgestellt, dass das Myom wieder gewachsen ist und genau wieder an gleicher Stelle sitzt...........
Mittlerweile denke ich........damals bin ich mit Myom schwanger geworden und hatte eine wunderbare SS, dann wird es auch dieses Mal irgendwann wieder klappen.

LG Andrea

Beitrag von hetich22 13.10.10 - 14:19 Uhr

Hi Andrea

Mein Myom ist genauso groß wie deins, auch genau 1,7 cm :-D
Na dann geb ich die Hoffnung mal nicht auf.

lg hetich

Beitrag von feroza 13.10.10 - 14:23 Uhr

hallo hetich,

lies mal meine VK... ;-)


#winke

Beitrag von lillifee1111 13.10.10 - 14:26 Uhr

Ich habe auch ein Myom. Bei der letzten Untersuchung war es 5mm. habe auch Angst dass es schadet oder hindert #schwitz

Beitrag von schlawienchen79 13.10.10 - 14:27 Uhr

Führst du ein ZB?

Beitrag von hetich22 13.10.10 - 14:28 Uhr

Nein, nicht mehr

Beitrag von schlawienchen79 13.10.10 - 15:59 Uhr

Solltest du aber, da kannst du sehen ob du tatsächlich keinen ES hast oder ob die Ovus einfach nicht anschlagen. Es kommt darauf an wie viel LH der Körper ausschüttet damit dein Ei springt. Ist nicht bei jeder Frau messbar. Führ dein ZB wieder dann kannst du dir sicher sein. Ich kenne übrigens eine bei der ein Myom diagnostiziert wurde, inzwischen ist es fünf und heißt Emilija :-)

Beitrag von fuxx 13.10.10 - 14:34 Uhr

Hi,

meine Freundin hat auch eines und entbindet nächste Woche.
Ist absolut problemlos ss geworden und die ss verlief 1a.
kommt immer darauf an, wo das Ding sitzt.

Viel Glück!

Beitrag von mupfelmaus 13.10.10 - 14:39 Uhr

Hallo hetich22,

also ich bin in der 14. Woche schwanger trotz Myom. Zuerst war es in der 9.Woche 1,7 cm und nun in der 12. war es schon 2,4 cm groß. Meine Ärztin meinte nur es wir mitwachsen und irgendwann zum Stillstand kommen. Jede Frau hat im übrigen Myome, nur bei der einen wachsen sie und bei der anderen nicht. Das einzige, was passieren könnte, wäre das ich nicht normal entbinden könnte, was mich total traurig machen würde. Aber was macht man nicht alles, damit es dem Kind gut geht.

Mach dir nicht so einen Kopf ums Schwanger werden. Mach deinen Kopf frei und denke nicht bei jedem Eisprung daran, jetzt könnte es passieren. Ich hatte im März eine Scheinschwangerschaft, d.h. eine unbefruchtete Eizelle wuchs 10 Wochen lang in mir heran und wollte sich nicht von uns trennen, musste dann zur Ausschabung. Wir sollten dann Pause machen (habe bei der AS ein Hormonpräperat bekommen, ählich wie die 3 Monats Spritzte) und siehe da, es hat einfach geklappt, obwohl keiner daran gedacht hat.

LG und #liebdrueck Maike