Wer hat Erfahrung mit Einleitung??!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nully 13.10.10 - 14:14 Uhr

Hallo Mädels,

war grad beim FA, da meine Plazenta leider zusehends verkalkt (keine Ahnung warum, bin Nichtraucher, gesund und jung#kratz) soll der Kleine vorzeitig geholt werden, wenn er sich bis nächste Woche Mittwoch nicht von selbst auf die Welt macht; und zwar soll nächste Woche eingeleitet werden.:-[#schock#zitter#schwitz

Hat jmd. Erfahrung? Ich hab leider nur Negatives gehört und bin jetzt etw. verunsichert.

Muttermund ist bei mir bereits 1,5 cm offen und ich hatte auf dem CTG regelmäßige Wehen, die ich aber nicht spühre. Viell. macht er sich ja selbst bis dahin auf den Weg. #schwitz

Wie verlief die Einleitung bei euch? Beschreibt mal bitte!

Danke

Nully 39 ssw

Beitrag von schwino2802 13.10.10 - 14:17 Uhr

Hallo bei mir haben sie Zwei mal Eingeleitet, ansicht ist das nicht schlimm,

Würde dir aber eine PDA empfehlen, das ist schöner- weil durch die Künstlichen Wehen ( sollen schlimmen sein )

Keinen Kopf machen ist alles supi.

LG

Beitrag von sweetstarlet 13.10.10 - 14:18 Uhr

also mit dem befund wird deine einleitung net lang dauern ;-)

meine einleitung war ok, hatte 3 tage

1 tag tbalette
2ter tag tablette

3ter tag als MM 2 cm dann mal offen war wehentropf, getan hat sich dadurch nix erst nachblasenspregung, u dann ging es fix

eig hat die geburt nur 6h gedauert. die ersten beiden tage waren um den noch bestehenden GBMH verstreichen zu lassen.

naja u ich zähle die geburt erst ab BS weil ich da erst wehen u schmerzen hatte

Beitrag von sinah_86 13.10.10 - 14:20 Uhr

hallo bei mir wurde 2 mal eingeleitet es war nicht sooo schimm es hat bei beiden 2 tage gedauert es wurde mit tabletten eingeleitet

Beitrag von nully 13.10.10 - 14:41 Uhr

Was meinst du mit dem Befund wir die Einleitung net lang dauern???

Beitrag von sweetstarlet 13.10.10 - 14:43 Uhr

na wenn dein MM schon 1,5 cm offen ist können se dich gleich an tropf hängen oder so, und müssen nich noch andre sachen machen

Beitrag von nully 13.10.10 - 14:47 Uhr

Aaaaah danke!! Nee, die haben mich nach Hause geschickt!! Naja, ich hoffe jetzt, dass das jetzt weiter so geht und ich viell. noch vor nächster Woche Mittwoch (Eileitung) den Kleinen im Arm halte.

Hab als so ein Ziehen im Rücken (Steißbein), aber nicht unangenehm, nur nervig!! Können das die Wehen sein????? Ist mein erstes!! Bin ein Laie!!!!:-p

Beitrag von sweetstarlet 13.10.10 - 14:51 Uhr

so fings bei mir bei den einleitungstabletten an.

ich hatte nur rückenwehen, wie es sich im bauchanfühlt weiß ich nicht. ctg zeigte auch nie wehen an.

vll hast glück, drück dir die daumen :-)

Beitrag von 3aika 13.10.10 - 14:19 Uhr

bei meinen ersten kind war es ein horro, zwei tage lang und mega schmerzen.
bei meiner tochter war es super um 21 uhr haben sie mir wehentropf und ein vaginalzäpfchen gegeben.
ab 23 dürfte ich wieder rumlaufen, um 24uhr war mein mumu schon 8 cm auf und um 1.14 uhr nachts kam die kleine, war echt super.

meine schwester hat nur schlechte erfahrungen gemacht.

ich selber werde die geburt wieder einleiten lassen am 20.12

Beitrag von lali01 13.10.10 - 14:22 Uhr

HI!

Also ich kann nur positives von der Einleitung berichten.

Mittag bekam ich ein Zäpfchen und mußte dann eine halbe Std. liegen.
Anschließend durfte ich wieder aufstehen und ging mit meiner Familie noch in das Krankenhauscafe. Um halb 4 Nachmittags begannen leichte Wehen die sich aber schnell steigerten. Um halb 6h ging ich CTG schreiben und mußte auf dem Weg dorthin schon ein paar Gehpausen einlegen und verschnaufen. Der Schmerz war allerdings noch nicht so schlimm daß ich an eine schnelle Geburt dachte. Nach dem CTG schreiben schickte mich die Hebamme sofort ins Kreiszimmer und eine halbe Std. später habe ich nach insg. 15 min. Presswehen meinen Sohn im Arm gehalten.

Also echt eine Traumgeburt!

Viel Glück und alles Gute!

Beitrag von sweetstarlet 13.10.10 - 14:24 Uhr

#schock boah so möcht ich das auch haben

Beitrag von steffivo 13.10.10 - 14:47 Uhr

Meine einleitung war super!
Hatte den tag vorher spontanen Blasensprung, aber es zeigten sich keinerlei Wehen, dann am nächsten morgen hieß es, es wird jetzt ein bisschen angestubst...
Ende vom Lied, viertel Std nach einer viertel Tablette hatte ich sehr starke regelmäßige WEhen, Mumu bei 1,5 cm.
Dreiviertel Std danach mumu komplett offen, GbH verstrichen...

Hat von erster Wehe bis Krümel auf der Welt war nur 3 Std gedauert!
War wohl dann eine heftige Pressphase, weil der kleine ein Sternengucker war!

Sonst alles super!

würd ich jederzeit wieder machen!

Also keinen Stress, hör dir nicht zu viele Horrorgeschichten an, deine Hormone lassen dich schon nicht im stich!!!!!
#sonne
Liebe Grüße
Steffi mit krümelchen 19+6#verliebt

Beitrag von kati543 13.10.10 - 15:19 Uhr

Ich hatte 2 Einleitungen bei 2 Kindern. Nach jeweils knapp 2 Stunden waren beide da. Eingeleitet wurde mit Wehentropf und Blasensprengung. Klar tut es weh - aber wie will man das denn vergleichen - verdammt schmerzhaft mit verdammt schmerzhaft? ;-) Das wird schon. Keine Angst.