Probleme nach Einschulung

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von babs1980 13.10.10 - 14:34 Uhr

Hallo,

mein Problem ist folgendes, mein Sohn 8/2004 wurde heuer eingeschult. Eigentlich war ich immer ziemlich stolz drauf, dass er ein sehr folgsames Kind ist. Aber heute hatte ich ein Gespräch mit der Lehrerin, die mir sagte, er sei so schlimm in der Schule und kann nicht auf seinem Platz sitzenbleiben. Nicht nur im Klassenzimmer, auch bei Schulausflügen (heute war Wandertag) hat er sich ziemlich daneben benommen, dass mich sogar der Direktor darauf angesprochen hat. Dieser meinte wir sollen unserem Kind Grenzen setzten! Was mich ziemlich empört hat, denn zu Hause ist er wirklich ein folgsames und braves Kind. Was aber nicht heißt, dass wir besonders streng zu ihm sind.
Ich versteh ehrlich die Welt nicht mehr, wie kann es sein, dass er zu Hause wirklich brav ist, aber in der Schule auf niemanden hört, auch Strafen bringen nichts. Ich habe auch schon mehrmals das Problem mit ihm besprochen, was keine Wirkung gezeigt hat.
Das Einzige was mir dazu einfällt ist, dass er vermutlich den anderen imponieren will, und sich als Klassenclown aufspielt! Wie kann man denn sowas unterbinden?

Vielleicht gibt es ja Mütter denen es ähnlich gegangen ist! Bitte um eure Erfahrungswerte!

Lg
Babs

Beitrag von kuri 13.10.10 - 16:01 Uhr

Hallo Babs,

leider kann ich dir nicht helfen. Wie war denn dein Sohn im Kindergarten?

Ich kann von meinem Sohn Ähnliches berichten.
Allerdings ist es bei uns genau andersrum. Daheim ist Tom schwierig und bekommt täglich Wutanfälle und testet Grenzen aus und in der Schule hab ich bisher noch keine Klagen bekommen . Auch im kindergarten war er sehr unauffällig.


Hoffentlich bekommst du noch ein paar nützlichere Antworten wie meine.

LG
Tina

Beitrag von babs1980 13.10.10 - 16:12 Uhr

Im Kindergarten war er eigentlich auch relativ brav... gab schon ab und an mal was.... aber nichts Außergewöhnliches!

Ich hoffe mal, dass es nur die Eingewöhnungsphase ist...

Beitrag von farina76 13.10.10 - 19:08 Uhr

Hallo!

Ich habe auch eine sehr liebe Tochter. Auch 8/2004. Die tickt seit dem Schulanfang auch total aus, allerdings bei mir. Neulich hat sie sogar nach mir getreten, Sachen durch den Raum geworfen, einfach nur zickig. So kenn ich sie garnicht. Ich bin eher streng aber meine Tochter hats mir auch nie schwer gemacht.

Ich denke für die Kinder ist das mit der Schule, unabhängig vom Lernstoff, sehr stressig und ungewohnt.

Wenn er bei dir brav ist aber in der Schule nicht muss die Schule da was machen. Die haben schließlich auch eine pädagogische Aufgabe. Hals du dir nicht die Probleme von denen auf. Schau zu Hause dass du deinem Kind Grenzen aufzeigst. Mehr kannst du nicht machen. Rede doch mal mit Bekannten. Ist dein Kind zu Hause nur für dich brav weil du ihm eigentlich alles erlaubst? Vielleicht hast du den falschen Blickwinkel. Aber das muß nicht sein. Vielleicht reagiert er nur störrisch auf den Schulanfang in der Schule so wie es meine zu Hause tut.

Ich habe so einen Elternratgeber von der Flohkiste und da steht drin dass man das Alter von 6 - 8 wohl auch die kleine Pubertät nennt. Da müssen wir und die Lehrer wohl durch.

Rede doch mal mit deinem Sohn wie er das sieht in der Schule.

Viel Glück und viel Kraft!

Beitrag von kueken 14.10.10 - 14:14 Uhr

Halli Hallo,

als ich gerade Deinen Text gelesen habe kam es mir vor als würde mein Sohn beschrieben werden. Seitdem er in die Schule geht haben wir zuhause nur Stress. Wir konnten zwar schon ein wenig die Stärke der Wutausbrüche regulieren, aber so ganz optimal läuft es immer noch nicht. Er ist in der Schule ein sehr beliebtes und gehorsames Kind. Wenn wir die Schule verlassen und auch nur eine klitzekleine Kleinigkeit nicht nach seinem Kopf geht flippt er aus. Und damit meine ich unsere zwei Hauptprobleme.... er schreit sehr aggresiv und laut und schlägt bzw. tritt nach mir. Wir kennen das nicht. Sicher hatte er auch mal Anfälle und war auch mal laut und bockig. Aber nie so, wie es jetzt läuft.

Wir sind derzeit dran und versuchen ihn vom Hauen und Schreien weg zu bekommen. Vielleicht hast Du ja noch einen hilfreichen Tipp wie man das Schlagen wieder loswerden kann.

LG, Kueken

Beitrag von ilva08 13.10.10 - 20:24 Uhr

"Wenn er bei dir brav ist aber in der Schule nicht muss die Schule da was machen. Die haben schließlich auch eine pädagogische Aufgabe. Hals du dir nicht die Probleme von denen auf."

babs, ich möchte dir DRINGEND raten, diese Einstellung nicht zu übernehmen. Wenn dein Kind in der Schule gravierende Probleme hat, ist das IMMER auch dein Problem. Man gibt seinen Erziehungsauftrag als Mutter doch nicht von 8 bis 1 an der Schultür ab!

Es gehört sogar ausdrücklich zum Erziehungsauftrag der Lehrer, bei Problemen eine frühzeitige, enge Zusammenarbeit mit den Eltern anzustreben. Steht im Schulgesetz.

Und jetzt mal tief durchatmen, denn das Gute an dieser Botschaft ist: Du KANNST Einfluss auf das Verhalten deines Kindes in der Schule nehmen. :-)

Da gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, die du am besten mit den Lehrern besprichst. Ich nenne dir mal ein Beispiel:
Es gibt Rückmeldesysteme in Tabellenform. Die Lehrerin trägt für jeden Tag ein, wie es in der Schule geklappt hat. Du als Mutter besprichst die Rückmeldungen mit deinem Kind. Habt ihr ein bestimmtes Ziel erreicht, gibt es am WE einen schönen Zoobesuch o. ä...

Schau mal hier: http://www.mehr-vom-tag.de/content/backgrounders/www.concerta.de/belohnungsplan.pdf

Ebenso sollte dein Kind die negativen Konsequenzen seines Verhaltens in der Schule ausbaden müssen... zum Beispiel indem es nachmittags nachholt, was es vormittags beim Kaspern verpasst hat...

Wie gesagt, besprich mit den Lehrern, welche Maßnhamen sinnvoll und notwendig sind.
Ihr kriegt das schon in den Griff! Viele Kinder haben bei Schulbeginn Startschwierigkeiten! Keine Bange! #winke

LG Ilva

Beitrag von kueken 14.10.10 - 14:19 Uhr

Hallo Babs,

das was Du beschreibst ist mir bekannt. Aber leider auch in der umgekehrten Variante. Bei uns ist es so, dass Paul in der Schule sehr unauffällig ist, Regeln befolgt und bei den anderen Kindern recht beliebt ist. Hier zu Hause geht es dann in die andere Richtung. Er flippt recht schnell aus und steigert sich in Dinge hinein dass shcnell mal aus ner Mücke der dicke Elefant wird. Woran es liegt....wir wissen es nicht. Er ist so ein liebes Kind mit dem es wirklich Spaß macht Mama zu sein. Doch wenn er diese Anfälle hat dann verzweifel ich. Mittlerweile bin ich mir allerdings sicher, dass es zum Teil auch an mir liegt, arbeite jetzt auch daran.

Ich kann Dir nur ganz viel Kraft wünschen und hoffen, dass es sich bei euch auch nur um eine Phase handelt. Ganz sicher ist, Du bist nicht allein#liebdrueck

LG, Kueken

Beitrag von tinchen133 14.10.10 - 20:21 Uhr

Liebe Babs,

oh wie gut kann ich dich verstehen, ich dachte du schreibst von meinem Kind. Die Lehrerin meines Sohnes hatte mich direkt am 1ten Tag nach der Einschulung angesprochen, was er den für ein schlimmes Verhalten hat.

Ich bin aus allen Wolken gebrochen, weil ich es so nicht kannte, zu Hause wie auch im Kindergarten ein liebes braves Kind ohne Probleme. Ich hätte auch nie Gedacht das ich damit mal Probleme bekommen könnte.

Mein Sohn ist nun in der 2ten Klasse und es klappt schon viel viel besser obwohl auch immernoch Rückschläge kommen. Wir haben ein Belohnungssystem mit der Lehrerin abgesprochen wo er jeden Tag einen Smiley sammelt (fröhlich, neutral oder eben negativ). Die er sich dann sammelt und z.b. bei xy Smiley bekommt er ein Magazin oder etc.

Das hat bei meinem Sohn gut funktioniert und ich habe sehr eng mit der Lehrerin zusammengearbeitet. Dazu kam noch eine Bfz-Lehrerin die 1mal die Woche mit ihm arbeitet. So wurden erste Erfolge sichtbar, und mittlerweile funktionert es SUPER auch wenn manchmal nochwas kommt ist es eine riesensteigerung.

Falls du noch mehr wissen willst schreib mich gerne mal an.

lg tinchen133